Seite 3: Benchmarks: Speicherbandbreite und Latenzen

Aida64 ist ein Programm für die Systemanalyse und zeigt dabei sowohl installierte Software als auch verbaute Hardware an. Der integrierte Cache- und Memory-Benchmark ist beliebt dafür um die Performance verschiedener Einstellungen schnell miteinander vergleichen zu können. Dabei kann zum Beispiel die Lese-, Schreib- und Kopierleistung, sowie die Latenz des Arbeitsspeichers ermittelt werden.

AIDA64

Lesen und Schreiben

in MB/s
Mehr ist besser

AIDA64

Kopierdurchsatz

in MB/s
Mehr ist besser

Die Lese- und Kopierleistung steigt mit höherem Takt fast linear an. Niedrige Timings bringen bei gleichen Taktraten vor allem bei der Leseleistung noch einmal einen extra Schub. Bei hohen Taktraten innerhalb des 2:1-Teilers sinkt die Leseleistung, wohingegen die Kopierleistung steigt. 

AIDA64

Latenzen

in ns
Weniger ist besser

Hier ist deutlich zu erkennen, dass bei steigendem Takt die Latenz sinkt, solange der 1:1:1-Teiler genutzt wird. Je schärfer die Timings dabei eingestellt werden können, desto besser wird das Ergebnis. Bei höheren Taktraten sinkt die Latenz aber deutlich ab, aufgrund des reduzierten Taktes des Speichercontrollers.

WinRAR

WinRAR ist ein effizientes Programm zum Komprimieren und Dekomprimieren von Daten. Es unterstützt nicht nur das RAR-Format, sondern ebenso viele heutzutage andere gängige Formate. Über den internen Benchmark kann ermittelt werden, wie sich der Prozessor beim Entpacken oder Packen von Dateien hält.

WinRAR

Datenkompression

in kB/s
Mehr ist besser

Samsung B-Die profitiert stark von den niedrigen Timings und erreicht die besten Ergebnisse, gefolgt von Hynix und Micron bestückten RAM-Riegeln. Die jeweiligen XMP-Profile sind trotz hoher Taktraten am Ende der Wertung vorzufinden.