Seite 5: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Werfen wir nun einen Blick auf die Lautstärke, die Leistungsaufnahme und das Temperatur-Verhalten der EVGA GeForce GTX 980 Classified.

Lautstaerke

Idle

in dB(A)
Weniger ist besser

EVGA implementierte kurz nach der Auslieferung der ersten Modelle der GeForce GTX 980 und GeForce GTX 970 eine Lüftersteuerung, welche die beiden Lüfter im Idle-Betrieb ab einer gewissen Temperatur stillstehen lassen. Diese Funktion ist natürlich auch bei der GeForce GTX 980 Classified vorhanden. Ab einer GPU-Temperatur von 62 °C beginnen die beiden Lüfter mit ihrer Arbeit. Fällt sie wieder unter 60 °C, stoppen wie wieder. Den positiven Effekt einer dann lautlosen Kühlung erkennen wir in den Messungen. Mit 33,7 dB(A) liegen wir auf dem Niveau der ebenfalls semipassiven Modelle von ASUS und MSI.

Lautstaerke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Unter Last muss der Kühler auf der EVGA GeForce GTX 980 Classified dann schon einiges mehr an Abwärme abführen, was auch dafür sorgt, dass die beiden Lüfter anfangen müssen ihre Arbeit aufzunehmen. Dies tun sie allerdings sehr sanft und auch bei Volllast mit den bisher höchsten Boost-Taktraten hat man nie das Gefühl, die Kühlung sei damit überfordert. Auch dies zeigt sich deutlich in den Messungen, denn mit 47,0 dB(A) ist die Karte zwar lauter als die bisher leisesten Modelle, dafür aber bringt sie auch zumindest auf dem Papier deutlich mehr Performance mit.

Temperatur

Idle

in Grad Celsius
Weniger ist besser

Keinerlei Herausforderung für die Kühlung einer modernen Grafikkarte ist der Idle-Betrieb im Hinblick auf die Temperatur. Mit 31 °C zeigt sich die EVGA GeForce GTX 980 Classified hier geradezu tiefenentspannt. Erst der Last-Betrieb mit eventuellen Temperatur-Schranken für den höchsten GPU-Takt wird eventuell zur Herausforderung.

Temperatur

Last

in Grad Celsius
Weniger ist besser

Mit 73 °C lässt EVGA die GPU der GeForce GTX 980 Classified deutlich wärmer werden, als dies bei der Konkurrenz der Fall ist. Im Hinblick auf die 80 °C Temperatur-Ziel bei der Referenzversion, stellt dies aber kein größeres Problem dar. Der Langlebigkeit dürften die 73 °C ebenfalls nicht im Wege stehen und so erreicht die Karte auch in diesem Temperaturbereich aufgrund der von EVGA gewählten Einstellungen noch ihren maximalen Boost-Takt.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Idle

in Watt
Weniger ist besser

Bei der Idle-Leistungsaufnahme können allenfalls noch grobe Ausfälle und ein nicht funktionierender Stromsparmechanismus auffällig werden. Ansonsten verbrauchen alle modernen Grafikkarte im Leerlauf nur noch wenige Watt, so dass die restlichen Komponenten des Systems zum entscheidenden Faktor werden. Die EVGA GeForce GTX 980 Classified zeigt keinerlei Auffälligkeiten.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last

in Watt
Weniger ist besser

Schon wieder deutlich spannender wird die Last-Leistungsaufnahme und hier wird auch deutlich, dass ein Plus an Leistung und vermutlich auch größerer Strom- und Spannungsversorgung durch eine höhere Leistungsaufnahme erkauft wird. Sollte sich die EVGA GeForce GTX 980 Classified im gleichen Maße auch bei den Benchmarks an die Spitze setzen, steht der höhere Verbrauch auch in einem guten Verhältnis zur höheren Leistung. Dazu aber kommen wir auf den nun folgenden Seiten.