Aktuelles

Samsung 980 Pro Treiber Frage ( PM9A1 Firmware OEM, Write Performance Fix)

Kullberg

Computer Schach Freak
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.810
Ich hab mir eine Samsung 980 Pro für mein neues X570 Mobo gegönnt. Die funktioniert soweit auch einwandfrei. Nur wenn ich versuche, den NVMe Treiber von Samsung zu installieren, kommt die Meldung, es sei keine entsprechende SSD vorhanden. Hab die neueste Version 3.3 auch versucht.
Was läuft da falsch?
 
Lösung

sonny2

Urgestein
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.529
Für alle, die eine PM9A1 haben für die es bis jetzt keine Firmware-Update gibt:

Das Problem mit den "nur" 2G/s Write (was normale Nutzer eigentlich nur beim Benchmarking bemerken z.B. mit CrystalDiskMark 8.0.1) kann dauerhaft gelöst und verhindert werden.

Um es zu dauerhaft zu verhindern muss man:
  1. Den Standard NVME Treiber von Windows 10 benutzen. (Also nichts Intel NVME Storage Driver oder Samsung NVME Storage Driver!)
  2. Sichtbarschalten der "Primary Latency Tolerance" Option im den Power Options mit
  3. In die Windows
    1. Power Options
    2. Additional Power Settings
    3. Change plan settings
    4. Change advanced power settings
    5. Hard disk
    6. Primary NVMe Power State Transition Latency Tolerance auf 1 (milliseconds) setzen
    7. Secondary NVMe Power State Transition Latency Tolerance auf 1 (milliseconds) setzen
Mit dem Standard NVMe Treiber und der Primary Latency Tolerance werden alle NVME SSD's immer in Power State P0 gehalten.
Bei der PM9A1 sind das dann 8.3 Watt

Wenn man schon die "nur" 2G/s Write hat und das fixen will, dann muss man ein SystemBackup+SystemRestore oder DiskBackup+DiskRestore machen.

Nach dem den Maßnahmen zum Verhindern des Problems sollte man auch ein SystemBackup+SystemRestore oder DiskBackup+DiskRestore machen, denn die Maßnahmen fixen nicht den aktuell verlorenen SLC-Cache.

Der Bug in der PM9A1 Firmware ist das Verlieren/Nicht-Abschliessen/Nicht-Annehmen von TRIM Kommandos beim Wechsel in einen Low-Power Mode P3 oder P4.
TRIM Kommandos werden asynchron von einer SSD bearbeitet.

BTW:
Ich habe jetzt seit 25.3 keine Probleme mehr gehabt.
Es sind bei meiner Systemplatte nun 46T Total Writes (Remaining Life bei 98%) drauf, nach 39T am 25.3

Funktioniert und ist weniger Aufwand als es aussieht.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.399
Ort
Erde
Dank des guten Prrime Preises bei Amazon habe ich 2x 980 Pro gekauft und nutze diese mit dem Samsung NVMe Treiber da ich dadurch keine Probleme mehr habe mit dem AMD GPU und rBAR. Auch kommt mir das System nun etwas smoother vor, kann aber auch Einbildung sein. Installation war kein Problem da man im Geräte Manager die Samsung zwingen kann denn Treiber zu verwenden was auch keine Nachteile hat. Auch meine 970 EVO profitiert davon.
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.900
Ort
HH
Dass die 980pro schneller ist als frühere SSD, dürfte zumeist keine Einbildung sein. Nach meiner Erfahrung hat die ca. 40% geringere Latenz als eine unter identischen Bedingungen betriebene 970evo. Zugriffe auf kleine Dateien gehen daher deutlich schneller von statten.
 

SimonX200

Profi
Mitglied seit
07.07.2019
Beiträge
164
Ich habe jetzt seit 25.3 keine Probleme mehr gehabt.
Es sind bei meiner Systemplatte nun 46T Total Writes (Remaining Life bei 98%) drauf, nach 39T am 25.3

Tja, heute mal wieder getestet und wieder die 2G/s gesehen. Bei 49T Total Writes. Also nach 10T Writes.

Naja, SystemImage und dann ein SystemRestore mit Formatierung über den MediaCreation USB Stick und es ist wieder gut.

BTW: Meine Total Writes steigen nicht mehr so schnell, weil ich die TEMP ENV's auf eine RamDisk gesetzt habe.
 

SimonX200

Profi
Mitglied seit
07.07.2019
Beiträge
164
Mit.
Wenn es bei 3 Monaten bleibt, kann ich damit leben.

Hab über Google einen Thread im MindFactory Supportforum gesehen, das man die HW reklamieren kann. Dann gibt's vielleicht einen neue PM9A1 mit neuer FW.

Will ich erstmal nicht machen, da die PM9A1 im Einsatz ist.

Wenn jemand eine neue PM9A1 hat, dann könnte man die FW mit der linux nvme cli die fw downloaden und hier bereitstellen.
 

