Seite 6: Performance und Akku

Performance

Neben der umfangreichen Anschlussbestückung soll vor allem ein weiteres Ausstattungsmerkmal für das iconBIT NetTAB Skat RX sprechen - der verbaute Prozessor. Trotz des kleinen Formats und des moderaten Verkaufspreises kann das Tablet mit einem hochgetakteten Quad-Core-Prozessor aufwarten.

alles

Der ARM Cortex-A9-Prozessor ist in unterschiedlichen Varianten in verschiedensten Mobilgeräten anzutreffen und auch Basis für Lizenfertigungen wie z.B. NVIDIAs Tegra 3. Im IconBIT-Tablet kommt eine Variante mit vier 1,6 GHz schnellen Prozessorkernen und Mali-400 MP-GPU zum Einsatz.

Die beiden Browserbenchmarks SunSpider und Browsermark 2.0 geben einen ersten Hinweis auf die Performance des NetTAB Skat RX. Sie liegt aktuell auf der Höhe der Zeit, im Browsermark 2.0 wird sogar ein neuer Bestwert für Androidtablets aufgestellt.

Die Vergleichbarkeit des AnTuTu-Messwerts ist wegen des Versionssprungs auf AnTuTu 4 fraglich. Doch schon der Blick auf das Quadrantergebnis attestiert dem iconBIT-Tablet wie schon die Browserbenchmarks eine hohe Leistung, die nur von wenigen (teureren) Androidtablets überboten wird. Direktere Konkurrenten wie das aktuelle Nexus 7 oder das GALAXY Tab 3 8.0 werden in diesem Benchmark sogar deutlich abgehängt. Unabhängig von den Benchmarkergebnissen fühlt sich die Hardware auch performant an. Übliche Anwendungen laufen genauso problemlos wie rechenintensive 3D-Spiele - wobei die GPU angesichts der geringen Auflösung auch weniger gefordert wird als z.B. bei einem Tablet mit Full HD-Display.

alles

Der AnTuTu-Test aufgeschlüsselt. 

Akku

iconBIT gibt eine Akkukapazität von 4000 mAh an. Die Wiedergabe eines Full HD-Videos bei realistischen 200 cd/m² Displayhelligkeit hält das NetTAB Skat RX damit 3 Stunden und 20 Minuten lang durch. Das ist leider eine unterdurchschnittliche Laufzeit -  es gibt durchaus Konkurrenzmodelle, die die doppelte Distanz schaffen.