Seite 2: Detailbetrachtung Cryorig R1 Ultimate

Die Verpackung fällt ähnlich futuristisch wie der Kühler selbst aus und wurde wohlüberlegt designt. Neben einem großen Bild des Kühlers finden sich sämtliche Spezifikationen zum Kühlkörper und den Lüftern auf der Rückseite sowie einige Features des Kühlers auf der Seite der Box.

Detaillierte Informationen zum Kühler findet man außerdem auch auf der Website von Cryorig. Alle Informationen stehen leider sowohl auf der Box als auch auf der Website nur in Englisch zur Verfügung.

Der Cryorig R1 Ultimate

Cryorig legt wie bereits eingangs erwähnt nicht nur Wert auf eine hohe Leistung, sondern auch auf eine sehr hohe Kompatibilität. Sie selbst bezeichnen den Kühler daher auch als „The Dual Tower That Fits“ – also als den Twin-Tower-Kühler, der überall hinein passt. Angesichts der Form und Maße des Kühlers neigen wir dazu, dem zuzustimmen und rechnen mit einer hohen Kompatibilität, auch wenn diese sicherlich nicht für sämtliche Hardwarekombinationen gelten wird – insbesondere ITX Systeme sind hier natürlich immer sehr problematisch.

Die beiden 140 mm Serienlüfter des Cryorig R1 Ultimate

Als Serienlüfter legt Cryorig dem R1 Ultimate zwei hauseigene 140-mm-Modelle mit dem Namen XF140 bei. Beide Lüfter verfügen über einen PWM-Anschluss und laufen laut Herstellerangaben mit bis zu 1300 Umdrehungen pro Minute (unser Modelle schafften bis zu 1425 Umdrehungen pro Minute) und erzeugen dabei einen Luftdurchsatz von bis zu 129,12 m³/h bei einer Lautstärke von bis zu 23 dB(A). Befestigt werden die beiden Lüfter mit jeweils zwei beiliegenden Halteklammern mit 105-mm-Lochabstand, welcher üblicherweise auch von 120-mm-Lüftern genutzt wird - daher können analog andere 120-mm- bzw. 140-mm-Modelle mit ebenfalls 105-mm-Lochabstand genutzt werden.

Zwei weitere Klammern für die optionale Installation eines dritten Lüfters, der aber natürlich nicht zum Lieferumfang gehört, liegen dem Zubehör ebenfalls bei.

Das gesamte Zubehör

Weiterhin im Lieferumfang befinden sich das Set für die Montage auf Intel- und AMD-Systemen, besagte Klammern zur Montage des Lüfters sowie ein kleine Tube der hauseigenen Wärmeleitpaste Cryorig CP9. In diesem Test kommt allerdings, um die Vergleichbarkeit aller Kühler zu gewährleisten, ohnehin unsere Referenzwärmeleitpaste – siehe Testsystem – zum Einsatz. Ein schmaler Schraubendreher, der für die Montage des Kühlers auch wirklich nötig ist und extrem schmal ausfallen muss, liegt dem Lieferumfang ebenfalls bei.

Die Montageanleitung liegt, im Gegensatz zur Beschriftung der Box und der Website, in mehrsprachiger Ausführung vor – löblich, wie wir finden.