Seite 6: Stromverbrauch, Temperatur und Lautstärke

Im Zuge der Umstellung unserer Testsysteme haben wir auch die Messwerte für Leistungsaufnahme, Temperaturen und Lautstärke geändert. Ab sofort messen wir die maximalen Temperaturen und die Lautstärke sowie die maximale Leistungsaufnahme unter Crysis 2 bei 1920 x 1080 Bildpunkten und mit hinzugeschaltetem AF/AA. Die restlichen drei Messwerte entstehen zehn Minuten nach Systemstart. Die Lautstärke messen wir jeweils aus 30 cm Entfernung.

laut-idle

laut-last

Schon die PowerColor Radeon HD 7870 PCS+ (Hardwareluxx-Test) konnte mit einer sehr guten Geräuschkulisse punkten. Der kleine Bruder schließt sich zumindest in dieser Disziplin den Erfolgen an. Zwar fällt die Lautstärke im Leerlauf mit 36,6 dB(A) etwas höher aus als bei der AMD-Vorlage, dafür dreht der Axiallüfter unter Last nicht ganz so weit auf und erzeugt im 3D-Betrieb einen Maximal-Wert von gerade einmal 50,3 dB(A). Die Referenz erzeugte hier schon einen Schallpegel von 51,2 dB(A). Damit war die Grafikkarte kaum aus dem geschlossenen Testsystem herauszuhören.

strom-idle

strom-last

Aufgrund der werksseitigen Übertaktung ist es eigentlich keine große Überraschung, dass die Leistungsaufnahme der PowerColor Radeon HD 7850 PCS+ leicht höhere ausfällt, als wir es bisher von einer Radeon HD 7850 gewohnt waren. Unter Last zog unser gesamtes Testsystem bis zu 294,5 Watt aus dem Netzteil - ein Plus gegenüber der Referenz von immerhin 27 Watt. Im 2D-Betrieb fiel der Unterschied nicht ganz so ins Gewicht. Mit einem Gesamtwert von runden 109 Watt genehmigte sich unser Testmuster knapp fünf Watt mehr.

temp-idle

temp-last

Bei den Temperaturen können die Vielzahl der Aluminiumfinnen, die beiden Kupfer-Kapillare und der 90-mm-Lüfter nicht ganz so gut ihre Muskeln ausspielen, wie es das Kühlsystem des Referenzlayouts tat. Unter Last mussten wir einen Wert von bis zu 71 °C messen, wohingegen es bei der Referenz mit 65 °C immerhin sechs Grad weniger waren. Im Leerlauf blieb die Grafikkarte mit 36 °C aber angenehm kühl. Zwei Werte, die nicht bedenklich für den Dauerbetrieb sind. Eine Radeon HD 6790 oder gar GeForce GTX 580 wird deutlich wärmer. 

Die PowerColor Radeon HD 7850 PCS+ hinterlässt in den ersten drei Disziplinen kein schlechtes Bild, fällt aber in Sachen Leistungsaufnahme und Temperatur-Verhalten hinter die Refernz zurück. Dafür agiert sie deutlich leiser.