Seite 1: In Win 805 im Test

In Win 805

Nicht jedes edle In Win-Gehäuse kostet wie das H-Tower gleich vierstellige Eurobeträge. Das 805 wird beispielsweise für rund 165 Euro verkauft. Trotzdem hat In Win mit Aluminium und viel gehärtetem Glas eine ganz besondere Optik geschaffen. Ob das Designgehäuse auch alltagstauglich ist, finden wir im Test heraus. 

Der Mix aus Aluminium und Echtglas zeichnet schon einige In Win-Gehäuse aus. Gerade die 900er-Reihe ist durch die Verbindung dieser edlen Materialien bekannt geworden. Die Modelle aus dieser Reihe sind zwar günstiger als das spektakuläre H-Tower, aber auch keine wirklichen Schnäppchen. Das große E-ATX-Modell 909 kostet rund 450 Euro und auch das reguläre ATX-Modell 904 schlägt mit etwa 250 Euro zu Buche. Einzig das Mini-ITX-Modell 901 ist für unter 200 Euro erhältlich. Für all die Nutzer, die nicht über 200 Euro ausgeben wollen, sich aber nach einem ATX-Gehäuse aus hochwertigen Materialien sehnen, kommt das 805 deshalb wie gerufen. 

Auch bei diesem Midi-Tower setzt In Win großzügig Echtglas und Aluminium ein. Gegenüber den 900er-Modellen wurde das Design aber deutlich angepasst. Geschwungene Formen sind beim 805 tabu. Das Gehäuse hat stattdessen eine kantig-schlichte Grundform. Weil In Win beim 805 aber nicht nur die Seitenteile, sondern auch die Front aus Glas fertigt, sieht es alles andere als gewöhnlich aus. Die drei leicht getönten Glasseiten spiegeln und glänzen, dass es eine Pracht ist. Wer es besonders auffällig mag, kann das 805 zudem in der Variante mit goldenem Farbtupfer bestellen. Alternativ gibt es das Gehäuse aber auch in Schwarz-Rot und ganz in Schwarz. Unabhängig von der Farbvariante sind Anschaffungskosten in Höhe von 164,90 Euro einzuplanen. Wir werden im Test noch näher darauf eingehen, warum In Win das 805 selbst günstiger als das Mini-ITX-Modell 901 anbieten kann. 

In Win 805

In einer wiederverschließbaren Kunststoffhülle liefert In Win nicht nur die Bedienungsanleitung und das Montagematerial mit. Auch erfreulich lange Kabelbinder und selbstklebende Kabelführungen liegen bei. Passend zum hohen Glasanteil darf außerdem ein Putztuch nicht fehlen. Als Bonus liegt dem 805 zumindest aktuell ein Kopfhörerhalter bei, der mit einem Saugnapf am Gehäuse befestigt werden kann. Einzeln kostet diese In Win iEar Kopfhörer-Halterung 9,90 Euro.

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: In Win 805
Bezeichnung: In Win 805 Gold
Material: Hartglas, Aluminium, Stahl (v.a. Gehäuseboden) Kunststoff (Standschienen, Laufwerkskäfige)
Maße: 205 x 476 x 455 mm (B x H x T)
Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 2,5/3,5 Zoll (intern), 4x 2,5 Zoll (intern, 1x auf dem HDD-Käfig, 3x hinter dem Mainboardtray)
Lüfter: 2x 120/140 mm (Front, optional), 1x 120 mm (Rückwand, vorinstalliert), 2x 120 mm (Boden, optional nach Ausbau HDD-Käfig)
Gewicht: 6,85 kg
Preis: 164,90 Euro

Einen ersten Eindruck vom In Win 805 bietet unser Ausgepackt & angefasst [4K]-Video: