Seite 1: Corsair Graphite Series 780T im Test

Scythe_Gekko_logo

Corsairs Full-Tower Graphite Series 780T bietet nicht nur viel Platz für High-End-Hardware und aufwendige (Wasser-)Kühllösungen, sondern fällt auch durch sein futuristisches Design und eine neue Farbvariante auf. Doch ist es wie von Corsair versprochen als Plattform für den nächsten "Traum-PC" geeignet?

Erst im März brachte Corsair mit dem Graphite Series 760T (zu unserem Test) einen Full-Tower mit eigenständigem Design auf den Markt. Markant daran ist vor allem das riesige Fenster im Seitenteil. In Corsairs Designabteilung sprudelt die Kreativität aber scheinbar nur so, denn dem Graphite Series 760T hat man jetzt noch das Graphite Series 780T an die Seite gestellt. Obwohl dieses Gehäuse ebenfalls ein Full-Tower mit E-ATX- und XL-ATX-Unterstützung sowie recht ähnlichen Spezifikationen ist, zeigt es sich mit einem völlig eigenständigen Look.

Das Graphite Series 780T ist der große Bruder des Graphite Series 380T. Die Verwandtschaft zum ersten Mini-ITX-Modell der Graphite Series prägt sowohl das Design als auch einige Ausstattungsmerkmale. Abgeflachte Ecken und gebogene Flächen geben dem Gehäuse eine ovale Grundform. Prägend für das Erscheinungsbild sind aber auch die leuchtenden und gut sichtbaren Frontlüfter, die markante Power-LED im oberen Teil der Front und die beleuchteten Bedienelemente und Anschlüsse. Beim Blick auf die Bedienelemente fällt wie schon beim 380T die dreistufige Lüftersteuerung auf. Eine weitere Parallele gibt es bei den Seitenteilen, denn sie werden auch beim 780T mit einem Handgriff gelöst.

Bei den Kühlmöglichkeiten ist das 780T seinem kleinen Bruder natürlich deutlich überlegen. Corsair hat überwiegend 140-mm-Lüfterplätze realisiert, nur die optionalen Bodenlüfterplätze sind auf 120 mm begrenzt. Wer auf eine Wasserkühlung setzt, kann sogar zwei 360-mm-Radiatoren (unter dem Deckel und hinter der Front), einen 240-mm-Radiator am Boden und einen Single-Radiator an der Rückwand installieren. Weil Corsair traditionell Wert auf eine einfache Handhabung legt, bietet auch der neue Full-Tower aus der Graphite Series werkzeuglose Montagemechanismen, modulare Laufwerkskäfige und leicht zu reinigende Staubfilter. Die erwähnten Handgriffe in den Seitenteilen sollen das Handling ebenfalls erleichtern.

Corsair hat uns gegenüber keine offiziellen Verkaufspreise benannt, es gibt aber bereits erste Listungen in unserem Preisvergleich. Demnach wird das Graphite Series 780T etwa 155 Euro kosten und würde auch preislich auf einem Level mit dem Graphite Series 760T liegen. 

Einen ersten Eindruck vom Gehäuse bietet das Ausgepackt & angefasst-Video. 

alles

Wenig überraschend fällt der Lieferumfang auch bei diesem Corsair-Gehäuse überschaubar aus. Neben dem nötigen Montagematerial und einer sehr knappen Schnellstartanleitung liegen nur noch ein paar Kabelbinder bei. 

Bevor wir mit dem eigentlichen Test beginnen, hier die Eckdaten des Gehäuses in tabellarischer Form:

Eckdaten: Corsair Graphite Series 780T
Bezeichnung: Corsair Graphite Series 780T
Material: Stahl, Kunststoff (ABS für die Front, Acryl für das Seitenteilfenster)
Maße: 288 x 602 x 637 mm (B x H x T)
Formfaktor: E-ATX, XL-ATX, ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerke: 2x 5,25 Zoll (extern), 6x 2,5/3,5 Zoll (intern), 3x 2,5 Zoll (intern)
Lüfter: 2x 140 mm/3x 120 mm (Front, 2x 140 mm vorinstalliert), 1x 140 mm (Rückwand, vorinstalliert), 2x 140 mm/3x 120 mm (Deckel, optional), 2x 120 mm (Boden, optional)
Gewicht: etwa 12 kg
Preis: laut ersten Listungen etwa 155 Euro