Seite 2: Die Tastatur im Detail

Die Tastatur im Detail

Die Tizona Spectrum ist eigentlich eine Tenkeyless-Tastatur. Mit ihrem breiten Rahmen fällt sie nicht ganz so kompakt wie manches Konkurrenzmodell aus, ist aber immer noch deutlich platzsparender als eine Full-Size-Tastatur. Das Anschlusspanel ragt an der Oberkante noch etwas heraus und lässt die Tastaturform asymmetrisch wirken.   

Das Tastaturgehäuse besteht aus schwarzem, mattem Kunststoff. Die Tastenkappen werden davon eingefasst. Damit das optionale Num-Pad angedockt werden kann, gibt es auf beiden Seiten der Tizona Spectrum einen USB-Anschluss und zwei starke Magnete. 

Das rückseitige Anschlusspanel zeigt zwei Anschlüsse. Regulär wird die Tastatur über USB mit dem PC verbunden. Dazu gibt es einen zusätzlichen Gleichstrom-Anschluss (5 Volt, 2,5 Ampere). Tesoro schreibt auf der Produktseite blumig, dass dem "Arsenal damit ein kleiner Extra-Punch hinzugefügt wird". Auch die beiliegende Schnellstartanleitung verrät nicht, wozu es diesen Anschluss konkret braucht. Tastatur und Num-Pad sind auch ohne die zusätzliche Stromversorgung funktionsfähig. Wer an den seitlichen USB-Ports andere USB-Geräte nutzen möchte, braucht aber unter Umständen den zusätzlichen Strom. Wir konnten zumindest ein USB-Headset erst dann erfolgreich an der Tastatur betreiben, als wir den DC-Anschluss mit Strom versorgt haben. Auch bei anderen Herstellern sind integrierte Tastatur-Hubs teilweise erst dann nutzbar, wenn die Tastatur über zwei USB-Ports gespeist wird. Üblicherweise werden die beiden Kabel dann aber in einer Kabelpeitsche zusammengefasst.  

Eine Besonderheit der Tizona Spectrum sind die drei unscheinbaren Tasten unterhalb der Leertaste. Sie können für den Schnellaufruf von Makros oder Programmen genutzt werden. Werkseitig starten sie Brower, Groove-Musik und Mail-Programm. Gerade Spieler könnten befürchten, dass sie diese Tasten öfters versehentlich betätigen. Weil sie viel tiefer als die normalen Tasten liegen, ist uns das innerhalb des Testzeitraums aber nie passiert.  

Der Tizona Spectrum selbst liegen zwei Kabel bei - das USB-Datenkabel und das optional nutzbare USB-auf-DC-Kabel für zusätzlichen Strom. Das Num-Pad wird mit einem einzelnen USB-Verlängerungskabel ausgeliefert. Damit kann es auch mit Abstand zur Haupttastatur genutzt werden.