Seite 5: Gemessen und gefühlt - die Performance

Zunächst wollen wir ein paar kurze Informationen vorab geben: Die durchgeführten Benchmarks werden bei uns jeweils über 802.11n-WLAN mit einer DSL-50.000-Verbindung durchgeführt, um Netzschwankungen und überlastete Funkzellen bei unserem Test ausschließen zu können. Bei dem in der Klammer angegebenen Kürzel und der Nummer handelt es sich um das Betriebssystem, das sich zum Zeitpunkt des Tests auf dem jeweiligen Gerät befunden hat. Es wird jeweils mit dem vorinstallierten Standard-Browser des Systems getestet. Wir haben bewusst den "SunSpider JavaScript Benchmark" und den von RightWare kreierten "Browsermark" ausgewählt, um eine plattformübergreifende Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Die ermittelten Zahlen der Benchmarks sagen zwar etwas im Vergleich zu anderen Geräten aus, können aber keine Aussage über die wirkliche Performance geben. Daher fassen wir unseren subjektiven Eindruck bei der Nutzung des Smartphones im Anschluss nochmals in eigene Worte.

SunSpider JavaScript Benchmark

sunspider

RightWare Browsermark

browsermark

subjekiver Eindruck

Die Benchmarkwerte bescheinigen dem 808 PureView nicht unbedingt eine sehr gute Performance. Im Alltag sieht das aber ganz anders aus: flüssige Bedienung und ruckelfreie Animationen sind das Aushängeschild des PureView - beim Browsen fällt dann aber doch auf, dass gerade bei der Pinch-to-Zoom-Geste gemogelt wird. Denn das geschieht nicht stufenlos, sondern indem das aktuelle Bild kleiner oder größer gezogen wird und sich der Rest dann neu aufbaut. 

Und auch die Ladegeschwindigkeiten bzw. die Navigation auf aufwändigeren Seiten ist nicht immer ganz ruckelfrei. Ansonsten schlägt sich das Gerät aber recht gut - bei normaler Nutzung sollte es eher selten zu längeren Wartezeiten kommen.