GamingWiidesire

Enthusiast
Mitglied seit
17.07.2010
Beiträge
1.143
ob Austausch gegen ein Exemplar mit neuerer Firmware möglich ist.
Ich habe ein bisschen gestöbert und das neueste Produktionsdatum, was ich finden konnte, ist Mitte April, zu diesem Zeitpunkt wurde weiterhin (für die 2TB Variante) Firmware GXB7301Q aufgespielt:
O1CN01Lb9dQ11ddD5uMHyeC_!!0-item_pic.jpg

Realistisch wurde für die 980 Pro die Firmware Ende April fertiggestellt, d.h. am besten wäre es, wenn jemand eine PM9A1 hat, die ab Mai 2021 hergestellt wurde, um zu sehen, welche Firmware dort aufgespielt ist.
 

ZomBy7

Enthusiast
Mitglied seit
31.05.2008
Beiträge
223
Hab mal vor einigen Wochen Dubaro geschrieben weil die die PM9A1 auch bei ihren Systemen verwenden.

Antwort:
Hallo,
hier muss ich Sie direkt an den Hersteller der SSD verweisen. Bitte schauen Sie einmal auf derene Homepage nach.

Einerseits die Lösung mit dem erhöhten Stromverbrauch und das aufspielen eines Backups nach 3 Monaten sind halt nur gefühlt eine Übergangslösung für mich. Ich hoff halt wirklich das sich iwas neues daraus ergibt.
 

Ruccus

Enthusiast
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
120
Doofe Frage: Ich lese immer wieder etwas von Firmware Update, kann auf der Samsung Homepage aber nichts downloadbares finden (abgesehen von der Magician Software).
Oder stehe ich gerade völlig auf dem Schlauch und muss überhaupt nichts runterladen und installieren?
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.973
Wo suchst Du denn? Schau mal hier und drücke dann auf das + rechts neben "Samsung SSD Firmware (37)", da ist gleich die oberste die ISO 3B2QGXA7 für die 980 Pro. Für die OEM SSDs wie eben die PM9A1, wirst Du dort natürlich kein FW Update finden, dies sollte klar sein.
 

p2mmao

Neuling
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
24
My PM9A01 512G has the same problem in Windows 10 and Windows 11 preview, but has no problem at all in Hakintosh BigSur 11.4, so sth connected with Windows and MS
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.973
Es liegt an Energiespareinstellungen, dies sollte so langsam klar sein und daher in dem Sinne an Windows, dass diese eben er per Default Energiespareinstellungen aktiviert, die dafür sorgen das die FW offenbar den Schreibcache nicht immer zuverlässig leert, was aber wiederrum Schuld von Samsung ist.
 

MKGamer

Profi
Mitglied seit
06.07.2017
Beiträge
10
Heute zwei PM9A1 2TB von Mindfactory erhalten mit dem Produktionsdatum Mai 2021. Sollte die 2121 die Kalenderwoche sein, dann sogar Ende Mai hergestellt. Beide jedoch immer noch Firmware GXB7301Q.
 

Anhänge

  • 20210709_193429.jpg
    20210709_193429.jpg
    34,8 KB · Aufrufe: 92

SimonX200

Profi
Mitglied seit
07.07.2019
Beiträge
164
Check das mal mit z.B. CDI oder sonstigen Smart Tools.
Kann sein, das der Sticker in der Produktion noch nicht umgestellt ist.
 

Uni

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
505
Hoffnung für die PM9A1 Firmware:


MSI verbaut die wohl:
2.SSD,PCIe GEN4x4 NVMe,M.2-2280 M-KEY,2TB,_,SAMSUNG/MZVL22T0HBLB-00x00/07,_,3D TLC 128Layer/FW:GXB7301Q/Single Side
1.SSD,PCIe GEN4x4 NVMe,M.2-2280 M-KEY,1TB,_,SAMSUNG/MZVL21T0HCLR-00B00,_,3D TLC 128Layer/FW: GXA7301Q/Single Side

Aktuell konnte ich bei MSI noch keine FW-Update Software für NVME SSD's finden.

Das wäre ja die größte Hoffnung, aber tut sich da was?
Ich habe meine jetzt mal reklamiert bei MF damit ich nicht aus den 6 Monaten falle.
Soll sie einschicken... war ja klar. Wenn man nur die eine SSD mittels PowerOptions auf Dampf laufen lassen könnte wäre das ne Option, aber alle finde ich uncool.
 

nxoc

Neuling
Mitglied seit
11.01.2021
Beiträge
17
Moin Leute,

bin ebenfalls betroffen. Ich habe die MZVL22T0HBLB seit Januar als einzige Platte im Rechner verbaut.

Angeblich ist die SSD laut Notebookcheck auch im Asus ROG Zephyrus M16 GU603H verbaut. Ob es sich um die 00B00-Revision handelt, steht dort leider aber nicht:

Ein Firmware-Update gibt es zu dem Notebook auch noch nicht.


