Seite 4: Innerer Aufbau (1)

alles

Die beiden Module ergeben funktional und optisch eine stimmige Einheit. Schon äußerlich lässt sich ein Anwendungsgebiet des kleinen HAF 915 erkennen: Seitliche Lüfterplätze ermöglichen die Montage eines 280- oder 360-mm-Radiators.

alles

Einen solchen Radiatorenplatz gibt es auf beiden Seiten des Moduls. Die Seitenteile der beiden Module werden jeweils mit Rändelschrauben fixiert. Griffmulden erleichtern den Umgang mit den Seitenteilen.

alles

Aus der rückseitigen Perspektive lässt sich gut erkennen, wie die Hardware in beiden Gehäusemodulen untergebracht wird. Im HAF 915 ruht das Mini-ITX-Mainboard oberhalb des Gehäusebodens. Knapp darüber wird das ATX-Netzteil mit der Rückwand verschraubt - dementsprechend können in diesem Gehäuse nur flache Prozessorkühler eingesetzt werden. Im HAF 925 ist das Netzteil am Boden zu montieren, das Mainboard (maximal im E-ATX-Format) kommt auf die rechte Gehäuseseite. Ein 140-mm-Lüfter an der Rückwand ist der einzige Gehäuselüfter dieses Moduls. Im HAF 915 sorgt werkseitig sogar nur ein 92-mm-Frontlüfter für Kühlung.