Seite 1: Test: Corsair M65 - Gaming-Maus mit auffälligem Design

teaser m65Die Firma Corsair, ursprünglich bekannt als Speicherspezialist, bietet schon seit geraumer Zeit nicht nur Speichermodule an. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren sein Angebot deutlich ausgebaut. Corsair ist nun schon länger auch unter den Anbietern für Eingabegeräte vertreten und bietet unter anderem hochwertige Gaming-Mäuse an. Uns steht das aktuelle Modell M65 zu Verfügung. Wir werden zeigen, was der auffällige Highend-Nager zu bieten hat.

Erst vor kurzem haben wir eine Gaming Maus von FUNC getestet. Die MS-3 hat in unserem Test sehr gut abgeschnitten. Corsair will mit der M65 die gleiche Zielgruppe ansprechen: Gamer mit hohen Ansprüchen in Qualität, Verarbeitung und vor allem Leistung. Der Nager geht derzeit für ca. 60 Euro über die virtuelle Ladentheke, so viel sei schon einmal verraten. Im folgenden Artikel schauen wir uns vor allem die Verarbeitung und Ausstattung der M65 genauer an. Doch vorerst geht es erst einmal ans Auspacken.

Verpackung und Lieferumfang:

Corsair verpackt die M65 in einer etwas auffälligeren Verpackung, verglichen mit der MS-3 von FUNC. Die Verpackung besitzt eine außergewöhnliche dreieckige Form und ist mit vielen Informationen bedruckt. Dank der durchsichtigen Verpackung sieht der Käufer sofort, was ihn erwartet.

Corsair M65

Die Rückseite besitzt ein durchsichtiges Fenster. Dort ist die Unterseite der Maus sehr gut zu sehen. Corsair beschreibt ausführlich sein Produkt und weist schon einmal auf die Gewichte, welche entfernt werden können, hin. Das Auspacken der Maus geht einfach vonstatten - es ist nichts verschweißt oder geklebt. Zum Lieferumfang gehört lediglich die Maus, eine kurze Beschreibung aber keine Software. Corsair weist darauf hin, dass in jedem Fall eine Internetverbindung für den Download der Software benötigt wird.