Seite 4: CPU-Skalierung von Mantle

Bevor wir uns einem ausführlichen Vergleich unterschiedlichster Prozessoren widmen, haben wir den uns zur Verfügung stehenden Intel Core i7-3960X in Taktraten von 3,9, 3,0 und 2,0 GHz betrieben. Als Auflösung wählten wir 2.560x1.600 Pixel mit 4xMSAA.

Battlefield 4 - AMD Radeon R9 290X

Battlefield 4 Mantle Benchmarks
Bilder pro Sekunde

Auch wenn dies sicherlich noch nicht der gewünschte Vergleich "echter" Prozessoren, sondern eher eine Simulation einer langsameren CPU ist, sieht man doch recht deutich den Einfluss von Mantle. Bei 2,0 GHz geht es von 51,9 auf 56,9 FPS herauf, was einem Plus von 9,6 Prozent entspricht. Bei 3,0 GHz geht es von 52,8 auf 63,7 FPS, immerhin satte 20 Prozent mehr.

Doch die Vorteile werden deutlich: Gerade im Multiplayer von Battlefield 4 gerät man mit einer Mittelklasse-CPU gerne mal in das CPU-Limit und gerade hier greift Mantle an. Die geringere CPU-Last und damit die frei gewordenen Resourcen werden genutzt um mehr Frames zu berechnen. So richtig greifbar wird dies aber nicht mit einer auf 2,0 GHz heruntergetakteten CPU, sondern vermutlich erst mit kleineren Vertretern von AMD und Intel. Unser CPU-Redakteur ist in Erwartunge einer Lieferung kleinerer Prozessoren und wird sich dann sicherlich auch diesem Thema noch einmal ausgiebig widmen.