Seite 18: Overclocking

Ein Overclocking-Wunder wird die Radeon RX 480 nicht mehr werden. Zwar sind sinnvolle Leistungssteigerungen möglich, diese sind aber nicht immer zu erreichen. Im Falle der Gigabyte Radeon RX 480 G1 Gaming 8G einen GPU-Takt von 1.400 MHz und mussten dazu das Power-Target um 5 % anheben. Natürlich mussten wir zur besseren Kühlung auch die Lüfterdrehzahl etwas erhöhen. Den GDDR5-Speicher konnten wir von 2.000 auf 2.200 MHz übertakten und hoben damit auch die Speicherbandbreite etwas an. Immerhin konnten wir durch diese Maßnahme die Leistung der Karte um 6 - 10 % anheben.

In den Benchmarks sowie den dazugehörigen Messwerten wirkte sich dies wie folgt aus:

Futuremark 3DMark

Fire Strike Extreme

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

DOOM

2.560 x 1.440 8xTXA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Fallout 4

2.560 x 1.440 TAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Rise of the Tomb Raider

2.560 x 1.440 2xSSAA 16xAF

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

The Witcher 3: Wild Hunt

2.560 x 1.440

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Temperatur

Last OC

Grad Celsius
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme

Gesamtsystem

Watt
Weniger ist besser