Seite 2: Detailbetrachtung

be quiet! SilentWings 3

be quiet! liefert die SilentWings 3 in einer Kartonverpackung mit aufklappbarem Deckel aus. Im Karton stößt man zuerst auf die Installationshinweise. Darunter verbergen sich zwei weitere Kartonagen - in einem wird das Zubehör verstaut, im anderen der Lüfter selbst. 

be quiet! SilentWings 3

Sämtliches Zubehör dient direkt der Lüfterinstallation. Mit dem SilentWings 3 bietet be quiet! wieder zwei unterschiedliche Montagemöglichkeiten an - einmal mit Hart-Kunststoff-Befestigungen für eine normale Schraubmontage und einmal mit speziellen Anti-Vibrations-Befestigungen. Auch bei den Hart-Kunststoff-Befestigungen sorgen Gummiringe für eine gewisse Entkopplung, die Anti-Vibrations-Befestigungen sollen aber eine noch bessere Entkopplungswirkung erreichen. Auch nicht neu ist, dass diese Gummipuffer in zwei verschiedenen Richtungen montiert werden können. Was sich gegenüber den SilentWings 2 allerdings geändert hat, ist die Installation der unterschiedlichen Befestigungen.  

be quiet! SilentWings 3

Von der geänderten Montagelösung abgesehen, ähneln sich SilentWings 2 und 3 sehr. Auch die neuen Lüfter zeigen sich in Schwarz und mit der speziellen Oberflächenstruktur der sieben Lüfterblätter. Die neuen Befestigungen werden jetzt aber nicht mehr in Aussparungen geclipst, sondern bis zum Einrasten in eine Führungsschiene geschoben. Dadurch sitzen sie fest am Lüfter und können sich nicht lösen. Allerdings braucht der Nutzer auch ein passendes Werkzeug, um die Haltenase an der Führungsschiene nach unten zu drücken. Erst dann lassen sich die Befestigungen wieder abziehen. Wir haben gute Erfahrungen mit einem schmalen Schlitzschraubenzieher gemacht.