Seite 2: Display, Akku und Kamera

Display

Die Displays verfügen bei beiden Modellen über eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Mit IPS als zugrunde liegender Technologie bieten die Anzeigen insgesamt eine hohe Blickwinkelstabilität und eine sehr gute Farbwiedergabe. In Anbetracht des Preises der Smartphones sind die beiden Displays als sehr gut zu bezeichnen.

Lumia640 Front
Lumia 640

Zu diesem Eindruck trägt natürlich die ClearBlack-Technologie bei. Diese erreicht durch ein spezielles Anordnen von Polarisationsfiltern einen sehr guten Schwarzwert, der für IPS-Panel in der Regel unüblich ist. So erreichen die Displays einen Kontrast von etwas 1.013:1, was hinter den Konkurrenten mit IPS-Display aus dem höherpreisigen Segment zurückbleibt, aber für einen Preis von 159 Euro respektive 229 Euro vollkommen in Ordnung geht. Auch im Vergleich in den eigenen Reihen liegen beispielsweise zwischen dem Display des Lumia 535 und den Displays der 640er-Serie welten.

In der Software kann man die Sättigung sowie die Helligkeit dem persönlichen Geschmack anpassen. So wie schon das Lumia 630 kommen beide Smartphones im direkten Vergleich allerdings nicht an die maximale Helligkeit des Vor-Vorgängers Lumia 620 heran. Trotzdem dürfen die Displays mit maximal 490 cd/m² als Lumia-typisch sehr hell bezeichnet werden.

Lumia640XL Front
Lumia 640 Xl mit sichtbaren Touch-Sensoren

Die Ablesbarkeit im Sonnenlicht ist bei direkter Einstrahlung hingegen immer noch als sehr gut zu bezeichnen. Hält man es allerdings etwas schräg gegen das Sonnenlicht, so sieht man die Reflexionen der Elektronik des Touchscreens. Dies ist aber ein vollkommen normales Phänomen.

Akku

Von der Akkulaufzeit her sind beide Geräte als sehr gut zu bezeichnen. Bei normaler Benutzung kommt man problemlos über den Tag. Besonders der Akku des Lumia 640 XL ist mit seinen 3.000 mAh kann überzeugen. Leider ist er dennoch etwas knapper bemessen als der des direkten Vorgängers Lumia 1320.

Mit einer Akku-Laufzeit von 525 Minuten beim Microsoft Lumia 640 sowie 450 Minuten beim Lumia 640 XL bestätigen sich auch der subjektive Eindruck. Hierbei sieht man allerdings auch, wie viel eigentlich ein größeres Display mehr verbraucht. Trotz eines größeren Akkus hält das Lumia 640 im Video-Test länger durch.

Allerdings muss erwähnt werden, dass der Akku des Lumia 640 XL auch sehr gut über zwei Tage bei moderater Benutzung kommt. Es ist also tatsächlich sehr stark vom Nutzer abhängig und verwendeten Programmen abhängig. Wer häufig Spiele spielt, wird natürlich nicht so lange durchhalten wie jemand, der nur ab und zu auf das Smartphone schaut.

Wem das aber nicht reicht, der kann den speziellen Stromsparmodus von Windows Phone einschalten. Dieser verhindert, dass Apps im Hintergrund laufen und dimmt beispielsweise auch das Display. Allerdings muss beachtet werden, dass dann keine Push-Benachrichtigungen mehr das Handy erreichnen, wenn man nicht gerade in der Applikation ist.

Kamera

Die Bildqualität lässt sich bei beiden Geräten als sehr gut bezeichnen. Natürlich wird hier ein anderer Maßstab angesetzt als bei DSLRs oder sonstigen Kameras mit sehr teuren Objektiven und großen Sensoren. Allerdings muss man den Lumias eingestehen, dass diese für die Preisklasse ein exzellentes und detailreiches Bild ermöglichen. Die Bildqualität des 640 XL ist dabei aufgrund der etwas höheren Auflösung und des Objektivs aus dem Hause Zeiss besser als die des Lumia 640. Das bedeutet aber nicht, dass das 640 schlechte Bilder macht. Wie so häufig kommt es auf viele Faktoren für ein gutes Bild an. Der wichtigste Faktor ist dabei keineswegs der Sensor oder die Optik, sondern wie so häufig das Licht und wie es in die Kamera einfällt.

Crepes Lumia640
Lumia 640
Crepes 640XL
Lumia 640 XL

Genau hier zeigen beide Lumias ihre Stärke: Egal ob sehr helles Sonnenlicht eines Frühlingstages oder das künstliche Licht des Innenraumes einer Eisdiele, die Bildqualität ist durchweg positiv zu sehen.

Die technischen Daten der Kameras komplettieren das überwiegend positive Bild: Beim Lumia 640 wird eine Kamera mit einer festen Blende von f/2,2 und einem 1/4“ großen Sensor mit 8 Megapixeln verbaut. Das Lumia 640 XL hingegen besitzt eine Kamera mit 13 Megapixeln mit Carl-Zeiss-Linse. Die Blende beträgt f/2,0 und der Sensor ist mit 1/3“ etwas größer als der des Lumia 640.

Mosel 640
Lumia 640
Mosel1 640XL
Lumia 640 XL

Videos drehen beide Geräte bei einer durch den SoC limitierten maximalen Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Bildwiederholrate liegt bei maximal 30 Frames pro Sekunde. Als Video-Codec kommt h.264-Codec zum Einsatz.

Panorama 640
Lumia 640
Panorama 640XL
Lumia 640 XL

Die Beispielbilder sollten allerdings in voller Größe in unserer Galeria angeschaut werden (klick auf das Bild), um die Bildqualität richtig beurteilen zu können.