Seite 1: Glorious Model D im Test - Ergonomisches Leichtgewicht

preview glorious model dWir hatten nun bereits diverse Mäuse in der neuen Leichtbauweise bei uns in der Redaktion, und da darf ein Model aus dem Hause Glorious PC Gaming Race natürlich nicht fehlen. Mit dem uns vorliegenden "Model D" haben wir das ergonomische Modell vorliegen, das im Test beweisen muss, ob es sich gegen die starke Leichtbau-Konkurrenz beweisen kann. 

Mit den bereits erhältlichen Modellen hat Glorious schon eine große Fanbase aufbauen können und viele Hersteller haben sich an ähnlichen Leichtgewicht-Mäusen versucht. Und da Glorious bis vor kurzem nur symmetrische Modelle in seiner Produktpalette geführt hat, war es naheliegend, dass wohl auch eine ergonomische Variante folgen wird. Mit dem Modell D ist dies nun eingetreten. Dabei hat Glorious auch auf ein technisches Update verzichtet und hat der bereits vorhandenen Technik lediglich ein anderes Gewand verpasst.

Viele unserer zuletzt getesteten Mäuse wie die Cooler Master MM710, die Xtrfy M4 RGB oder auch die Sharkoon Light² 200 waren Leichtbauvarianten. Alle Mäuse haben ihr spezielles Gehäuse als Gemeinsamkeit. Technik oder auch Softwarefunktionen sind dabei von Hersteller zu Hersteller meist deutlich unterschiedlich gewesen und so natürlich auch die Performance und die möglichen Einsatzgebiete für diese Mäuse. So hat die Cooler Master MM710 keine Beleuchtung, dafür einen günstigen Preis. Die Xtrfy M4 RGB ist etwas teurer und mit RGB-Beleuchtung, dafür ohne jegliche Softwareunterstützung. Und die Sharkoon ist nicht nur günstig, sondern hat auch eine RGB-Beleuchtung und einfach zu bedienende Software.

Die Konkurrenz schläft also nicht und die Glorious Model D und ihre Brüder müssen sich etablierten Gaming-Marken mit ihren Produkten stellen. Die Glorious Model D muss sich aber aus rein technischer Sicht auf jeden Fall nicht vor der Konkurrenz verstecken. Denn Omron-Switches und der PixArt 3360 sind auf jeden Fall eine sehr gute Kombination. Mit dem PixArt PMW-3389 hätte es aber auch noch einen moderneren Sensor gegeben. Wir haben alle technischen Daten noch einmal für euch zusammengefasst.

Technische Daten - Maus
Grifftyp: Palm, Claw, Fingertip
Sensor Typ: Optisch (PixArt PMW-3360)
Abtastrate: 400 – 12.000 cpi 6 Stufen
Beschleunigung: 50G
Polling Rate: 1000 Hz / 1 ms
Interner Speicher: Keine Angaben
Switches: Omron, RGB-Beleuchtung
Tasten: 6
Design & Features: Matt weiß mit RGB-Beleuchtung, Leichtbauweise
Gleitfüße: G-Skates Premium Mouse Feet (0,81mm dick)
Kabel: 2,0 Meter; weicher Stoffmantel
Abmessungen: 128 × 67 × 42 Millimeter
Gewicht: 68 Gramm ohne Kabel
Preis: ca. 54,90 Euro