Seite 3: Impressionen (2)

Befreit man unser Sample von seinem Kühlsystem, so kommt leider nur ein Standard-Layout zum Vorschein.

Die Spannungsversorgung wird über insgesamt vier Phasen realisiert. 

Von einer dicken Kupferplatte direkt über dem Grafikprozessor wird die Abwärme an die beiden bis zu 8 mm dicken Kupfer-Heatpipes an die zahlreichen Aluminiumfinnen abgegeben. Von dort aus muss sich die Gehäuse-Belüftung um den Abtransport aus dem Computer-Gehäuse kümmern.