[Sammelthread] Ryzen DDR5 RAM OC Thread

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

tackleberry

Enthusiast
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.167
Das sind die Kingston Fury Renegade .. https://geizhals.at/kingston-fury-r...kf564c32rsk2-32-a2773378.html?hloc=at&hloc=de

@CrazyCookie
Mit 1.25 SOC wirft Karhu Fehler, mit 1.3 läuft es ohne Probleme (Karhu Settings: CPU Cache auf Enabled und RNG auf XORWOW)

@Phoenix2000
Wird nicht viel bringen, ich hab momentan nur ne 1650er drinnen am Bench.

Grüße, Wheels
Danke. Hatte auch schon wegen den Renegade überlegt. Wenn ich entscheide bei 64 GB zu bleiben werde ich die glaube auch bestellen. Das Mehr an Speicherbandbreite und die bessere Latenz sind ja der Wahnsinn. Was Speicherbandbreite angeht, bist ja bald am Threadripper Pro 32c (hat auch bei Octa Channel weniger maximale Speicherbandbreite als der 64 core)

Auf was hast eigentlich die IF laufen? Hast Uclck auf 1/2 Memclck oder = Memclck gestellt?
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
7.498
@tackleberry
Das sind die Kingston Fury Renegade .. https://geizhals.at/kingston-fury-r...kf564c32rsk2-32-a2773378.html?hloc=at&hloc=de

@CrazyCookie
Mit 1.25 SOC wirft Karhu Fehler, mit 1.3 läuft es ohne Probleme (Karhu Settings: CPU Cache auf Enabled und RNG auf XORWOW)

@Phoenix2000
Wird nicht viel bringen, ich hab momentan nur ne 1650er drinnen am Bench.

Grüße, Wheels
Schade.... trotzdem danke
Bei Igor´slab ist irgendwie der Unterschied durch RamOC ziemlich marginal.
 

Wheelchair

Experte
Mitglied seit
21.07.2013
Beiträge
2.609
Ort
Österreich
2300 IF Takt habe ich probiert, aber leider nicht bootbar, dann bin ich gleich auf 2200 runter.

Grüße, Wheels
 

tackleberry

Enthusiast
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.167
Mittlerweise jemand hier der 128 GB am laufen hat? Teste gleich mal die 4x 16 GB Renegade 6400
 

tackleberry

Enthusiast
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.167
Hier übrigens mein erster Versuch mit den Kingston Fury Renegade 6400 4x16GB mit dem 6000 Mhz XMP Profil. 6400 Mhz mit Standardsettings bekomme ich nicht gebootet.

1666015791112.png


1666015799213.png

1666015808491.png

1666015813827.png

1666015824108.png
 

tackleberry

Enthusiast
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.167
Hier mal Screens mit 3200 Mhz Memclock, den Latency Settings aus dem 6400 Mhz Profil der Kingston Renegade, 1:1 Uclock und 2100 Mhz IF.

Kann die hohe Latenz durch das virtualisierte Windows 11 verursacht werden? Ich kriege die ja quasi nie unter 70 ns.

1666030858294.png


1666030907593.png

1666030914657.png


1666030920351.png


1666030926415.png

1666030975350.png
 

tackleberry

Enthusiast
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.167
Neues Spielzeug 7900x auf einem Asus 670E Gene .. ;)

Ich habe mich an den Artikel von @skullbringer orientiert (https://www.igorslab.de/amd-ryzen-7...m-praxistest-mit-benchmarks-und-empfehlungen/) und den Ram optimiert.
Danke nochmals, hat mir sehr geholfen!!

Anhang anzeigen 800378

Anhang anzeigen 800379

Grüße, Wheels
Könntest Du bitte mal die exakten BIOS Einstellungen posten? Am besten Screenshots aus dem Asus Bios.

iGPU hattest Du nicht deaktiviert? Ich kriege die depperten Renegade nicht mit 6400 zum Booten.
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Hier übrigens noch ein Test mit nur 2x16 GB der Kingston Renegade 6400 Mhz auf 6200 Mhz. Latenz erstmals unter 70 ns...

