Aktuelles

Wie lange 'halten' bei euch die SSD's?

hcb

Member
Mitglied seit
09.11.2009
Beiträge
146
zu lange unterschreibe ich.

ist seit 08.08.2011 im Einsatz, glaube ich - da bin ich von einer C300 128GB gewechselt.
übrigens mit Bitlocker Verschlüsselung, was sich geschwindigkeitstechnisch nicht bemerkbar macht im Nutzen

xlr.JPG
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.910
Bei einem Sandforce Controller kann man wenig Rückschlüsse ziehen, da fängt der Zähler intern auch bei über 100 an und es dauert entsprechend lange bis die Anzeige auf 99 fällt, dafür geht es danach dann umso schneller auf 98 runter.
 

hcb

Member
Mitglied seit
09.11.2009
Beiträge
146
stimmt schon. Rennt aber sauber seit 3,5 Jahren in meinem Firmenlaptop. Das passt für mich schon - wenn sie jetzt noch ein paar mehr Tage hält, dann wird der Laptop so oder so erneuert und damit dann auch die SSD
 

Sebi85

Active member
Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge
2.195
Meine 128GB OCZ Vertex 2 lief in meinem Notebook über 4 Jahre ohne Probleme. Jetzt habe ich sie durch eine 512GB Crucial M550 aus Speicherplatzgründen ersetzt. Ich hoffe die hält auch so lange.
 

mastergamer

Active member
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.665
Meine mittleren blocklöschungen liegen bei 202, demnach wäre ich wohl bei fast 52tb.
 

mika2004

Active member
Mitglied seit
02.01.2005
Beiträge
1.032
34TB Schreiblast? Wow, das ist echt viel.
Es ist die einzige Platte in meinem Inet-Rechner. Sie wird behandelt wie eine normale HDD.
Einzig, eine Defragmentierung wird nicht durchgeführt.

Nach meiner Rechnung braucht es noch 5 Jahre, bis ich die 75TB erreicht habe, die ich von dieser SSD als Minimum erwarte.
Und danach ist sicher noch nicht Schluss.
 

Miles2009

Active member
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
1.581
Ort
Sauerland
Was ist hiervon zu halten werde bald auch auf ne neue Umsteigen müssen oder ? Sie genehmigt sie die ein oder andere Gedenksekunde beim Öffnen vor allem Firefox dauert so ca 1-3 Sek

SSD.jpg
 

[W2k]Shadow

Well-known member
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.303
Das liegt eher an FF, nicht überbewerten.
Sieht für mich ok aus, gefühlt kann ich nichts zu sagen.
 

Thisor

Active member
Mitglied seit
06.08.2016
Beiträge
1.521
Was ist davon zu halten? Das hochfahren sowie runterfahren waren mal schneller


Und was bedeutet es, wenn bei Gesamtzustand keine Bewertung vor liegt? Also weder 100% noch irgendeine andere Zahl? Das wären auf meine 2 HDD´s zutreffend.
 

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.605
Ort
Koblenz
Meine MX100 512gb nach 2 Jahren... Ich glaube die wird mich überleben.
8tb und nichtmal 5000 Std sind ein Witz für die SSD.

Unbenannt.PNG
 

Winchester73

Member
Mitglied seit
10.08.2013
Beiträge
801
System
Desktop System
Winch
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 7 2700
Mainboard
MSI X470 Gaming Plus
Kühler
EKL Brocken 3
Speicher
2x16GB DDR4 Corsair 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Geforce GTX 1080 G1 Gaming
Display
1-AOC24G1WG4, 0-AOC2476W1
SSD
4 SSDs
HDD
2 HDDs plus 2 externe
Optisches Laufwerk
LG DVD-Brenner
Soundkarte
Onboard
Gehäuse
Fractal Design Define R5
Netzteil
Corsair Vengeance V650M
Keyboard
Cherry MX-Board 3.0 Black
Mouse
Logitech G500
Betriebssystem
W10Pro
Webbrowser
FF,Edge,Chrome
Seit 2012:
830crystal.jpg
Immer mindestens 18GB frei.
Eine 500GB SSD zur Entlastung folgt.

