Seite 7: Fazit

Hohe Flexibilität ist momentan einer der auffälligen Trends im Gehäusesegment. Während die Konkurrenz sich vor allem um einen anpassbaren Gehäuseinnenraum bemüht, geht Cooler Master mit der HAF Stacker-Serie noch einen Schritt weiter: Einzelne Gehäusemodule können unkompliziert miteinander verbunden werden, sodass praktisch bei jeder Kombination ein völlig neues Gehäuse entsteht.

Das HAF Stacker 935 ist das Starter-Pack für den Einstieg in die Stacker-Welt. Das HAF 925 ermöglicht als E-ATX-Modul die Unterbringung eines potenten High-End-Systems. Mit dem mitgelieferten HAF 915R eröffnen sich aber noch ganz andere Möglichkeiten - ganz egal, ob das kleine Modul für die Unterbringung weiterer Laufwerke, einer leistungsstarken Wasserkühlung oder gar eines separaten Mini-ITX-Systems genutzt wird. Als separates Mini-ITX-Gehäuse ist das langgestreckte HAF 915R  aber nicht nur wegen seiner speziellen Maße wenig geeignet. Auch die Einschränkungen bei der Wahl des Prozessorkühlers machen sich negativ bemerkbar. Allerdings hat Cooler Master das HAF Stacker 935-Paket ohnehin nicht für eine getrennte Nutzung beider Module ausgelegt. Es liegen nur ein Deckel, ein Paar Standschienen und eine Blende mit Anschlüssen und Powertaster bei, sodass die beiden Module nur im Verbund und mit einem System genutzt werden können. Zumindest die Blende will Cooler Master in Zukunft aber auch separat anbieten. Alternativ ist auch die Anschaffung eines separaten und eigenständig nutzbaren HAF 915R oder 915F möglich - und damit auch der Zusammenbau eines gigantischen HAF 945:

Die beiden Module des HAF Stacker 935 überzeugen mit solider Materialstärke und guter Verarbeitungsqualität. Überzeugend ist auch, wie unkompliziert sie sich miteinander verbinden lassen. Für die Gestaltung der Innenräume greift Cooler Master auf flexible HDD/SSD-Käfige zurück. Deren Laufwerksschubladen erleichtern die Montage genauso wie die Schnellverschlüsse für die optischen Laufwerke und die Rändelschrauben für die Erweiterungskarten. Während im HAF 925 ein stimmiges Kabelmanagement für Ordnung sorgt, geht es im HAF 915R etwas unsortierter zu. 

Die HAF Stacker-Reihe bietet ein bisher einzigartiges Maß an Flexibilität. Deshalb hat sich das HAF Stacker 935 unseren Technik-Award redlich verdient:

alles

Positive Aspekte des Cooler Master HAF Stacker 935:

  • enorm flexibles Konzept eröffnet viele Möglichkeiten
  • durchdachte Verbindungslösung
  • modulare Festplattenkäfige
  • Platz für lange Grafikkarten und (im HAF 925) für hohe CPU-Kühler
  • werkzeuglose Montage der 3,5- und 5,25-Zoll-Laufwerke sowie der Erweiterungskarten
  • Kabelmanagement (im HAF 925), gut bestücktes I/O-Panel

Negative Aspekte des Cooler Master HAF Stacker 935:

  • Ausstattung der Module erschwert getrennte Nutzung 
  • Kühlleistung im Auslieferungszustand
  • im HAF 915R können nur flache CPU-Kühler verbaut werden, kein Kabelmanagement