Seite 1: Mountain Makalu 67 im Test: Robustes Maus-Leichtgewicht mit neuem High-End-Sensor

mountain makalu 67 logoDer Makalu ist der fünfthöchste Berg der Welt - und einen Gipfelsturm plant die neue Marke Mountain auch mit ihrer ersten Maus, der Makalu 67. Sie soll als robustes und bestens ausgestattetes Leichtgewicht überzeugen. Dafür wird unter anderem ein neuer High-End-Sensor verbaut. 

Mountain verfolgt als neue Marke im Eingabegerätesegment hochgesteckte Ziele. Die erste geplante Tastatur namens Everest soll nicht nur durch ein besonders hochwertiges Gehäuse aus CNC-gefrästem und gebürstetem Aluminium, sondern auch durch ihre Features auffallen. Und auch die erste Maus, die Makalu 67, lässt aufhorchen. Mountain verbaut zum einen mit dem PixArt PAW3370 einen vielversprechenden High-End-Sensor. Zum anderen wird die Maus aber besonders leicht gestaltet und wiegt nur 67 g. Dazu kommen Features wie langlebige Omron-Switches, eine RGB-Beleuchtung, Status-LEDs und ein extra-flexibles Anschlusskabel.

Wenn der Verkauf der Makalu 67 voraussichtlich im Oktober startet, soll sie 59,99 Euro kosten. 

Technische Daten & Lieferumfang

Mountain liefert die Maus in einer überwiegen schwarz und blau gestalteten Verpackung mit Magnetverschluss aus. Die Makalu 67 selbst steckt bestens geschützt inmitten von Schaumstoff. Zusätzlich mitgeliefert werden eine Schnellstartanleitung und eine Reihe von Mountain-Stickern. 

Technische Daten - Mountain Makalu 67

Grifftyp: Claw- und Palm-Grip
Sensortyp: optisch, PixArt PAW3370
Abtastrate: bis zu 19.000 DPI
Beschleunigung: bis zu 50 g
Lift Off Distance (LOD): 1-2 mm
Polling Rate: 1.000Hz / 1 ms
MCU: Cortex M0
Interner Speicher: ja, für fünf Profile
Switches: Omron 50M (unter den Haupttasten)
Zusätzliche Tasten: zwei Daumentasten, DPI-Taste
Design: ergonomisch geformte Rechtshändermaus
Kabel: 1,8 Meter, textilummantelt
Abmessungen: 127 × 70,2 × 42,2 mm (L x B x H)
Gewicht: 67 Gramm ohne Kabel
Preis: 59,99 Euro (UVP)