Seite 4: Fazit

Die Sharkoon Skiller SGM3 ist eine gute Einsteigermaus in den Bereich der Wireless-Gaming-Mäuse. Dies wird auch noch einmal deutlich, wenn man sich die positiven Aspekte in Erinnerung ruft. Denn nicht nur ein guter und günstiger Preis von gerade einmal 40 Euro machen aus der Skiller SGM3 einen Preis/Leistungs-Tipp. Besonders die Akkulaufzeit überzeugt bei dieser Maus. Man muss nicht täglich die Maus wieder auf eine induktive Ladestation legen oder gar das Kabel anschließen.

Doch nicht nur der Akku überzeugte uns im Praxistest, auch der Sensor hat gute Arbeit geleistet und sich keine größeren Schwächen geleistet. Jede Bewegung wurde sauber und zuverlässig umgesetzt, und wir hatten zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass Befehle von der Maus verzögert oder gar nicht übertragen wurden. Wie auch schon im Praxischeck erwähnt, machen auch unterschiedliche Oberflächen keine Probleme. Natürlich gibt es in einem gewissen Bereich Schwächen bei einem günstigeren Sensor, da diese aber erst bei DPI-Werten von über 3500 aufgetreten sind, sind diese in der Praxis eher irrelevant für viele Nutzer.

Auch die Gleiteigenschaften haben für einen reibungslosen Betrieb der Maus gesorgt. Die insgesamt fünf vorhandenen Gleitfüße sind gut angeordnet und sorgen auch auf unterschiedlichen Oberflächen für keine unangenehmen Geräusche. So haben wir die Maus nicht nur auf einem Mauspad verwendet, sondern auch auf einer unbehandelten Holzplatte. Sollten sich die Gleitfüße irgendwann einmal lösen oder nicht mehr zufriedenstellend arbeiten, dann können diese einfach durch die beiliegenden Ersatzgleiter ausgetauscht werden.

Auch das Design und die Verarbeitungsqualität spielen der Skiller SGM3 in die Karten. So haben wir am Gehäuse keine unsauberen Verarbeitungsstellen festgestellt und auch das Design ist mit der dezenten Beleuchtung und den unterschiedlichen Farben für viele moderne Gamingsetups geeignet. Das ergonomische Design der Maus ist sowohl für Linkshänder als auch für Rechtshänder geeignet. Es wäre aber schön gewesen, wenn dann auch auf der rechten Seite zwei Zusatztasten zu finden gewesen wären.

Wie es sich für eine Gamingmaus gehört, liefert Sharkoon natürlich auch eine Software zur Anpassung der Maus mit, leider könnte diese an der ein oder anderen Stelle noch ein bisschen überarbeitet werden. So ist die Größe des Fensters nicht anpassbar, was bei höhen Auflösungen dazu führt, dass beispielsweise die DPI-Werte nicht besonders gut zu erkennen sind. Ebenso wirkt die Optik etwas altbacken.

Insgesamt betrachtet ist die Sharkoon Skiller SGM3 aber eine solide Gamingmaus, die mit leichten Abzügen in der B-Note überzeugen könnte. Wer also gerne endlich auf ein Kabel verzichten möchte, aber nicht gewillt ist, 70-100 Euro für eine Wireless-Gaming-Maus auszugeben, der kann beruhigt zur Skiller SGM3 greifen.

Positive Aspekte der Sharkoon Skiller SGM3:

  • Günstiger Preis
  • Gute Verarbeitung
  • Beidhändiges Design
  • Leichtgängiges und fein gerasterte Mausrad
  • Guter Druckpunkt und Positionierung der Tasten
  • Gute Gleiteigenschaften

Negative Aspekte der Sharkoon Skiller SGM3:

  • Für große Hände im Palmgrip ggf. etwas zu klein
  • Keine Zusatztasten auf der rechten Seite (Linkshänderhaltung)
  • Cursor Jittering ab ca. 3500 DPI

Preise und Verfügbarkeit
Sharkoon Skiller SGM3
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 38,71 EUR
Zeigen >>