> > > > Edelgehäuse Cooltek UMX2 im Test

Edelgehäuse Cooltek UMX2 im Test - Testsystem, Belüftung und Messungen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Testsystem, Belüftung und Messungen

Neben der Verarbeitung und der Ausstattung des Gehäuses ist auch das Temperaturverhalten von elementarer Bedeutung.

Das Testsystem:

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Folgende Komponenten wurden verbaut:

Eckdaten: Testsytem
Prozessor: Intel Core i5-2400S
Prozessor-Kühler: Intel Boxed-Kühler
Mainboard: Biostar H77MU3
Arbeitsspeicher: 4096 MB Crucial 1333 MHz
Festplatte: Western Digital Raptor 74GB
Grafikkarte: Sapphire Radeon HD 7750 Ultimate
Betriebssystem: Windows 7 x64 Home Premium

Temperaturmessungen:

Um die maximalen Temperaturen des Prozessors zu ermitteln, wurde die CPU mittels des kostenlosen Stresstest-Tools Prime 95 für 30 Minuten ausgelastet. Da der Small FFT-Test erfahrungsgemäß die höchste Wärmeverlustleistung mit sich bringt, benutzen wir diesen Modus und protokollieren die maximalen Kerntemperaturen mit dem Systemtool Lavalys Everest. Die einzelnen Kerntemperaturen werden addiert und durch die Anzahl der physikalischen Kerne dividiert. Gleichzeitig wird die Grafikkarte mit dem Stresstest Furmark ausgelastet.

Die Betrachtung der Temperaturen im Idle-Zustand (= Leerlauf) wird zunehmend uninteressanter, da sowohl die Prozessor- als auch die Grafikkartenhersteller sehr gute Stromspartechniken entwickelt haben. Im Zuge dessen werden die Rechenkerne im Idle-Zustand herunter getaktet und die Stromspannung reduziert. Infolgedessen wird die erzeugte Abwärme auf ein Minimum reduziert.

Unsere Messungen brachten folgendes Ergebnis hervor:

Beurteilung der Temperaturen:

Weil das UMX2 nicht genug Raum für den Scythe Yasya unseres Testsystems bietet, mussten wir bei diesem Test auf einen Intel Boxed-Kühler zurückgreifen. Die CPU-Messergebnisse sind deshalb nicht vergleichbar. Aufschlussreich sind aber vor allem die GPU-Werte. Die Grafikkarte profitiert tatsächlich deutlich vom vertikalen Luftstrom und von der unmittelbaren Nähe der Bodenlüfter. Für die Festplattenkühlung ist Coolteks Kühlkonzept nicht so ideal wie eine direkte Kühlung durch Frontlüfter. Die HDD-Temperatur blieb beim Test aber trotzdem im dunkelgrünen Bereich. 

Lautstärkemessungen:

Für unsere Lautstärkemessungen nutzen wir ein Voltcraft SL-400 Schallpegel-Messgerät, das wir in 20 cm Entfernung vor dem Gehäuse platzieren.

Eine Lüftersteuerung für die drei vormontierten Lüfter wird nicht mitgeliefert. Auf voller Drehzahl sind die Lüfter zwar deutlich zu hören, das UMX2 ist aber keineswegs ein besonders lautes Gehäuse. 

Weitere Messungen in der Übersicht:

Höhe Prozessorkühler:

Die größte Schwachstelle des Cooltek-Gehäuses ist die Komponentenkompatibilität. Das beginnt bei der Höhe des Prozessorkühlers: 15 cm dürfen nicht überschritten werden. Damit können nur wenige Towerkühler im UMX2 genutzt werden.

Grafikkartenlänge:

Auch der Platz für die Grafikkarten ist mit 28 cm etwas knapp bemessen. Für überlange High-End-Modelle kann es im UMX2 eng werden. Die Beschränkungen beim Netzteil haben wir schon weiter oben angesprochen.

Platz hinter dem Mainboardschlitten:

Etwas mehr Raum bleibt hinter dem Mainboardtray. Auch dickere Kabelstränge finden dort genug Platz. 

Materialstärke:

Erneut glänzt ein Cooltek/Jonsbo-Gehäuse mit hoher Materialstärke. Die angegebenen 2 mm Wandstärke der Seitenteile wird auch von unseren Messungen bestätigt. Die anderen Aluminiumpartien sollen sogar auf 2,5 mm Dicke kommen. Insgesamt macht das Gehäuse einen sehr hochwertigen und robusten Eindruck. Auch die Verarbeitung überzeugt - inklusive entgrateter Kanten. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1973
Ein sogenanntes Slot-in-Laufwerk: Klick mich
#14
Registriert seit: 13.11.2003

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
@Gruba
Danke Dir... Ich dachte mir, da würde es ein 3,5" geben... Aber die kleinen laufen ja auch :)
#15
Registriert seit: 21.03.2006
Allgäu
Korvettenkapitän
Beiträge: 2338
ein slotinlaufwerk ist für mich ein absolutes kokriterium, so schön das gehäuse auch ist.
#16
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1973
Ich hingegen würde mir wünschen, dass viel mehr Hersteller auf Slot-in setzen.

1. nutze ich das Laufwerk sowieso nur noch äußerst selten.
2. ist Slot-in einfach viel platzsparender
3. sieht es tausendmal eleganter aus, als diese dicken Brummer.

#17
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13019
Ja, das oder keins.
#18
customavatars/avatar191809_1.gif
Registriert seit: 06.05.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Schön ist es, aber...
1) Wird die warme Abluft des NT nicht postwendend wieder angesaugt?
2) Ich würde durch die beiden Lüfter unten außerhalb vom Laborbetrieb Wollmausalarm erwarten. Sieht nach häufigerem Saugen der Filter aus.
3) Von dem vertikalen Luftstrom wird wohl bei großen GPUs nicht viel für die CPU übrig bleiben, oder? Im Test hätte ich mir ein System mit GPU ohne DHE und Towerkühler gewünscht. Das entspricht m.E. ehr dem Sinn des Otto-Normalusers.
4) Das Gehäuse wirkt edel und ist wohnzimmertauglich. Für den Lüfter im Deckel hätte ich mir eine Abdeckung wie beim Nanoxia gewünscht.

Das ihr die pure Kühlleistung bei passiv-Komponenten ermitteln und vergleichen möchtet, ist klar; hängt aber auch z.B. vom Volumen der Kisten ab, und ist somit nicht unmittelbar vergleichbar.
#19
customavatars/avatar203343_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014
D:\MV\HST
Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Zitat Test
Die HDD-Temperatur blieb beim Test aber trotzdem im dunkelgrünen Bereich. (30°C sind gemeint)

Hat google nicht mal eine Studie veröffentlicht, nach der die ideale Temperatur für HDDs bei 40°C lag?
#20
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Schick schick, keine Frage, aber irgendwie sieht das reine Design extrem nach Silverstone aus..
Man schaue sich mal das Fortress 2 im Vergleich an.
#21
Registriert seit: 08.09.2014

Matrose
Beiträge: 1
Hallo,

kann mir jemand ein passendes slot-in Laufwerk empfehlen? Hab mir das Gehäuse gekauft, finde aber kein passendes Laufwerk. Blu-Ray Brenner wäre optimal. Muss aber nicht sein.

Gruß, Mano
#22
customavatars/avatar212461_1.gif
Registriert seit: 20.11.2014
Krefeld
Matrose
Beiträge: 29
Ich weiß nicht ob das Gehäuse überarbeitet wurde, ich allerdings kann nur eine SSD hinten anbringen, dafür aber ohne das mainboard vorher zu entfernen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!