Seite 4: Multimedia, Sprachqualität und Akkulaufzeit

Multimediatauglichkeit

Dank Applikations-Sammelplätzen haben fast alle großen Systeme alternative Player, die es erlauben, fast jedes Format wiedergeben zu können - sofern die Hardware des Smartphones dafür stark genug ist. Daher haben wir uns dazu entschieden, das "Drumrum" zu bewerten. Display, Soundqualität, Anschlüsse - alles, was man für einen gepflegten Multimediagenuss benötigt. 

Das Display löst beim 808 leider nicht so hoch auf wie bei der Konkurrenz - und ist deshalb auch nicht in allen Fällen so gut zum Filme gucken geeignet. Die AMOLED-Technik und auch der microHDMI-Ausgang können da schon eher punkten - die Blickwinkel stimmen. Hier hat Nokia also daran gedacht, entsprechende Merkmale einzuhalten. Der Lautsprecher klingt trotz der großen Tiefe des Gerätes unerfreulich flach, liefert aber sonst einen sauberen Klang. Insgesamt lässt sich das Smartphone also durchaus als Medienspieler verwenden, 1,5 Stunden in der Hand halten möchte man den 169 Gramm Koloss jedoch nicht. Es empfiehlt sich bspw. für längere Zugfahrten oder ähnliches einen Halter zu besorgen.

Sprach- und Verbindungsqualität

Die Sprach- und Verbindungsqualität ist natürlich immer stark subjektiv und von Ort und Zeit sowie Netzauslastung abhängig. Trotzdem testen wir die Qualität anhand eines Telefonats zum Festnetz, die Verbindungsqualität hingegen wird an verschiedenen Orten mit mittelmäßiger Netzabdeckung überprüft. Beides liegt im Mittelfeld - nicht wirklich perfekt aber auch keinesfalls schlecht. Man kann also an den meisten Stellen telefonieren und wird auch vom Gegenüber verstanden. 

Akkulaufzeit

Unser Test basiert auf keiner Software, geschweige denn auf einem patentierten Verfahren. Wir geben Erfahrungswerte wieder, wobei wir an einem für uns "normalen" Tag einige kurze Telefonate führen, Messenger nutzen, die Synchronisation von E-Mails, Kontakten und Kalender sowie UMTS und WLAN aktiviert haben. Die Tests werden in einem Gebiet mit sehr gutem Empfang durchgeführt, was sich positiv auf die Laufzeit auswirkt.

Haben wir zu Beginn noch den 1400 mAh Akku bemängelt, können wir dies nun revidieren. Trotz des kleinen Akkus erreicht das Symbian-Gerät erstaunlich gute Laufzeiten von durchschnittlich zwei Tagen. Das kommt natürlich ganz darauf an, wie viel man fotografiert. Aber selbst bei vielen Schnappschüssen dürfte man bis zum Abend durchhalten - wo dann ja meistens eine Steckdose wartet.