Seite 17: Fazit

AMD dürfte nach dem Launch der GeForce GTX 680 überrascht durch die Performance gewesen sein. NVIDIA hatte allerdings auch eine leichte Aufgabe, schließlich konnte man die Karte fast vier Monate nach dem Launch der Radeon HD 7970 explizit auf deren Performance hin ausrichten. Dennoch darf man die Leistung der NVIDIA-Ingenieure nicht kleinreden - schließlich hat man es durch konsequenten Fokus auf den Kernmarkt (das Gaming) geschafft eine effiziente GPU auf die Beine zu stellen. Bei der Performance schlug man die Radeon HD 7970 teilweise deutlich, verbrauchte dazu auch noch weniger.

7970-ghzedition-prpic-1-rs

AMD konnte dies sicherlich nicht auf sich sitzen lassen und will nun mit der GHz Edition der Radeon HD 7970 kontern. Große Änderungen am Design der Tahiti-GPU waren natürlich nicht möglich. Erst die kommende Generation in Form von "Sea Island", die ihren Tape-Out offenbar bereits hinter sich hat und im Frühjahr 2013 erwartet wird, wird hier Veränderungen mit sich bringen.

"Tahiti XT2" beschränkt sich auf die Möglichkeiten, die sich durch eine verbesserte Fertigung bei TSMC ergeben haben. Die ASIC-Qualität ist angestiegen und erlaubt AMD den Betrieb des Chips bei niedrigerer Spannung. Dies macht dann gleichzeitig auch höhere Taktraten möglich. Neue Features, wie "PowerTune mit Boost" sind einzig und allein auf die Software zurückzuführen. AMD könnte die Funktionen durch ein anderes vBIOS und einen angepassten Treiber auch auf den "älteren" Radeon HD 7970 zugänglich machen.

AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
Straßenpreis  499 US-Dollar
Homepage AMD
Technische Daten
GPU Tahiti XT2
Fertigung 28 nm
Transistoren 4,3 Milliarden
GPU-Takt 1000 MHz (Boost: 1050 MHz)
Speichertakt 1500 MHz
Speichertyp GDDR5
Speichergröße 3072 MB
Speicherinterface 364 Bit
Speicherbandbreite 288 GB/Sek.
DirectX-Version 11.1
Shadereinheiten 2048 (1D)
Textur Units 112
ROPs 32
Pixelfüllrate 33,6 Gigapixel
SLI/CrossFire CrossFire
Lautstärke
Idle-Modus 35,7 dB(A)
Last-Modus 51,6 dB(A)
Leistungsaufnahme
Idle-Modus 108,8 Watt
Last-Modus 372,9 Watt
Temperaturen
Idle-Modus 37 °C
Last-Modus 72 °C

Während die AMD Radeon HD 7970 sich der GeForce GTX 680 in den meisten Benchmarks geschlagen geben musste (Ausnahmen bilden einige auf AMD ausgerichtete Benchmarks und solche, bei denen der mit 3 GB größere Speicher zum Tragen kommt), kann die GHz Edition deutlich aufschließen. Natürlich sind auch hier wieder Ausnahmen zu finden, denen eine NVIDIA-Grafikkarte eher zuträglich ist. Zumindest ist die finale Einschätzung nun nicht mehr ganz so einfach. In den synthetischen Benchmarks liegt die GeForce GTX 680 noch immer klar vorne. Solche, die von den Compute-Fähigkeiten der GPU Gebrauch machen, dominiert natürlich AMD. Schaut man sich die weiteren Benchmarks nun etwas genauer an, rückt die AMD Radeon HD 7970 GHz Edition der GeForce GTX 680 bei 1680x1050 und 1920x1080 Pixel nun deutlicher auf die Pelle. Bei 2560x1600 Pixeln musste sich NVIDIA ohnehin hin und wieder geschlagen geben - dies ist mit der Radeon HD 7970 GHz Edition nun noch eindeutiger.

7970-ghzedition-prpic-2-rs

Beim Stromverbrauch hat sich zumindest für den Idle-Betrieb fast nichts getan. Hier unterscheiden sich die beiden Konkurrenten auch kaum. Unter Last ist der Verbrauch sogar angestiegen. Somit steht die GeForce GTX 680 in diesem Bereich besser dar. Auch bei den Temperaturen sind die Unterschiede zwischen den beiden Radeon-HD-7970-Modellen nur marginal. Sehr gute Arbeit leistete NVIDIA bei der Lautstärke der Referenzkühlung. AMD kann zumindest im Last-Betrieb etwas aufschließen, erreicht aber nicht die Werte der GeForce GTX 680. Die Werte für Temperatur und Lautstärke sind aber ohnehin hinfällig, denn die Radeon HD 7970 GHz Edition wird in dieser Form, wie wir sie testen konnten, wohl nicht das Licht der Welt erblicken. Die Hersteller sollen direkt zum heutigen Start mit ihren eigenen Modellen aufwarten können bzw. werden diese in den kommenden Tagen und Wochen vorstellen.

Leider konnte uns AMD zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen Euro-Preis nennen. 499 US-Dollar lautet daher die aktuelle Preisempfehlung von AMD.

Positive Aspekte der Radeon HD 7970 GHz Edition:

  • gute Performance, besonders bei hohen Auflösungen
  • deutliche Performance-Steigerung gegenüber der Radeon HD 7970
  • gutes Verbrauchs/Performance-Verhältnis
  • sehr gutes Overclocking-Potenzial
  • PowerTune mit Boost
  • PCI-Express 3.0
  • DirectX 11.1

Negative Aspekte der Radeon HD 7970 GHz Edition:

  • nur mäßige Referenzkühlung
  • deutlicher Compute-Overhead im Vergleich zur GeForce GTX 680