Seite 19: Overclocking

Das Overclocking der ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition ist nicht ganz einfach. Das liegt zum einen am nicht gerade großen Overclocking-Potenzial, zum anderen aber auch an der Tatsache, dass die Software nicht in jedem Fall die Werte auch an die Hardware weitergibt. Immer wieder müssen Einstellungen validiert werden. Im ersten Schritt, ob sie überhaupt sinnvoll sein können, in einem zweiten Schritt immer wieder durch eine Gegenmessung.

Schlussendlich haben wir das Power-Limit der ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition um +50 % erhöht. Daraufhin haben wir den Takt von GPU und HBM2 schrittweise immer weiter erhöht, bis keine Stabilität mehr gewährleistet war. Schlussendlich sind wir bei einem GPU-Takt von etwa 1.700 MHz gelandet, mit dem alle Benchmarks stabil durchlaufen werden konnten. Der HBM2 macht zugleich einen Takt von 1.020 MHz. Mehr war hier nicht möglich. Die von ASUS verbaute Stromversorgung kann hier keinerlei Vorteile abliefern und die Vega-GPU selbst ist bei Luftkühlung einfach auf ein gewisses Niveau limitiert.

In den Benchmarks und Messungen wirkte sich dies wie folgt aus:

Futuremark 3DMark

Fire Strike Extreme

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

DOOM

2.560 x 1.440 8xTXA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Fallout 4

2.560 x 1.440 TAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

The Witcher 3: Wild Hunt

2.560 x 1.440

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Lautstaerke

Last OC

dB(A)
Weniger ist besser

Temperatur

Last OC

Grad Celsius
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme

Gesamtsystem

Watt
Weniger ist besser