Seite 1: Praxis-Check: Android-Herstelleranpassungen im Überblick

teaserAndroid ist nicht gleich Android - fast jeder Hersteller setzt seine eigenen Herstelleroberflächen ein. Mal mehr, mal weniger erfolgreich. Im folgenden Artikel sehen wir uns die Oberflächen von HTC, Motorola, Samsung, LG und Sony an. Vorab sei gesagt: es gibt keine 'beste' Oberfläche - jeder wird sicherlich seine eigene Lieblingsanpassung haben. Wir werden auf jeden Fall die Vorzüge aber eventuell auch Nachteile der Oberflächenanpassungen unter die Lupe nehmen.

Im obigen Video lassen sich alle Oberflächen in bewegten Bildern und mit kurzem Kommentar ansehen, während wir auf den nächsten Seiten auch die Vor- und Nachteile in Textform festgehalten haben. Beginnen wollen wir zunächst mit Samsungs TouchWiz-Oberfläche. Als Testgerät setzen wir auf ein Samsung Galaxy SII mit Android 2.3 und TouchWiz 4.0. 

Die Touchwiz-Oberfläche wirkt wie eine Mischung aus iOS und Android - wobei die Farbgebung deutlich greller ist. Das Design ist definitiv Geschmackssache, kann aber durch hohe Performance und gute Bedienbarkeit glänzen. Zudem hat Samsung einige Extra-Features eingebaut. Ein langer Druck auf den Home-Button bringt die letzten 6 Applikationen sowie einen Schnell-Link zum Task-Manager von Android, die von Apple bekannte Kombination Home- und Power-Button gleichzeitig zu drücken, macht auch hier einen Screenshot.

Mit einem Samsung-Konto kann das Gerät geortet oder bei Verlust ferngelöscht werden. Wenn man über eine Pinch-Geste die Übersicht der Homescreens öffnet, kann man diese löschen oder neue hinzufügen (bis zu 7). Das anpassbare Dock an der Unterseite ist schon fast Standard. Eine weitere praktische Funktion: die Änderung der Größe einiger Widgets, wie man es auch von Motorolas Oberfläche kennt.

Der Lockscreen bietet keinerlei Besonderheiten - dafür hat man in der Notification-Bar einige Schnellzugriffe auf Dienste untergebracht (WLAN, Bluetooth etc). Insgesamt kann die Oberfläche überzeugen - viele Erweiterungen wurden dem Android 2.3 Smartphone hinzugefügt, das sich somit deutlich komfortabler bedienen lässt.

Vorteile:

  • Ortung und Fernlöschung
  • Widgets in der Größe veränderbar
  • gute Bedienbarkeit
  • Schnellzugriffe in der Notification-Bar

Nachteile:

  • gewöhnungsbedürftiges Design