Aber mal ne Frage:
Wieso werden eure SSDs so warm?
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.910
Meine mittleren blocklöschungen liegen bei 202, demnach wäre ich wohl bei fast 52tb.
Wobei die Write Amplification nicht vergessen werden sollte, die SSDs schreiben ja i.d.R. mehr Daten ins NAND als vom Host geschrieben werden, weil eben zuweilen auch mal Daten intern umkopiert werden müssen. Ausnahmen kann es nur geben, wenn der Controller entweder eine Datenkompression hat oder einen festen Pseudo-SLC Schreibcachebereich und die P/E Zyklen dort nicht mitgezählt werden.

Was ist hiervon zu halten werde bald auch auf ne neue Umsteigen müssen oder ? Sie genehmigt sie die ein oder andere Gedenksekunde beim Öffnen vor allem Firefox dauert so ca 1-3 Sek
Die Werte sind in Ordnung und es wurden nur etwa 10% der spezifizierten P/E Zyklen verbraucht, die SSDs ist noch fast neu. Beim Start gehen viele Programme erst mal in Internet und schauen z.B. nach Updates, was dann den Start verzögert. Außerdem muss beim Start von Programmen der Programmcode ja auch von der CPU abgearbeitet werden, es reicht ja nicht den nur ins RAM zu laden. An der SSD liegt es jedenfalls nicht. Schau mal mit CDI ob bei allen HDDs im Rechner der Rohwert vom Attribut C7 0 ist oder wenigstens nicht steigt, denn wenn der mit der Zeit steigt, dann liegt ein Problem mit dem Datenkabel vor und selbst wenn das bei einer anderen Platte ist, kann es zu Verzögerungen auch bei Zugriffen auf die SSD führen.

Was ist davon zu halten? Das hochfahren sowie runterfahren waren mal schneller
Mit der Zeit installiert man mehr HW und vor allem mehr Programme die den Autostart vollmüllen, dann dauert es eben länger. Außerdem solltest Du mal die neuste FW bei der 840 Evo aufspielen, die behebt das Problem das alte Daten mit der Zeit langsamer gelesen werden.

Und was bedeutet es, wenn bei Gesamtzustand keine Bewertung vor liegt? Also weder 100% noch irgendeine andere Zahl? Das wären auf meine 2 HDD´s zutreffend.
Dann kann CDI die Attribute nicht finden anhand derer es seine Bewertung erstellt, aber diese Bewertung ist sowieso zweifelhaft, man sollte lieber die einzelnen Attribute prüfen, auch wenn man dazu mehr Ahnung und Erfahrung braucht.
 

oooverclocker

Active member
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
5.627
Hier meine SSDs:

Crucial m4, 512GB, 97% Haltbarkeit
Code:
=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART Attributes Data Structure revision number: 16
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds:
ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  1 Raw_Read_Error_Rate     0x002f   100   100   050    Pre-fail  Always       -       0
  5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   100   100   010    Pre-fail  Always       -       0
  9 Power_On_Hours          0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       14670
 12 Power_Cycle_Count       0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       3194
170 Grown_Failing_Block_Ct  0x0033   100   100   010    Pre-fail  Always       -       0
171 Program_Fail_Count      0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       0
172 Erase_Fail_Count        0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       3360
173 Wear_Leveling_Count     0x0033   097   097   010    Pre-fail  Always       -       102
174 Unexpect_Power_Loss_Ct  0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       517
181 Non4k_Aligned_Access    0x0022   100   100   001    Old_age   Always       -       2707 659 2048
183 SATA_Iface_Downshift    0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       0
184 End-to-End_Error        0x0033   100   100   050    Pre-fail  Always       -       0
187 Reported_Uncorrect      0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       0
188 Command_Timeout         0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       0
189 Factory_Bad_Block_Ct    0x000e   100   100   001    Old_age   Always       -       156
194 Temperature_Celsius     0x0022   100   100   000    Old_age   Always       -       0
195 Hardware_ECC_Recovered  0x003a   100   100   001    Old_age   Always       -       38
196 Reallocated_Event_Count 0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       0
197 Current_Pending_Sector  0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       0
198 Offline_Uncorrectable   0x0030   100   100   001    Old_age   Offline      -       0
199 UDMA_CRC_Error_Count    0x0032   100   100   001    Old_age   Always       -       0
202 Perc_Rated_Life_Used    0x0018   097   097   001    Old_age   Offline      -       3
206 Write_Error_Rate        0x000e   100   100   001    Old_age   Always       -       0

