Seite 1: Test: Huawei MediaPad 3G - kleines Tablet ganz groß?

blackberry_playbook_teaserMit dem MediaPad 3G hat Huawei das erste Android 3.2-Tablet im 7-Zoll-Format auf den Markt bringen können. Trotz der kompakten Abmessungen wirft dieses Tablet eine beeindruckende Ausstattung in die Waagschale - das beginnt beim Aluminium-Gehäuse, setzt sich bei der leistungsstarken Hardware fort und erstreckt sich auch auf die Anschlussausstattung bzw. die drahtlose Konnektivität. Und schließlich kann Huawei praktisch als Sahnehäubchen noch einen sehr konkurrenzfähigen Preis von nur rund 360 Euro oben drauf setzen. Da stellt sich die Frage, ob bei soviel Licht auch Schatten ist - oder kann das kleine MediaPad 3G auch in unserem Test ganz groß auftrumpfen?  

Huawei ist auf dem europäischen Markt noch keine besonders bekannte Marke. Dabei ist das chinesische Unternehmen weltweit der zweitgrößte Anbieter von mobiler Telekommunikationsinfrastruktur. Doch Huawei zielt durchaus auch mit ambitionierten Geräten auf den Endkundenmarkt ab. Neben einigen Smartphones macht das vor allem das MediaPad 3G exemplarisch deutlich. Während die meisten leistungsstarken Tablets das große 10-Zoll-Format haben und deshalb weniger für den mobilen Einsatz geeignet sind, hat Huawei ein hochmobiles 7-Zoll-Tablet mit beachtlicher Ausstattung geschaffen, das zudem mit Googles Tablet-OS Android 3.2 (Honeycomb) ausgeliefert wird. Für Android-Tablets mit diesem Formfaktor ist das durchaus bemerkenswert - oft läuft auf ihnen nur Android 2.3 (Gingerbread).

Trotz der kleinen Displaygröße wird die aktuell typische Tablet-Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten (WXGA) geboten. Dass außerdem ein IPS-Panel zum Einsatz kommt, verspricht beste Displayeigenschaften. Da im Inneren ein 1,2 GHz schneller Dual-Core-Prozessor werkelt, kann auf eine zügige Arbeitsgeschwindigkeit gehofft werden. Beachtlich ist außerdem die Anschlussausstattung - ein Mini-HDMI- und Mini-USB-Anschluss sind schon mehr, als bei manchem deutlich teuren Konkurrenzprodukt geboten wird. Auch ein micro-SD-Kartenslot ist da keineswegs selbstverständlich. Huawei kann aber auch damit dienen, der mit 8 GB etwas klein geratene interne Speicher lässt sich so um bis zu 32 GB erweitern. Für drahtlose Kommunikation stehen hingegen nicht nur WLAN und Bluetooth bereit, sondern auch 3G. Ebenfalls ein Ausstattungsmerkmal, das zwar eigentlich selbstverständlich sein sollte, aber noch lange nicht von jedem Tablet geboten wird - bzw. oft nur für einen saftigen Aufpreis.

Beim Thema Preis kann das MediaPad 3G auch ein Wörtchen mitreden. Aktuell ist das Huawei-Produkt bei unserem Partner getgoods.de für 359,90 Euro erhältlich. Nicht nur die Ausstattung des kleinen Tablets, sondern auch der Verkaufspreis kann also als Kampfansage an die großen Player verstanden werden.

In einem Video stellen wir die Handhabung des Tablets vor und demonstrieren daneben auch seine Arbeitsgeschwindigkeit.

Video zum Huawei MediaPad 3G HTML5-Version auf YouTube