> > > > Kurztest: Motorola Razr Maxx

Kurztest: Motorola Razr Maxx

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Featuretabelle

Motorola Razr Maxx

 

Preis ab 425,90 Euro (Tagespreis, aktueller Preis auf getgoods.de)

 

Display 4,3-Zoll (ca. 10,9 cm) Super-AMOLED
Auflösung 960 x 540 Pixel (256 ppi)
Prozessor 1,2-GHz Dual-Core (Cortex A9)
RAM 1024 MB
interner Speicher 16 GB; per microSD erweiterbar
Akku 3300 mAh; fest integriert
Abmessungen 130,7 x 68,9 x 8,9 mm
Gewicht 144 g (inkl. Akku)

 

Primärkamera 8 MP, LED-Blitz, Autofokus
1080p-Videoaufnahme
Sekundärkamera 2 MP, Fixfokus
Datendienste HSPA
Bluetooth 4.0, WLAN
a-GPS, Glonass
Anschlüsse 3,5-mm-Klinke
microUSB
microHDMI
Betriebssystem Google Android 4.0 'Ice Cream Sandwich' (4.0.4)

 

Besonderheiten Kevlar-Rückseite
großer Akku
Lieferumfang Motorola Razr Maxx
Ladegerät
USB-Kabel
Headset
Anleitung
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 02.09.2010
Forchheim
Oberbootsmann
Beiträge: 1018
Also ich weiß nicht, mir gefällt das Ding sehr gut!
Da muss man schon hohe Anforderungen haben um zu meinen, dass Display sei schlecht.
Das Gehäuse ist ja wohl verhältnismäßig kleiner als beim S3.
#2
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4791
Die Dicke bei dem fetten Akku als Nachteil zu zählen ist schon beinahe ne Dreistigkeit Oo
#3
Registriert seit: 23.07.2012

Matrose
Beiträge: 1
Hab das Razr ohne Maxx und finde es wirklich gut. Wäre da nicht das Problem das ich seit 7 Monaten auf ICS warte... hab das Teil Weihnachten 2011 gekauft weil es hies im Januar kommt Android 4 ...naja bis jetzt noch nicht da sagt alles! Wenn das Maxx jetzt mit 4.0 raus kommt...was glaubt ihr dann wann das Jelly Bean update wohl kommen wird??? 2014-2015 oder gar nicht? *fg* Und wahrscheinlich is auf dem Maxx auch wieder die wirkliche schlechte Bild App drauf die man nur löschen kann wenn man seine Garantie auf das Gerät verlieren will...
#4
customavatars/avatar145684_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010
Lübeck
Matrose
Beiträge: 15
Also ich habs im laden schon seit 2 wochen Ca auf Lager also scheinbar doch im deutschen landen zu haben !;)
und dick ist realtiv, denn das uhr razer ist super dünn und dass ist jetz nicht dicker als ein SII geschweige denn ein SIII
#5
customavatars/avatar63322_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1250
Ich finde den Bildschirm zu klein! Die hätten ihn weiter an die Ränder vergrößern müssen. Das sieht nicht sehr modern aus, wenn zu jeder Seite hin fast 1 cm nur Plastik ist...

Schade eigentlich!
#6
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 626
Etwas seltsam ein Gerät mit einem riesen Akku auszustatten, den aber nicht wechselbar zu machen. Ich mein, wenn ich zur Zielgruppe gehöre und das Telefon oft, nicht akkusparend nutze und ich ich es nicht zwischendurch laden kann ist doch ein 2. Akku zum wechseln eine wirklich praktische Sache.
#7
Registriert seit: 09.06.2008
Göttingen
Kapitän zur See
Beiträge: 3674
Na ja, schlafen wirst du auch irgendwann, da kann das Razr dann an die Steckdose gehängt werden. Auch mit dem normalen Razr kommst du locker über den Tag, wenn du ein wenig optimierst, insofern ist das kein wirklicher Nachteil.

Welche Systemversion hatte das getestete Gerät? 672.180.33 oder die neuere 676.226.3? Letztere läuft noch flüssiger, aber wurde leider (wie auch erstere Version für das normale Razr) bislang nicht released.
#8
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6750
144g nur, das ist echt gut!
mein Droid 3 wiegt 168, und viel leichter darf das phone bei mir nicht sein.

Wenn ich keine HW tasta brauchen würde wäre das mein Phone!
#9
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Zitat Uftherr;19204455
Also ich weiß nicht, mir gefällt das Ding sehr gut!
Da muss man schon hohe Anforderungen haben um zu meinen, dass Display sei schlecht.
Das Gehäuse ist ja wohl verhältnismäßig kleiner als beim S3.


Das Display ist nur im Vergleich zu anderen Top-Geräten nicht mehr so gut. Es ist und bleibt natürlich immer noch ein gutes Display, keine Frage. Dennoch: für rund 50 Euro mehr ein HD-Display zu bekommen sollte definitiv eine Überlegung wert sein. Und eigentlich ist das Gerät bis auf wenige Millimeter identisch zum S3, das aber ein deutlich größeres Display hat.

Zitat Daniel N;19204470
Die Dicke bei dem fetten Akku als Nachteil zu zählen ist schon beinahe ne Dreistigkeit Oo


Die Aufzählung des Akkus als Negativpunkt ist glaube ich falsch rübergekommen - es geht um die schlechte Haptik, die durch die größere Dicke als beim Ur-Razr entsteht. Das Gerät ist natürlich trotzdem schlank, fasst sich aber wegen der eckigen Ausführung nicht so gut an wie bspw. ein größeres S3.

Zitat Dr. Jekyll;19207561
Na ja, schlafen wirst du auch irgendwann, da kann das Razr dann an die Steckdose gehängt werden. Auch mit dem normalen Razr kommst du locker über den Tag, wenn du ein wenig optimierst, insofern ist das kein wirklicher Nachteil.

Welche Systemversion hatte das getestete Gerät? 672.180.33 oder die neuere 676.226.3? Letztere läuft noch flüssiger, aber wurde leider (wie auch erstere Version für das normale Razr) bislang nicht released.


Die Auslieferungsversion war drauf, wird dann wohl die erste sein, wenn sie nicht als offizielles update verfügbar war
#10
Registriert seit: 29.11.2012

Matrose
Beiträge: 1
Yeah, ich laufe noch mit dem alten RAZR rum, hahaha http://www.klapphandy.net/motorola-razr-v3i/ aber wenn ich mir irgendwann einmal ein Smartphone zulege wird es entweder das Gleam, weil es auch ein Klapphandy ist, oder dieses hier oben!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]