Seite 1: Corsair Glaive RGB PRO im Test: Komfortable FPS/MOBA-Maus

corsair glaive rgb pro logoCorsair spendiert der Glaive RGB ein Update - die neue PRO-Variante wurde gleich in mehreren Punkten verbessert und soll so noch mehr überzeugen. Im Test finden wir heraus, wie sehr sich diese Verbesserungen an der Glaive RGB PRO auswirken.

Schon die Glaive RGB ist eine überzeugende Maus. Die Allround-Maus mit Pixart PMW-3367 konnte in unserem Test eine respektable Performance abliefern. Dank der austauschbaren Seitenteile lässt sie sich auch an unterschiedliche Hände leicht anpassen. Weil auch die sonstige Ausstattung überzeugte, konnten wir die Glaive RGB 2017 mit unserem Excellent-Hardware-Award auszeichnen. 

Bei der neuen Glaive RGB PRO hat Corsair trotzdem noch an mehreren Stellen nachbessern können. So wurde unser größter Kritikpunkt in Angriff genommen: Das vergleichsweise hohe Gewicht der Glaive RGB. Es konnte immerhin von 122 g auf 115 g reduziert werden. Mit dem Pixart PMW-3391 wird ein neuer, noch einmal höher auflösender Sensor verbaut. Dazu erhalten die RGB-Beleuchtung ein Update und das Topcover eine zusätzliche Taste. Die auswechselbaren Daumenablagen werden beibehalten. Corsair hat aber die Wölbung und Texturierung weiter optimiert. 

Trotz der Verbesserungen bleibt die UVP im Vergleich zur regulären Glaive RGB identisch: Auch die Glaive RGB PRO soll 79,99 Euro kosten. 

Technische Daten - Corsair Glaive RGB PRO

Sensortyp: Pixart PMW-3391, optisch
Auflösung: 100 bis 18.000 DPI, anpassbar in 1-DPI-Schritten
Beschleunigung: bis zu 50 g
Maximale Mausgeschwindigkeit: bis zu 400 IPS
Abtastrate: bis zu 1.000 Hz
Interner Speicher: ja, für Profile nutzbar
Switches: Omron
Zusätzliche Tasten: zwei am Top-Cover, zwei Daumentasten
Design & Features: ergonomisch, linke Seite austauschbar
Gleitfüße: PTFE, vier Stück
Kabel: 1,8 Meter, textilummantelt
Abmessungen: 124,9 x 68,5 x 45,5 mm (L x B x H)
Gewicht: 115 g
Preis: 79,99 Euro (UVP)