Seite 4: Testsystem und Testmethodik

Regulär testen wir alle Kühler auf einem Intel LGA 1150-System. AMD Boxed-Kühler können auf diesem Sockel aber nicht installiert werden. Dementsprechend kommt ausnahmsweise ein AMD-Testsystem zum Einsatz. Herzstück ist der FX-8370, also die AM3+-CPU, die bisher als einzige mit dem neuen Wraith-Kühler ausgeliefert wird. Als Plattform dient uns ein Gaming-Mainboard von ASUS, das Crosshair V Formula.
Hier das AMD-Testsystem in der Übersicht:

Testsystem
Prozessor AMD FX-8370 (4 GHz)
Mainboard ASUS Crosshair V Formula
Arbeitsspeicher Corsair Vengeance LP 8 GB DDR3-Kit, 1.600 MHz
Grafikkarte Gigabyte GeForce GTX 670 OC Windforce 3X
Systemlaufwerk Crucial m4 128 GB
Netzteil SilverStone Strider Plus ST60F-PS 600 W
Gehäuse Lian Li PC-X510
Wärmeleitpaste Arctic Cooling MX-2
Gehäusebelüftung 3x 120 mm (Front)
2x 120 mm (Rückwand)
Betriebssystem Windows 10 Home

Das Testsystem hat in einem Lian Li PC-X510 Platz gefunden. Lian Li setzt zwar ausschließlich auf 120-mm-Gehäuselüfter, mit gleich fünf Lüftern (mit bis zu 1.400 U/min) und einem optimierten Innenaufbau wird aber trotzdem eine hohe Kühlleistung erreicht. Damit die Kühlleistung und die Lautstärke der Gehäuselüfter nicht unrealistisch hoch ausfällt, wurden sie für den Test mit der Lüftersteuerung des Gehäuses soweit wie möglich heruntergeregelt.

Die Lautstärkemessung wird mithilfe eines VOLTCRAFT SL-400 Schallpegel-Messgerätes in 20 cm Abstand zur linken Gehäuseseitenwand vorgenommen. Das schallgedämmte Gehäuse ist dabei geschlossen. Des Weiteren wurde die Raumtemperatur auf 20 °C normiert und die aktuelle Abweichung dazu wird mit einem VOLTCRAFT IR 800-200 Infrarot-Thermometer gemessen. Mit Beginn des Stresstests starten wir auch die Zeitmessung, insgesamt 30 Minuten Prime95 muss jeder Kühler pro Testlauf über sich ergehen lassen. Konkret wird der intensive Small FTT-Test gestartet. Als Wärmeleitpaste kommt Arctics Evergreen MX-2 zum Einsatz. Wir verteilen sie gleichmäßig mit einem WLP-Spachtel auf dem Heatspreader. 

Folgende Tools kamen bei den Messungen zum Einsatz:

Die verwendete Software:

  • ASUS AI Suite II
  • HWiNFO64
  • Prime95 x64, Version 28.7 (build 1)

Von den üblichen Testszenarien mussten wir wegen einigen Besonderheiten des Testsystems und der Boxed-Kühler abweichen. So war es uns nicht möglich, die Kühler bei identischer Lüfterdrehzahl zu testen. Der alte Boxed-Kühler benötigt für den stabilen Betrieb eine so hohe Lüfterdrehzahl, wie sie vom größeren Lüfter des Wraith gar nicht unterstützt wird. Auch auf Messungen mit Referenzlüftern verzichten wir wegen der ungewöhnlich kleinen Lüfterformate - unser kleinster Referenzlüfter ist schließlich ein 120-mm-Lüfter. Wir konzentrieren uns deshalb darauf, die Temperatur- und Lautstärkevorteile des Wraiths gegenüber dem alten Boxed-Kühler aufzuzeigen.