Seite 2: KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Black Sniper

Die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Black Sniper zählt zu den schnellsten Modellen des Hauses auf Basis der GeForce GTX 1070. Einzig die "Hall of Fame" ist zumindest auf dem Papier noch etwas höher getaktet, mit ihrem weißen PCB und farblich angepassten Kühlsystem aber auch exklusiver. Etwas günstiger und nicht ganz so stark übertaktet und teilweise mit einem weniger dicken Kühlsystem ausgerüstet, sind die EXOC-Varianten. Die Founders Edition als Referenzversion hält man ebenfalls bereit. 

kfa2 gtx1070 exoc sniper gpuz
GPU-Z-Screenshot zur KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Black Sniper

Im Gegensatz zur Founders Edition hat KFA2 gehörig an der Taktschraube gedreht. Insgesamt zählt die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Black Sniper zu den Modellen mit aggressiver Übertaktung – lediglich die hauseigene Hall-of-Fame-Version, aber auch verschiedene Flaggschiff-Modelle von ASUS oder EVGA und Inno3D können mit noch höheren Takraten aufwarten. Unser Testmuster macht sich mit Geschwindigkeiten von 1.595/1.785/2.002 MHz ans Werk und erreicht damit eine Pixelfüllrate und Speicherbandbreite von rund 102 GPixel/s bzw. 256 GB/s.

In der Praxis werden dank der starken Kühlung noch höhere Taktraten erzielt. Je nach Benchmark und Spiel erreicht uns Testmuster zwischen 1.949 und 1.974 MHz, wobei 1.961 MHz am häufigsten anlagen. Unser Testmuster zeigt sich daher sehr taktstabil. 

Gegenüberstellung von Temperatur und Takt
Spiel Temperatur Takt
The Witcher 3: Wild Hunt 68 °C 1.961 MHz
Rise of the Tomb Raider 69 °C 1.961 MHz
Hitman 70 °C 1.949 MHz
Far Cry Primal 68 °C 1.961 MHz
DiRT Rallye 68 °C 1.961 MHz
Anno 2205 69 °C 1.974 MHz
The Division 69 °C 1.961 MHz
Fallout 4 68 °C 1.961 MHz
DOOM 69 °C 1.961 MHz

Keine Probleme gibt es bei der Kühlung, deren Temperaturen stets bei rund 68 bis 70 °C liegen und damit deutlich niedriger ausfallen als bei der Founders Edition von NVIDIA, die in unseren Testes bis zu 86 °C erreicht. Bevor wir uns nun die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Black Sniper etwas genauer anschauen, werfen wir noch einmal einen Blick auf die wichtigsten technischen Daten zum Kühler, PCB und den weiteren Ausstattungsmerkmalen.

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Black Sniper
Länge des PCBs 266 mm
Länge mit Kühler 278 mm
Slothöhe 2 Slots
zusätzliche Stromanschlüsse 1x 8-Pin
1x 6-Pin
Lüfterdurchmesser 2x 95 mm
Display-Anschlüsse

1x HDMI 2.0b
3x Displayport 1.3/1.4
1x Dual-Link-DVI

Lüfter aus im Idle Ja

Mit einer Gesamtlänge von 278 mm zählt die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Black Sniper zu den eher längeren Modellen auf GP104-Basis. Würde ihr Dual-Slot-Kühler nicht über das PCB hinausragen, wäre der 3D-Beschleuniger mit etwa 266 mm etwas kürzer. Dafür kümmern sich zahlreiche Aluminiumfinnen, dicke Kupfer-Heatpipes und zwei riesige 95-mm-Lüfter um die Kühlung der Grafikkarte. Mit Strom versorgt wird das Modell über einen zusätzlichen 6- und 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker. 

In unserem Preisvergleich wechselt die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Black Sniper derzeit schon für rund 419 Euro ihren Besitzer und kostet damit etwa 30 Euro mehr als der günstigste Ableger und liegt in etwa auf dem Niveau der Founders Edition.