Meine drei Fragen:
-Laut CrystalDisk Mark macht meine Platte auch noch um die 2400 Mb/s im sequentiellen Schreiben. Da es wirklich die einzige SSD in meinem System ist (und ich ein B550 System habe und daher sowieso nur eine PCI-E 4.0 Platte verbauen kann): merke ich hier abseits der Benchmarks überhaupt irgendwelche Nachteile? Ich kopiere quasi überhaupt keine großen Dateien hin und her und bin wenn dann sowieso wegen der USB 3.2 Gen2 Bandbreite auf 10 Gbit/s beschränkt, wenn ich mal ne' externe Platte dran hab.
-Meine Primärgründe für diese SSD waren damals der geringe Preis (229€) und die Hoffnung, irgendwann von Direct Storage durch die hohe Lesegeschwindigkeit bei Game-Ladezeiten profitieren zu können. Der zweite Grund sollte doch auch immer noch funktionieren, sequenzielles Schreiben hin oder her? Zumal das ja eh noch Zukunftsmusik ist...
-Welche Nachteile hat der hier vorgeschlagene Workaround außer einen höheren Verbrauch? Auch einen höheren Verschleiß?

Danke!
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.900
Ort
HH
Der Workaround hat den Nachteil, dass er nicht uneingeschränkt wirkt. Soweit ich das richtig verstanden habe, ist bei SimonX200 die Schreibleistung nach etwas längerer Nutzungsdauer trotz des Workarounds eingebrochen.
 

Uni

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
505
Kurzes Upate: hatte meine PM9A1 ja bei MF reklamiert und wollte sie jetzt ausbauen und losschicken. Zum Glück habe ich das gemacht - denn die macht grade die Grätsche, massig Lesefehler und auch im Eventlog disk errors.
Hatte ich bei keiner SSD bisher. Das war knapp.
 

MyThymeHasCome

Neuling
Mitglied seit
27.07.2021
Beiträge
1
Mal ganz blöd gefragt, würde es bei der PM9A1 nicht reichen den TRIM Befehl Manuell anzustoßen?
Wenn ich das richtig lese, wird der SLC einfach nicht geleert, da müsste ein TRIM doch Abhilfe schaffen?

Ich habe die Platte für Steam und irgendwann DirectStorage bestellt, wofür doch prinzipiell nur die Lesegeschwindigkeit wichtig ist, richtig?
Mit 7000 Read und knapp 2000 Write sollte ich so rein realistisch nichts merken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.973
Wenn ich das richtig lese, wird der SLC einfach nicht geleert
Dies scheint aber vor allem an Energiesparmaßnahmen zu liegen und vielleicht könnte ein manuelles TRIM helfen, aber danach braucht der Controller immer noch etwas Zeit um die Befehle wirklich auszuführen und es ist erlaubt, dass ein SSD Controller TRIM Befehle verwirft, wenn er wichtigere Dinge zu tun hat. Ob Energiesparen nun wichtiger ist oder nicht, muss der Entwickler der jeweiligen FW beantworten.
 

Uni

Enthusiast
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
505
Manuelles Auslösen des TRIM-Befehls hilft beim o. g. Problem der PM9A1 nicht.

Wäre ja auch zu einfach gewesen wenn man die sonstigen Workarounds hier liest... Danke trotzdem für die Klarstellung!

Meine RMA-PM9A1 hängt seit Tagen bei der Post fest, direkt das Verteiltzentrum in der Nähe... das wird mit MF noch ein Spaß glaube ich.
 

Ardadamarda

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2006
Beiträge
198
Ort
München
Es gibt von Lenovo ein Update des Tools vom 30.7.2021
Hat sich das schon jemand angesehen?

1627974284135.png
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.900
Ort
HH
Die Lenovo-Variante der PM9A1 basiert auf einer anderen Firmwarelinie als die einzeln vertriebene OEM-Variante. Weiter vorn im Thread wurde schon beschrieben, dass sich die Lenovo-Firmware nicht installieren lässt.
 

iboxed

Neuling
Mitglied seit
04.08.2021
Beiträge
13
die PM9A1 MZVL2512HCJQ-00B00 (512gb bis 2tb) wird von VAIO in einem modell mit der bezeichung Z VJZ141C11L verbaut - vielleicht sollte man hier zwecks dem bezug der firmware ansetzen. hier mal ein link mit den daten zum VAIO-Z. der screenshot kommt von solch einem gerät und stammt von einer japanischen seite. es scheint, als ob VAIO (vertrieb durch Trekstor in der eu) hinter der vendor-id 00B00 steht, oder sich eben auch der vanilla PM9A1-OEM für ihre produkte bedient.

beste grüße - ich bin raus.
 

Anhänge

  • VAIO-Z-VJZ141C11L.jpg
    VAIO-Z-VJZ141C11L.jpg
    202,8 KB · Aufrufe: 110
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten