Seite 4: Impressionen (2)

Weiter geht es mit dem der Slotblende und den Blick auf die Karte ohne Kühler.

Gigabyte Radeon HD 7790

Auf der Slotblende zu finden sind 2x Dual-Link-DVI (1x DVI-I und 1x DVI-D) sowie jeweils 1x HDMI 1.4 und DisplayPort 1.2. Die GPU ist allerdings theoretisch auch in der Lage bis zu sechs Displays anzusteuern. Entsprechende Eyefinity-Karten dürften also folgen.

Gigabyte Radeon HD 7790

Ohne Kühler wird das nicht gerade komplexe PCB sichtbar. Die GPU wird von vier Speicherchips flankiert. Links davon ist die 4+1-Spannungsversorgung zu sehen.

Gigabyte Radeon HD 7790

Die GDDR5-Speichermodule stammen aus dem Hause Hynix und sind bis 1500 MHz zertifiziert. Wir werden in naher Zukunft sicherlich auch noch Hersteller sehen, die den Speicher der Radeon HD 7790 übertakten und auch dies werden die Module locker verkraften.

Gigabyte Radeon HD 7790

Die "Bonaire"-GPU wird in 28 nm gefertigt und misst 160 mm². AMD verzichtet auf einen komplizierten Heatspreader oder Rahmen, um den Anpressdruck des Kühlers besser zu verteilen. Der Kühler selbst ist ebenfalls nicht sonderlich kompliziert konstruiert - ein einfacher Heatsink aus Aluminium mit dicker Bodenplatte reicht an dieser Stelle auch locker aus.