Seite 8: Fazit

Mit der Zibal 60 liefert Mionix eine robuste mechanische Tastatur ab, bei der nicht nur die Cherry MX-Switches Langlebigkeit versprechen. Während manche andere Spiele-Tastatur mit zusätzlichen Features wie integrierter LCD-Anzeige, Makro-Funktionen und dergleichen zu punkten versucht, hat sich Mionix auf das Wesentliche konzentriert und ein hochwertiges Präzisionswerkzeug geschaffen.

Dabei ist die Ausstattung keineswegs spartanisch. Der integrierte USB-Hub und die Headset-Anschlüsse an der Tastatur erweisen sich als genau so praktisch wie die gelungene grüne LED-Beleuchtung, die wahlweise die wichtigen WASD-Tasten oder auch alle Tasten (ausgenommen die Leertaste) illuminiert. Damit ist die Zibal 60 optimal für Spiele-Sessions vorbereitet, die bis tief in die Nacht andauern. Zu kritisieren ist allerdings, dass die Beleuchtungseinstellungen nicht gespeichert und die LEDs nach jedem Booten des Rechners neu aktiviert werden müssen.

Beim wichtigsten Punkt, den mechanischen Tasten, haben die Tastaturhersteller nur begrenzte Einflussmöglichkeiten. Die Charakteristika der einzelnen Switches sind vorgegeben, die Unternehmen müssen sich letztlich nur entscheiden, welche Tasten sie verbauen. Mionix hat sich für die linearen Cherry MX Black entschieden, die allgemein als gute Wahl für Spiele-Tastaturen gelten. Auch in unserem Test hat sich das bestätigt - die Tasten sind ausreichend leichtgängig, Eingaben werden schnell und präzise entgegengenommen. Das fehlende Feedback über die erfolgte Auslösung kann allerdings bei der Office-Nutzung irritieren - Vielschreiber, die nach einer mechanischen Tastatur suchen, sind mit einem anderen Tastentyp also unter Umständen besser bedient.

Doch das fehlende akustische Feedback hat wiederum Vorteile, wenn es um die Bewertung der Lautstärke geht. Es gibt eben kein Klickgeräusch beim Auslösen - damit ist die Tastatur leiser als z.B. Razers Black Widow mit ihren MX Blue-Switches. Trotzdem ist auch die Zibal 60 kein Leisetreter - aber wer durch Tastengeräusche schnell gestört wird, sollte um mechanische Tastaturen ohnehin einen großen Bogen machen.

Mechanische Tastaturen sind nicht gerade billig. Das gilt besonders auch für die Zibal 60, die mit knapp 130 Euro (Caseking.de) selbst für eine mechanische Tastatur recht teuer ist. Der Aufpreis gegenüber manchem Konkurrenzprodukt ist dabei sicher vor allem der Tastaturbeleuchtung geschuldet. Generell empfiehlt es sich, vor Kauf einer mechanischen Tastatur selbst auszuprobieren, ob einem dieser Tastasturtyp liegt und welche Switches den eigenen Bedürfnissen am ehesten entgegenkommen. Wem die Charakteristik der MX Black-Switches zusagt, der wird mit der Mionix Zibal 60 einen zuverlässigen Begleiter für lange Jahre intensiven Spielens finden, der darüber hinaus auch mit beleuchteten Tasten gefällt. Wir können dementsprechend unseren Exzellent-Hardware-Award verleihen.

Positive Aspekte der Mionix Zibal 60 :

  • hochwertig verarbeitete, robuste Tastatur mit mechanischen Tasten 
  • Tasten einzeln von grünen LEDs beleuchtet, Beleuchtung gut steuerbar
  • USB-Hub, Audioanschlüsse
  • Multimedia-Tasten

Negative Aspekte der Mionix Zibal 60 :

    • hoher Preis
    • typisch für mechanische Tastaturen - laut
    • fehlendes Feedback der Tasten kann bei Office-Nutzung stören sein

    Weiterführende Links: