Seite 3: Für Fortgeschrittene: Twin-Tower-Kühler

Der Klassiker – Noctua NH-D14

Ein wahrer Klassiker und immer noch eine gute Wahl - der Noctua NH-D14

Der Noctua NH-D14 ist ein Klassiker, der fast keinerlei Vorstellung mehr bedarf. Mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, einer exzellenten Verarbeitung, einfachen Montage und überragenden Kühlleistung, mischte Noctua mit der Vorstellung des NH-D14 zur damaligen Zeit den Kühlermarkt ordentlich auf. Aufgrund der Bestückung mit einem kleineren 120-mm-Lüfter am vorderen Kühlturm ist der NH-D14, im Gegensatz zu seinem Nachfolger NH-D15, auch zu sehr vielen Ram-Kits mit bedingt hohem Heatspreader kompatibel. Mit einem Preis von 67,76 Euro ist der NH-D14 zwar deutlich teurer als ein normaler Tower-Kühler aber auch deutlich billiger als die meisten größer dimensionierten All-in-One Wasserkühlungen – und das bei nahezu identischer Leistung. Die Konkurrenz in Form der normalen Tower-Kühler wird, zumindest mit übertakteter CPU und im niedrigeren/mittleren Drehzahlbereich, auch deutlich hinter sich gelassen.

Spezifikationen
KühlernameNoctua NH-14 (SE2011)
Straßenpreis bei Release 67,76 Euro (UVP: 74,90 Euro)
Homepage noctua.at
Maße 15,8 cm (L) x 14,0 cm (B) x 16,6 cm (H)
Material Kupfer (Boden und Heat-Pipes),
Aluminium (Kühlrippen).
Verlötet & vernickelt
Kühlertyp Twin-Tower-Kühler
Serienbelüftung 1x 120mm Noctua NF-P12 PWM
1x 140mm Noctua NF-P14 PWM
Sockel Intel: LGA 2011
Gewicht 1240 Gramm
Herstellergarantie 6 Jahre

Weitere Links:

Der Leisetreter – be quiet! Dark Rock Pro 3

Einer der leisesten Kühler des gesamten Testfeldes - der be quiet! Dark Rock Pro 3

Mit dem be quiet! Dark Rock 3 Pro präsentieren wir einen der leisesten Kühler des gesamten Feldes. Trotz des sehr leisen Geräuschpegels liegt dessen Leistung nur marginal hinter der des Noctua NH-D15. Im Vergleich zum Vorgänger fällt der Dark Rock 3 Pro nun 3 mm niedriger aus - damit keine Kühlfläche und somit Leistung verloren geht, fällt der Radiator dafür aber etwas breiter aus. Die mitgelieferten Lüfter der SilentWings-Reihe bekamen einen neuen Motor spendiert, der nun sechs statt bisher vier Pole verwendet. Der Einsatz des neuen Motors soll die Effizienz bei gleichzeitig geringerem Verschleiß steigern. Weiterhin soll laut be quiet! auch der Geräuschpegel der Lüfter durch den Einsatz der neuen Motoren reduziert worden sein. Außerdem im Lieferumfang enthalten sind zusätzliche Metallclips, sodass zwei bzw. beim Dark Rock Pro 3 sogar ganze drei Lüfter montiert werden können, sollte dies gewünscht werden. Als einziger Kritikpunkt im Test stellte sich die etwas umständliche Montage heraus. Diese kommt aber nur dann wirklich zum Tragen, wenn die CPU mehrfach pro Monat oder sogar pro Woche gewechselt wird, wie das bei manchen Enthusiasten und Übertaktern der Fall ist. Andernfalls spielt die, in der Regel nur einmalig erledigte, Montage ja eine untergeordnete Rolle. Verfügbar ist der be quiet! Dark Rock 3 Pro, ähnlich wie der Noctua NH-D14, ab 69,64 Euro.

Spezifikationen
Kühlernamebe quiet! Dark Rock Pro 3
Straßenpreis bei Release 69,64 Euro (UVP: 74,99 Euro)
Homepage http://be-quiet.de
Maße 14,3 cm (L) x 13,4 cm (B) x 16,3 cm (H)
Material

Bodenplatte: Vernickeltes Kupfer
Heatpipes: Vernickeltes Kupfer
Kühlrippen: Aluminium

Kühlertyp Twin-Tower-Kühler
Serienbelüftung 1x 120 mm be quiet! SilentWings (PWM)
1x 135 mm be quiet! SilentWings (PWM)
Sockel AMD: AM2(+), AM3(+), FM1, FM2, 754 - 940
Intel: 775, 1150, 1155, 1156, 1366, 2011
Gewicht 1200 Gramm
Herstellergarantie 3 Jahre

Weitere Links: