Seite 4: Die Crucial-Ballistix-Sport-LT im Detail

Auch Crucial zählt zu den renommierten Speicher-Herstellern. Alleine mit der Ballistix-Serie hat das Unternehmen attraktive Module in petto. Dabei wurde die Ballistix-Produktlinie in drei Unterserien kategorisiert: Sport, Tactical und Elite. Anstatt auf sehr hohe Taktfrequenzen zu setzen, beruhen die Ballistix-DIMMs eher auf moderate Frequenzen von DDR4-2400 und DDR4-2666, was an den eingesetzten Micron-Speicherchips liegt. In der Vergangenheit waren aber genau diese Kits immer ein Geheimtipp. Das uns vorliegende Kit entstammt der weißen Ballistix-Sport-LT-Serie mit der detaillierten Bezeichnung "BLS8G4D240FSC.16FARG", das mit DDR4-2400 spezifiziert wurde und aus zwei 8-GB-Modulen besteht und mit Latenzen von CL16-16-16-39 zu Werke geht.

Das weiße PCB besitzt eine Höhe von 31 mm. Werden die weißen Heatspreader hinzugezogen, sind es insgesamt 32,5 mm. Der Vorteil hier ist derselbe wie bei allen niedrigen Modulen: Große CPU-Kühler geraten somit weniger auf Kollisionsgefahr. Wie es eigentlich klar sein sollte, wurden unter den Heatspreadern Micron-Chips verlötet, denn Crucial ist eine Micron-Tochter.

img_5.jpg
Das Crucial Ballistix Sport LT mit effektiv 2.400 MHz

Und dieses SPD-Profil spuckte CPU-Z aus:

Sony
Die SPD-Profile des
Crucial-Ballistix-Sport-LT-Speichers.

Neben drei JEDEC-Profilen wurde auch ein XMP-2.0-Profil mit den bereits erwähnten, effektiven 2.400 MHz mit implementiert. Die Timings wurden mit CL 16-16-16-39 ausgelesen, die mit den offiziellen Crucial-Spezifikationen übereinstimmen. Um den Takt von DDR4-2400 zu halten, wird keine VDIMM von 1,35 Volt benötigt, sodass es hier korrekterweise 1,2 Volt sind. Anders als Corsair wurde die Seriennummer bei den Crucial-Modulen mit eingetragen.