Seite 2: Detailbetrachtung der Sharkoon Skiller SGM3

Die Sharkoon Skiller SGM3 ist insgesamt in vier unterschiedlichen Farben erhältlich und besteht vollständig aus Kunststoff. Egal welche Farbvariante gewählt wurde, besteht das Grundgerüst immer aus schwarzem Kunststoff und lediglich die Oberschale kommt in der gewählten Akzentfarbe daher. Auf der Oberschale befindet sich auf der linken Haupttaste der Schriftzug Skiller und im hinteren Bereich befindet sich das RGB-beleuchtete Skiller-Logo, welches später die gewählte DPI-Stufe anzeigt und gleichzeitig auch als Indikator für den Ladezustand des Akkus dient. Farblich sind die gängigen 16,8 Millionen Farben aus dem RGB-Farbraum möglich, welche pro DPI-Stufe später in der Software hinterlegt werden können. Zwischen den beiden Haupttasten befinden sich das leichtgängige und fein gerasterte Mausrad und eine weitere Taste, die im Auslieferungszustand für den Wechsel der DPI-Stufen zuständig ist.

Auf der linken Seite befinden sich im Daumenfeld zwei zusätzliche Tasten, die später über die Software programmiert werden können. Die Größe und auch die Position der Tasten wurde so gewählt, dass bei egal welcher Griffart die Tasten ohne Probleme betätigt werden können. Unter den zusätzlichen Tasten hat Sharkoon die Oberfläche strukturiert, dies soll der Maus mehr Grip in der Hand verleihen und die Schweißbildung vermindern. Auf der rechten Seite finden wir keine weiteren Zusatztasten, aber die gleiche strukturierte Oberfläche wie auf der linken Seite.

Von unten betrachtet fallen auf jeden Fall die fünf ausreichend groß dimensionierten Gleitfüße auf. Diese sind so positioniert, dass sich zwei davon im oberen Bereich der Maus befinden. Jeweils einer befindet sich links und rechts, jedoch nicht mittig, sondern eher etwas nach hinten versetzt. Der letzte Gleitfuß befindet sich am hinteren Ende direkt in der Mitte und ist von der Fläche her betrachtet auch der größte. Der Sensor befindet sich zentral in der Mitte der Maus, lediglich die Öffnung für den Sensor wurde etwas nach rechts versetzt. Links neben dem Sensor befindet sich ein Schalter zum Ein- bzw. Ausschalten der Maus.

Angeschlossen wird die Sharkoon Skiller SGM3 entweder über das optionale USB-2.0-Kabel, welches auch gleichzeitig zum Laden der Maus dient, oder über den beiliegenden USB-Nano-Empfänger. Das Mauskabel selbst, weist eine Länge von 1,8 m auf und ist mit einem weichen Textilsleeve ummantelt. Dadurch bleibt das Kabel flexibel, ist aber trotzdem für Maus-Bungees geeignet. Wer das Maus-Bungee aus dem Hause Zowie/BenQ verwendet, bekommt somit auf jeden Fall keine Probleme. Ein Zusammenbinden des überflüssigen Kabels ist leider nicht direkt möglich, es ist kein Klettverschluss am Kabel vorhanden, jedoch stellt dies in der Praxis keinen Kritikpunkt dar.