1666040862598.png


1666040899757.png

1666040919587.png

1666040930386.png

1666040951339.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961
Mit Ryzen Master sieht man aktuell alle Einstellungen, die für den RAM wichtig sind. Wäre etwas einfacher als Bios Bilder zu teilen.

6400 ist aktuell eh auch so die Grenze was mit 2x16GB im Schnitt möglich ist. Manche etwas mehr aber meist eher weniger. Von daher würde ich mir aktuell keine Hoffnung machen mit 128GB irgendwie nur in die nähe von 6400 zu kommen. Was mit kommenden Bios Versionen möglich ist, müssen wir abwarten.
 

tackleberry

Enthusiast
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.167
Mit Ryzen Master sieht man aktuell alle Einstellungen, die für den RAM wichtig sind. Wäre etwas einfacher als Bios Bilder zu teilen.

6400 ist aktuell eh auch so die Grenze was mit 2x16GB im Schnitt möglich ist. Manche etwas mehr aber meist eher weniger. Von daher würde ich mir aktuell keine Hoffnung machen mit 128GB irgendwie nur in die nähe von 6400 zu kommen. Was mit kommenden Bios Versionen möglich ist, müssen wir abwarten.
Wheelchair hat die gleichen 4x16 GB Riegel mit 6400 am Laufen.
 

tackleberry

Enthusiast
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
3.167
Ach shit, hatte wohl gedacht Du hast 4x16GB weil Du Igors Artikel verlinkt hattest. Also die 4 x 16GB laufen auf dem X670 Proart scheinbar stabil mit 6200 Mhz... :bigok:

Irgendwelche Ideen um 6400 Mhz zum Laufen zu kriegen? Sollte ich es vielleicht mal mit CL40 probieren? Hatte direkt CL32 eingestellt. :fresse2:

1666208123542.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.891
Ort
Österreich
Ich finde es sehr schade, dass beim 7600x als auch 7700x beim RAM kaum was geht, weil diese eben nur einen CCD haben. Dadurch verliert man fast 40 % gegenüber 2 CCD und das finde ich zu extrem. So haben meine 6000er kaum mehr Leistung als 3600er, welche ich vorher hatte bei AM4 und da hatte der 5600x aber auch nur einen CCD. Ob man hier noch was per BIOS Updates bzw AGESA Updates erreichen kann, wird man sehen müssen. Aus meiner Sicht macht aktuell alles über 5600 keinen Sinn bei den beiden kleinen Ryzen 7000er, da diese die Leistung nicht erreichen können zumindest beim Lesen.
 

nebulus1

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
937
Ich finde es sehr schade, dass beim 7600x als auch 7700x beim RAM kaum was geht, weil diese eben nur einen CCD haben. Dadurch verliert man fast 40 % gegenüber 2 CCD und das finde ich zu extrem. So haben meine 6000er kaum mehr Leistung als 3600er, welche ich vorher hatte bei AM4 und da hatte der 5600x aber auch nur einen CCD. Ob man hier noch was per BIOS Updates bzw AGESA Updates erreichen kann, wird man sehen müssen. Aus meiner Sicht macht aktuell alles über 5600 keinen Sinn bei den beiden kleinen Ryzen 7000er, da diese die Leistung nicht erreichen können zumindest beim Lesen.
Sieh es positiv, durch den einen CCD ist dein IDLE Verbrauch c.a. 8W geringer :)
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.891
Ort
Österreich
Da habe ich lieber 8w mehr :ROFLMAO:.
 

WolfJ13

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2005
Beiträge
2.871
So, hoffe ich bin jetzt hier richtig :-)

Dürfte ich einen Experten bitten, einen Blick auf die Werte zu werfen. Für 4x16GB, 6.000 MHz und CL 30 kommen mir die Werte etwas langsam vor.

