Seite 8: Android 3.2

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Huawei setzt anders als manches Konkurrenzunternehmen auf dem MediaPad 3G Android 3.2 (Honeycomb) ein, also Googles Tablet-OS. Parallel verzichtet Huawei auf ein eigenes GUI - es gibt also Honeycomb pur. Beachtlich ist, dass Huawei als einer der ersten Tablet-Hersteller ein Ice Cream Sandwich-Tablet ausliefern möchte. Aber nicht etwa ein neues Gerät, sondern eben das MediaPad 3G. Wer sich in Zukunft dieses Tablet kauft, kann also bald damit rechnen, dass Android 4.0 vorinstalliert sein wird. Für Besitzer der Android 3.2-Variante des Tablets ist dadurch aber auch bald mit einem Update auf Googles ICS zu rechnen. Insgesamt eine sehr löbliche Update-Politik, die von Huawei betrieben wird und an der sich manch größerer Mitbewerber ein Beispiel nehmen sollte.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch das App-Angebot beschränkt sich im Auslieferungszustand auf die von Google vorgesehenen Basics. Das reicht aber allemal für typische Basis-Funktionen aus. Für alles weitere gibt es den Android Market, der ein großes Angebot an kostenfreien und kostenpflichtigen Apps bereithält. Mittlerweile ist auch der Anteil an Apps gestiegen, die speziell für Tablets geeignet sind.

Video zum Huawei MediaPad 3G HTML5-Version auf YouTube

Mit diesem Video möchten wir Funktionsweise und Handling des Huawei MediaPad 3G bzw. seines Betriebssystems veranschaulichen.