Samsung SSD 830, 128GB, 96% Haltbarkeit
Code:
=== START OF READ SMART DATA SECTION ===
SMART Attributes Data Structure revision number: 1
Vendor Specific SMART Attributes with Thresholds:
ID# ATTRIBUTE_NAME          FLAG     VALUE WORST THRESH TYPE      UPDATED  WHEN_FAILED RAW_VALUE
  5 Reallocated_Sector_Ct   0x0033   100   100   010    Pre-fail  Always       -       0
  9 Power_On_Hours          0x0032   098   098   000    Old_age   Always       -       9590
 12 Power_Cycle_Count       0x0032   096   096   000    Old_age   Always       -       3341
177 Wear_Leveling_Count     0x0013   096   096   000    Pre-fail  Always       -       145
179 Used_Rsvd_Blk_Cnt_Tot   0x0013   100   100   010    Pre-fail  Always       -       0
181 Program_Fail_Cnt_Total  0x0032   100   100   010    Old_age   Always       -       0
182 Erase_Fail_Count_Total  0x0032   100   100   010    Old_age   Always       -       0
183 Runtime_Bad_Block       0x0013   100   100   010    Pre-fail  Always       -       0
187 Uncorrectable_Error_Cnt 0x0032   100   100   000    Old_age   Always       -       0
190 Airflow_Temperature_Cel 0x0032   072   052   000    Old_age   Always       -       28
195 ECC_Error_Rate          0x001a   200   200   000    Old_age   Always       -       0
199 CRC_Error_Count         0x003e   253   253   000    Old_age   Always       -       0
235 POR_Recovery_Count      0x0012   099   099   000    Old_age   Always       -       1779
241 Total_LBAs_Written      0x0032   099   099   000    Old_age   Always       -       17338576625

Samsung SM961, 512GB
Code:
=== START OF SMART DATA SECTION ===
SMART/Health Information (NVMe Log 0x02, NSID 0x1)
Critical Warning:                   0x00
Temperature:                        36 Celsius
Available Spare:                    100%
Available Spare Threshold:          10%
Percentage Used:                    0%
Data Units Read:                    1.430.024 [732 GB]
Data Units Written:                 3.326.647 [1,70 TB]
Host Read Commands:                 28.776.113
Host Write Commands:                49.657.041
Controller Busy Time:               74
Power Cycles:                       174
Power On Hours:                     1.037
Unsafe Shutdowns:                   41
Media and Data Integrity Errors:    0
Error Information Log Entries:      12
Warning  Comp. Temperature Time:    0
Critical Comp. Temperature Time:    0
Temperature Sensor 1:               36 Celsius
 

Skandaloes

LTdW 90k Master, Luxx'scher Zombie
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
4.555
Ort
Far far away
Meine 840, etwa 2,5 Jahre alt und nichts optimiert oder ähnliches.
Läuft, denke ich, wie am ersten Tag. :d

 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
6.948
Ort
127.0.0.1
Ich habe noch eine mehrere Jahre alte Curcial M4 da. Die Screens lad ich die Tage mal hier hoch :fresse:
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.910
Irgendwie lügt die FW der BX100 aber, denn der Rohwert von Attribut 0xA8 bedeutet "Max erase count of spec" bzw. "Erase Operations" und beträgt 0x7D0 = 2000, also die Anzahl der spezifizierten P/E Zyklen der NANDs, A7 ist "Average erase count" bzw. "Erase Operations" also der Zähler der durchschnittlich verbrauchten P/E Zyklen (Media Wear Indicator) und beträgt hier 0x51 = 81. Es wurden also 81 von den 2000 spezifizierten P/E Zyklen verbraucht und damit 4,05%, womit rund 96% übrig sind. Wieso dann Attribut A9 "Remain Life (percentage)" auf 0x64 = 100 statt auf 96 steht, kann ich nicht verstehen und das hat auch nichts damit zu tun, dass CDI die Namen der Attribute offenbar mit denen der BX200 vertauscht und da öfter TLC schreibt, obwohl die BX100 ja MLC NAND hat.

