Seite 4: ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix - Impressionen (3)

Auf einige weitere Details der Karte gehen wir auf der nun folgenden Seite ein.

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix
ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix

ASUS hat die Spannungsversorgung auf 12+2 Phasen ausgebaut. Aber nicht nur die Anzahl der Phasen hat ASUS erheblich ausgebaut, sondern auch bei der Wahl der Komponenten will ASUS auf eine möglichst hohe Effizienz und Leistung geachtet haben.

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix
ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix

Ohne die Backplate wird auch der Blick auf die Rückseite des PCBs frei. Hier ist auch noch einmal schön das überbreite PCB zu sehen, welches erst bei den zusätzlichen Stromanschlüssen wieder auf eine normale Höhe zusammenschrumpft. Durch die parallele Anordnung der Spannungsphasen benötigt ASUS schlichtweg den zusätzlichen Platz.

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix
ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix

Auf der Rückseite ist auch noch einmal diese Anordnung zu sehen, die auf der Rückseite auch durch eine gewisse Symmetrie von Widerständen und Kondensatoren ersichtlich wird.

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix
ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix

Rückseitig der GPU sind auf dem PCB auch sehr schön die einzelnen Leiterbahnen zu erkennen, die von der GPU zu den Speicherchips und dem PCI-Express-Steckplatz führen. Der rote Rahmen soll für eine zusätzliche Stabilisierung des GPU-Packages sorgen, auf welches der Kühler dann fest gepresst wird.

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix
ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix

Der DirectCU-III-Kühler liegt einzig auf der GPU auf und kühlt zudem auch noch die Spannungswandler. ASUS verwendet insgesamt fünf Heatpipes, die direkt auf der GPU aufliegen und an dieser Stelle abgeflacht wurden. Zwei Heatpipes weisen eine Stärke von 10 mm auf, während zwei weitere auf jeweils 8 mm kommen und eine dritte eine Stärke von 6 mm erreicht. ASUS verteilt die Abwärme über die Heatpipes in die einzelnen Bereiche der Kühlkörpers, der die Abwärme wiederum über die Lamellen an die Umgebungsluft abgibt.

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix
ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix

Bei einem genauen Blick auf die Kontaktfläche der Heatpipes mit der GPU zeigt sich, dass eigentlich nur drei der fünf Heatpipes direkten Kontakt haben. Die außen gelegenen Heatpipes berühren die GPU nicht und nehmen allenfalls noch etwas Abwärme von der jeweils benachbarten Heatpipe auf.

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix
ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix

Im laufenden Betrieb leuchten der Strix-Schriftzug sowie die rote Blende. ASUS lässt die Beleuchtung pulsieren und will damit für ein optisches Highlight im System sorgen.

ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix
ASUS GeForce GTX 980 Ti Strix

Eine Hilfe sollen die LEDs bei den zusätzlichen Stromanschlüssen sein. Rote LEDs zeigen an, wenn die Anschlüsse gar nicht oder falsch belegt sind. Erst wenn jeweils acht Pins in den Anschlüssen stecken, wechseln die LEDs auf weiß und zeigen damit an, dass alles korrekt angeschlossen ist.