Es läuft alles Stock, EXPO I ist aktiviert.
Danke vorab!!
 

Anhänge

  • ADFFD232-E5D3-41B8-84A8-0778FA17B292.jpeg
    ADFFD232-E5D3-41B8-84A8-0778FA17B292.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 122

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961
Hast du mal kontrolliert ob MCLK und UCLK 1:1 laufen. Eventuell wurde das automatisch auf 2:1 gesetzt.

Wurden die 6000 4x16GB auch auf Stabilität getestet?
 

WolfJ13

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2005
Beiträge
2.871
Hast du mal kontrolliert ob MCLK und UCLK 1:1 laufen. Eventuell wurde das automatisch auf 2:1 gesetzt.

Wurden die 6000 4x16GB auch auf Stabilität getestet?

Stabilität getestet in dem Sinne, dass der Rechner gebootet hat :d
Ein anderes Kit ging Retoure wegen Bluescreens.

Wie überprüfe ich, ob UCLK und MCLK 1:1 laufen? AMD EXPO ist aktiviert, CPU Settings im BIOS sind Standard.


Werde ich am Wochenende mal testen, Danke :)
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961
Poste mal bitte ein Bild von Zentimings

 

WolfJ13

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2005
Beiträge
2.871
Läuft nicht 1:1?!
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 89

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961
Nein. Stelle im Bios folgendes ein:
Extreme Tweaker -> DRAM Timings Control -> UCLK DIV1 Mode auf "UCLK=MEMCK" (Setting ist ziemlich weit unten).
Danach nochmal mit Zentimings überprüfen.
 

WolfJ13

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2005
Beiträge
2.871
Nein. Stelle im Bios folgendes ein:
Extreme Tweaker -> DRAM Timings Control -> UCLK DIV1 Mode auf "UCLK=MEMCK" (Setting ist ziemlich weit unten).
Danach nochmal mit Zentimings überprüfen.

Laufen nun 1:1, die Werte sind aber immer noch schlecht.

Warum ist der Memory Bus in AIDA 1.868,7 und nicht 3.000 oder 6.000 Mhz? und das DRAM FSB Ratio 56:3?
 

Anhänge

  • Screen.JPG
    Screen.JPG
    110,4 KB · Aufrufe: 75

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961
Im gleichen Menü noch PowerDownEnable deaktivieren.

Zwecks Aida bitte mal auf die neuste Version updaten.
 

WolfJ13

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2005
Beiträge
2.871
Im gleichen Menü noch PowerDownEnable deaktivieren.

Zwecks Aida bitte mal auf die neuste Version updaten.

Schaut nun besser aus, Danke :-)

D.h. Settings und Anzeige soweit in Ordnung; bessere Werte nur mit Straffung der Timings?
 

Anhänge

  • Screen2.JPG
    Screen2.JPG
    98,8 KB · Aufrufe: 110

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961
Auch mal noch im Abgesicherten Modus testen um zu sehen bei welchen Werten du wirklich stehst.
Hintergrundprogramme wie zb. RGB Software gehen stark auf die Latenz.

Aber ja, alles weitere würde jetzt über Timings und ggf. Bios Updates gehen.
 

WolfJ13

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2005
Beiträge
2.871
Auch mal noch im Abgesicherten Modus testen um zu sehen bei welchen Werten du wirklich stehst.
Hintergrundprogramme wie zb. RGB Software gehen stark auf die Latenz.

Aber ja, alles weitere würde jetzt über Timings und ggf. Bios Updates gehen.

Danke für dein Feedback! War eine große Hilfe!!

RGB Software läuft leider einiges. Gut, dann werde ich mich mal an die Timings heranwagen.
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.961
Konzentriere dich für den Anfang mal darauf tRAS (45), tRC (64) , tWR (54) und tRFC (540) zu senken.
In Klammern sind Werte die du einfach mal probieren kannst.

Natürlich dann bitte auch auf Stabilität testen. Nur booten reicht nicht aus :d
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten