Seite 4: Im Detail (1) - Konnektivität & Akkulaufzeit

Im folgenden Abschnitt wollen wir detailliert auf die Konnektivität und Akkulaufzeit des Tablets eingehen. Gerade bei der Anschlussvielfalt und den drahtlosen Datentransferverfahren unterscheiden sich einzelne Tablets doch sehr.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim Light Tab 2 beschränkt sich die Schnittstellenausstattung auf das, was unverzichtbar ist. Ein Micro-USB-Port dient sowohl zum Datenaustausch mit dem PC als auch zum Laden des Akkus. Aus der seitlichen Perspektive lässt sich gut die Dicke des Tablets erkennen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Daneben gibt es nur noch einen weiteren Anschluss und zwar im 3,5-mm-Klinkenformat für Kopfhörer. Werden keine Kopfhörer genutzt, gibt es beidseitig kleine Lautsprecher für Stereoklang.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Neben den Androidtastern am Bildschirmrand finden sich weitere Bedienelemente an der Oberkante, nämlich eine Lautstärkewippe und der An-/Ausschalter.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der rückseitige Kunststoffdeckel wird von einigen Nasen an seinem Platz gehalten und lässt sich gut abnehmen. Unter dem Deckel verbirgt sich der herausnehmbare 3400 mAh-Akku. Entnimmt man den Akku, kann man auf einen SIM-Kartenslot und den micro-SD-Kartenslot zugreifen. Letzterer ermöglicht den Speicherausbau um bis zu 32 GB.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der dünne Kunststoffdeckel macht keinen besonders hochwertigen Eindruck, die Haltenasen wirken eher empfindlich. Es sollte also möglichst vorsichtig mit dem Deckel umgegangen werden.

Akkulaufzeit:

Die Kapazität des Li-Ionen-Akkus ist mit 3400 mAh eher gering. Daraus resultieren dann auch trotz der wenig anspruchsvollen Hardware vergleichsweise kurze Akkulaufzeiten. Bei aktivem WLAN, 3G und maximaler Displayhelligkeit ist bereits nach knapp vier Stunden Schluss.