Seite 8: Fazit, Meinung, Alternativen

Amazon selbst sieht die Kindle Fire HDX-Tablets auf einem Level mit Apples iPads und auch den besten Androidtablets. Besonders deutlich macht das eine neue TV-Werbung, die den Kindle Fire HDX 8.9 direkt mit dem iPad Air vergleicht:

Eine solche Gegenüberstellung mag etwas fragwürdig erscheinen, weil die Kaufentscheidung des einzelnen Nutzers meist ohnehin vielmehr von Vorlieben für ein bestimmtes Ökosystem geprägt sein dürften. Doch blickt man nur auf die Hardware, so trägt Amazon nicht zu dick auf: Der Kindle Fire HDX 8.9 spielt ganz weit vorne mit. Das optisch unauffällige Tablet leistet sich kaum Schwächen. Und das gilt nicht nur für das extrem leistungsstarke SoC von Qualcomm, das hervorragende Display und die gute Akkulaufzeit. Selbst die rückseitige Kamera und die Lautsprecher liefern eine überdurchschnittliche Bild- bzw. Klangqualität. Das alles steckt in einem Unibody-Magnesiumgehäuse, das mit den Elementen aus Glossy-Kunststoff erstmal nicht besonders edel wirkt, aber doch robust ist und vor allem ein sehr geringes Gewicht ermöglicht. An der Ausstattung zu kritisieren ist eigentlich nur ein fehlender microHDMI-Anschluss (was zumindest für manche Käufer durch die Miracast-Unterstützung ausgeglichen wird) und der ebenfalls nicht vorhandene Speicherkartenleser.

Betriebs- und Ökosystem lassen sich aber nicht ausklammern. Fire OS 3 ist sehr klar strukturiert und einsteigerfreundlich, lässt aber kaum Anpassungen zu. Ähnliches gilt für das Amazon-Ökosystem. Die Einbindung des Amazon-Contents ist überaus komfortabel, gleichzeitig werden Androidnutzer aber Google Play schmerzhaft vermissen. 

Auch die neuste Kindle Fire-Generation ist letztlich vor allem eine Brücke zum Amazon-Content - aber eine goldene Brücke, deren Nutzung komfortabel ist und richtig Spaß macht. Wer vor allem an der Contentnutzung und weniger an einer anpassbaren Benutzeroberfläche oder einem riesigen App-Angebot interessiert ist, kann mit dem Kindle Fire HDX 8.9 ein sehr überzeugendes Tablet aus dem Hause Amazon erwerben. Der höhere Verkaufspreis im Vergleich zur Vorgängergeneration ist angesichts der deutlich besseren Hardware gerechtfertigt, allerdings nicht mehr so verlockend wie die Lockpreise für die älteren Kindle Fire-Modelle.

Positive Aspekte des Amazon Kindle Fire HDX 8.9:

  • leistungsstarker Prozessor
  • brilliantes Display
  • sehr leicht und schlank, dabei hinreichend robust
  • Akkulaufzeit, Kamera, Lautsprecher
  • einsteigerfreundliches Betriebssystem, komfortabler Zugang zu Amazon-Content
  • optional mit LTE erhältlich

Negative Aspekte des Amazon Kindle Fire HDX 8.9:

  • kein Speicherkartenleser, kein microHDMI-Anschluss (aber Miracast-Unterstützung)
  • Starke Bindung an Amazon-Content