"Korrekt" wäre hier also "Gut 96%" als Zustandsbeschreibung, aber CDI handhabt das immer mal unterschiedlich bei den unterschiedlichen SSD Modellen, bei einigen ist die Prozentangabe der Media Wear Indicator, bei anderen die Prozentzahl der verbleibenden Reserveeblöcke und damit sowieso nicht vergleichbar. Vielleicht macht es auch die FW der BX100 so und nimmt die Reserveblöcke als Basis für den Werte A9, was natürlich Blödsinn ist, weil der Werte am Ende des Lebens der SSD dann plötzlich massiv einbrechen dürfte statt schon vorher einen Hinweis auf den wahren Verschleiß der NANDs zu liefern. Das wäre dann ähnlich als hätte man im Auto statt der Tankuhr / Reichweitenanzeige nur die Warnleuchte wenn der Tank gleich leer ist und man umgehend tanken sollte und sowas wäre ebenfalls wenig hilfreich.
 

Gubb3L

Active member
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
8.949
Samsung SSD 830 128gb

Schreibvorgänge knapp 4TB
Betriebsstunden ~3000h
Zahl der Sektoren: 79
~1-1,5 jahre in benutzung aber genau weiß ich es nicht.

Theoretische Lebenserwartung wäre also 12 Jahre bei dauernutzung ingesamt.
Also ich hätte jetzt ca 2,5% der reservesektoren verbraucht. würde also bei meiner nutzung 40Jahre damit hinkommen.

Die Frage jedoch die ich mir stelle und die hier glaube noch nicht betrachtet wurde ist wie schaut das ganz aus wenn die ssd älter wird. Wenn ich mir das richtig zusammenreime müsste doch der Wert schneller steigen da ja immer mehr sektoren an die grenze der funktionsfähigkeit kommen und dann ersetzt werden. je älter die platte umso mehr sektoren sind denke schon so defekt das sie ersetzt werden müssen. Könnte es nicht sein das es dann bei sagen wir 5-7 Jahren auf einmal nen punkt gibt ab dem viele stellen ersetzt werden müssen und die platte dann doch in relativ kurzer zeit ihren tod findet?

Geht man davon aus das
Kleines Update mal nach ein paar Jahren. Das ich die SSD jetzt schon so lange habe hätte ich nicht gedacht.
SSD.PNG

Eigentlich alles sehr konstat geblieben. Ähnliche Verschleißregulierung, ähnliche Schreiblast und ähnlich Nutzungsdauer pro Tag laut den Werten.
 

MadVector

Active member
Mitglied seit
03.07.2013
Beiträge
1.513
Ort
Luzern
Klinge mich hier auch mal ein,

hier meine erste SSD, ist nun im Dezember ca. 3 Jahre alt

Samsung 840 EVO 21.11.2016.jpg

Laufwerk Z: ignorieren, dass ist ein Langzeitprojekt, ist die Western Digital 1Tb Platte, welche anno 2008 oder 2009 (?) in meinem damaligen Acer Aspire x3300 drinne war... die bleibt bis sie stirbt, oder eben nicht stirbt.
Dient nur noch als Download-Temp Ordner.

OT:
Man sieht dass die Platte C: E: O: Partitionen hat ... ist mir irgendwie wirklich nie aufgefallen. O: hat ca. 11.9 Gb, E: etwa 100 Mb.
Kann ich diese drei Partitionen einfach zusammen führen ohne mir C: zu zerschiessen? Oder was sind das für Partitionen?
 

[W2k]Shadow

Well-known member
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.303
Zumindest die 100MB Partition ist offensichtlich quark, die legt Win bei der Installation an, um, wenn man Bitlocker verwendet, dort die notwendigen Files zu haben, die zwingend bis zur Passworteingabe unverschlüsselt zu haben, eigentlich ist die unnötig.
 

mika2004

Active member
Mitglied seit
02.01.2005
Beiträge
1.032
führe mal bitte diskmgmt.msc aus und poste den Screenshot.
Möglicherweise geht es ganz einfach.

!!!! VORSICHT: E: könnte der Bootmanager sein !!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten