> > > > Test: Nokia Lumia 900 (inkl. Video)

Test: Nokia Lumia 900 (inkl. Video)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Alternativen zum Nokia Lumia 900

Natürlich gibt es nicht immer nur ein passendes Gerät pro Nutzer, in bestimmten Bereichen werfen die Hersteller verschiedenste Geräte auf den Markt und versuchen entweder über den Preis oder die Funktionen Kunden zu locken. In den seltensten Fällen füllt ein Gerät eine Nische - oft gibt es für etwas mehr oder auch weniger Geld ähnliche oder bessere Leistungen. Die Geräte, die eine sinnvolle Alternative zum Nokia Lumia 900 darstellen, haben wir hier einmal aufgelistet.

HTC Titan

Für rund 279 Euro (Tagespreise, aktueller Preis auf preisvergleich.hardwareluxx.de) bekommt man das HTC Titan. Es ist 212 Euro günstiger als das Nokia Lumia 900.

Und kostet damit nur etwa die Hälfte - optisch ist es natürlich nicht ein solcher Hingucker, bei der Hardware kann es aber durchaus mithalten. Gleichwertige Kamera, ebenfalls ein hochgetakteter Single-Core-Prozessor und 16 GB interner Speicher. Bei gleichem Gewicht ist es etwas größer aber flacher als das Nokia Lumia 900.

Apple iPhone 4 (32GB)

Mit 486 Euro (Tagespreise, aktueller Preis auf preisvergleich.hardwareluxx.de) ist das Apple iPhone 4 (32GB) rund 5 Euro günstiger als das Nokia Lumia 900. Für einen ausführlichen Hardwareluxx-Bericht folgt man diesem Link.

Zwar ist das iPhone 4 schon relativ alt, läuft aber noch mit der aktuellsten Version von Apples iOS und wird ein Update auf iOS 6 bekommen. Zudem kommt es mit 32 GB integriertem Speicher und einer noch immer guten 5 MP Kamera. Für Liebhaber der Geräte ist sicherlich auch dieses eine Alternative, wenngleich die Hardware nicht immer ganz mithalten kann. Das Retina-Display hingegen ist ein echter Vorteil gegenüber dem Lumia 900.

HTC One X

Das HTC One X ist aktuell ab etwa 495 Euro (Tagespreise, aktueller Preis auf preisvergleich.hardwareluxx.de) verfügbar und damit 4 Euro teurer als das Nokia Lumia 900. Natürlich haben wir das Smartphone schon getestet, zum Artikel geht es hier entlang.

Interessant: für nur wenige Euro mehr gibt es eines der Flaggschiffe aus der Android-Welt zu kaufen. Das zeigt einmal mehr, dass Nokia dringend die Preisvorstellungen überarbeiten sollte. Das HTC One X kommt nicht nur mit Android 4.0, Quad-Core-Prozessor und HD-Display sondern bietet auch noch eine der besten Smartphone-Kameras auf dem Markt. Ebenso kann die Verarbeitung mit der des 900 mithalten. Doppelt so viel Speicher, Bluetooth 4.0, doppelt so viel RAM und NFC sind weitere Faktoren, die für das One X sprechen.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Kein MicroSD Slot? Das ist doch absoluter Standard mittlerweile. Und das bei dem Preis? No Go
#2
customavatars/avatar46831_1.gif
Registriert seit: 07.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 429
Naja, über den fehlenden MicroSD Slot könnte ich ja noch hinwegsehen. Was hier, wie bei Nokia momentan üblich, mal gar nicht passt, ist das P/L Verhältnis.
Das ist einfach nur eine Frechheit!
#3
Registriert seit: 29.06.2012

Matrose
Beiträge: 3
das einzige Unterscheidungsmerkmal ist und bleibt die Kamera und ggf. eine Hardwaretastatur (selten). Sonst ist Dank der MS Restriktionen eins wie das andere - egal ob für 100 oder 500€. Damit ist auch das L900 genauso aktuelle wie das LG E900 aus der Anfangszeit.
#4
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Ich habe das LG E900 für 125€ gekauft :P Vergleichen kann man das aber noch lange nicht. Hatte das L800 durchtesten können und es ist an allen Ecken und Kanten nobler. Display geil, leichte Geschwindigkeitsvorteile bei Naviaufbau (alles andere geht ja flüssig, wie soll man das noch schneller hinbekommen auser bei großen Apps eben wie Naviladezeit), Materialien, Anschlüsse richtig Positioniert (siehe aktuelles Galaxy S3 ist der Powerknopf ja nicht gut posi.), Gewicht, gute kostenlose NokiaApps.
Updates wird das Handy natürlich auch erhalten, steht nur eben keine 8 davor.

Der angesetzte Preis finde ich allerdings auch völlig übertrieben, wenn da der Marktpreis nicht deutlich sinkt wird das nix.
#5
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13738
16 GB ohne Aufrüstmöglichkeit ist doch Schwachsinn. Ich halte viel von Nokia und Windows Mobile, aber so tun die sich doch keinen Gefallen - denkt da denn irgendwer nach oder sitzt da irgendein Marketing Heini, der nur denkt "wir brauchen nen größeren Display" ?!
#6
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2343
Find ich übrigens gut, dass man kurz am Ende des Artikels die getesten Geräte mit möglichen Alternative vergleicht, gerade was das Preis-/Leistungsverhältnis betrifft.

Könnte man ruhig öfter machen (also wenn es Sinn macht ;) )
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]