Seite 5: Benchmarks

Nach all der Theorie wollten wir natürlich wissen, was das System von Caseking im Stande ist zu leisten. Anfangen wollen wir mit einigen synthetischen Benchmarks, bevor es dann an ein paar Spiele geht.

Synthetische Benchmarks

Cinebench R11.5

CPU

Punkte
Mehr ist besser

Cinebench R5

CPU

Punkte
Mehr ist besser

Der Intel Core i7-5930K liefert mit seinen leicht höheren Taktraten von 3,8 GHz in den beiden Cinebench-Benchmarks ein sehr gutes Ergebnis ab. Im älteren Cinebench R11.5 werden 11,77 Punkte erreicht, im neueren R15 hingegen 1.073. Damit liegt man sogar etwas über dem Niveau eines Intel Core i7-5960X, der bislang schnellsten Desktop-CPU für den X99-Chipsatz.

Futuremark

3DMark

163265 XX


155519 XX


31880 XX


30365 XX


11902 XX


Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Im aktuellen 3DMark-Benchmark von Futuremark kann sich die Leistung des Systems ebenfalls sehen lassen - insgesamt eine sehr gute Kombination aus schneller High-End-Grafikkarte und pfeilschneller Sechskern-CPU.

 

Spiele-Benchmarks

Grand Theft Auto 5

96.4 XX


24 XX
76.9 XX


25 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Battlefield 4

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Bioshock: Infinite

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Crysis 3

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Metro 2033 - Last Light

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Tomb Raider

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Dank der ab Werk leicht übertakteten MSI GeForce GTX 980 Gaming und des Intel Core i7-5930K schafft es das System, selbst hardwarehungrige Grafikkracher wie Crysis 3 oder Battlefield 4 ruckelfrei in FullHD mit allen Details und zusätzlichen Bildverbesserungsmodi auf den Bildschirm zu zaubern. Selbst für eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkte stehen ausreichend Leistungsreserven zur Verfügung. Das neue Grand Theft Auto 5 läuft ebenfalls sehr flott über den Bildschirm.