Seite 1: Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile im Test: Endlich eine flache Cherry MX-Tastatur

corsair k70 rgb mk2 lp logoMechanische Tastaturen waren lange hoch und wuchtig. Gerade die beliebten Cherry MX-Switches erzwingen eine gewisse Bauhöhe. Das ändert sich jetzt mit den neuen Cherry MX Low Profile, die wir erstmalig in Corsairs K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE testen.  

Auch wenn mechanische Tastaturen sehr beliebt sind, wirken sie wegen ihrer beachtlichen Höhe doch regelrecht rustikal. Den abseits der mechanischen Tastaturen geht der Trend eigentlich klar zu flachen Keyboards, die eher an Notebooktastaturen erinnern. Eine Slim-Tastatur ist mit Standard-Cherry MX-Switches aber nicht machbar: Die Switches selbst kommen schließlich schon auf eine Höhe von 18,5 mm. Auch die meisten anderen Switches sind schlicht zu hoch für flache Tastaturen. Eine Ausnahme sind die Tesoro Ultra-Low-Profile-Switches. Im Test der Tesoro Gram XS mussten wir aber das doch etwas schwammige Tippgefühl bemängeln. 

Auch Cherry reagiert nun auf die Nachfrage nach flacheren mechanischen Tastaturen - und zwar mit den Cherry MX Low Profile-Switches. Gegenüber den Standard-Switches konnte die Höhe von 18,5 auf nur noch 11,9 mm reduziert werden. Breite und Tiefe hat Cherry hingegen nur leicht von 15,6 auf 15 mm reduziert. Cherry MX Low Profile versprechen trotz der viel geringeren Höhe die gleichen Qualitäten der Standard-Modelle. So wird die Gold-Crosspoint-Technologie auch bei den flachen Switches eingesetzt. Der Gesamtweg des Stößels musste nur leicht reduziert werden, und zwar von 4 auf 3,2 mm. Entsprechend sollen sich die Cherry MX Low Profile-Switches auch in der Charakteristik nicht sehr von den Standard-Switches unterscheiden. 

Als erste Tastatur mit MX Low Profile können wir Corsairs K70 RGB MK.2 Low Profile testen. Für dieses Modell hat Corsair praktisch die aktuelle K70 RGB MK.2 genutzt und mithilfe der MX Low Profile flacher gestaltet. Das hohe Standardmodell hat sich unseren Excellent-Hardware-Award verdient. Corsair greift also auf eine überzeugende Basis zurück. Die Low Profile-Variante ist ganz ähnlich ausgestattet. Spannend ist deshalb vor allem, wie sich die neuen Switches auswirken. 

Dabei kann die Corsair-Tastatur eine Besonderheit bieten: Während alle anderen Hersteller ausschließlich Cherry MX Low Profile RGB Red verbauen dürfen, hat Corsair sich lebenslang die Exklusivrechte an den MX Low Profile RGB Speed gesichert. Die Speed-Variante (Corsair K70 RGB MK.2 RAPIDFIRE) reduziert den Auslöseweg auf nur noch 1 mm. Mit 1,2 mm haben aber auch die MX Low Profile RGB Red einen kürzeren Auslöseweg als die Standard-MX Red (2 mm).

Bei aller Exklusivität steigt die UVP der Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE gegenüber der hohen Corsair K70 RGB MK.2 RAPIDFIRE aber nicht weiter an, sondern liegt ebenfalls bei 189,99 Euro. 

Technische Details - Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile:

  • Switches: Cherry MX Low Profile RGB Speed
  • Betätigungskraft: 45 g
  • Tastenweg bis zur Auslösung: 1 mm
  • Gesamtweg des Stößels: 3,2 mm
  • Lebensdauer: über 50 Millionen Auslösungen
  • Key Rollover: Full-Key Rollover (NKRO)
  • Beleuchtung: RGB 
  • Kabel: textilummantelt, 1,8 m Länge
  • Highlights: flache MX Low Profile RGB Speed (lebenslang Corsair-exklusiv), Aluminiumgehäuse, separate Multimedia-Tasten, 8 MB interner Speicher, USB-Passthrough, 
  • Abmessungen: 43,8 x 16,8 x 2,9 cm
  • Gewicht: 1,08 kg
  • Garantiedauer: zwei Jahre
  • Preis: 189,99 Euro (UVP)