Aktuelles

[Sammelthread] Ryzen 5 5600x Temperaturen

Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2013
Beiträge
159
Ort
Dortmund
Hallo zusammen!

Ich wollte mal in die Runde Fragen wie die Temps. eurer Ryzen 5 5600x maximal aussehen und bei welchem Kühler.

Bei mir lag der Spitzenwert kurzzeitig bei 76 Grad mit einerm Arctic Liquid Freezer 120 II.
Ich mache mir da jetzt keine Sorgen aber finde es doch warm im Gegensatz zum R5 3600 der mit dem gleichen Kühler ca. 8 Grad weniger erreicht.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Eric009

Neuling
Mitglied seit
25.10.2020
Beiträge
22
Ich habe einen Dark Rock Pro 4 und durchaus auch schon Temperaturen um die 75 Grad Celsius bei langen und intensiven Sessions beobachtet. Kurzzeitig sogar noch mehr.
Halte ich persönlich für normal.
 

6kbyte

Experte
Mitglied seit
29.09.2014
Beiträge
226
@Mehrjungfraumann , nur fürs Protokoll: du kühlst deinen Prozessor mit einer Mini-120mm-AIO, kaufst einen Prozessor der deutlich mehr Leistung und Takt abliefert als dein alter und wunderst dich dann warum du schlappe 8 Grad mehr auf dem Thermometer siehst?
 
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2013
Beiträge
159
Ort
Dortmund
@Mehrjungfraumann , nur fürs Protokoll: du kühlst deinen Prozessor mit einer Mini-120mm-AIO, kaufst einen Prozessor der deutlich mehr Leistung und Takt abliefert als dein alter und wunderst dich dann warum du schlappe 8 Grad mehr auf dem Thermometer siehst?

Ich wollte einfach mal Vergleichswerte haben.
Ausgehend von der gleichen TDP hatte ich auch ca. die gleiche Temperatur erwartet.
 

Anarchist

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
2.425
Ich habe einen Dark Rock Pro 4 und durchaus auch schon Temperaturen um die 75 Grad Celsius bei langen und intensiven Sessions beobachtet. Kurzzeitig sogar noch mehr.
Halte ich persönlich für normal.
ebenfalls Dark Rock Pro 4 hier.
CB20 alleine oder CB23 im Loop 60-65°

Im Gaming auch mal 70-75° was einfach dem Gehäuse geschuldet ist wenn durch die Grafikkarte alles aufgeheizt ist und die Luft nicht schnell genug raus kann bzw. Frischluft ins Gehäuse kommt.
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.032
Ort
Erde
Also in Cyberpunk erreicht mein 5600x trotz Noctua NHD15 Kühler auch permanent um die 77 Grad was ich zu viel finde für nur 65w was der hat. Hatte auch mal einen 3900x der auch so viel hatte in CB20 etwa nur hat der doppelt so viele Kerne und 105w.

Zwischenablage-Bild (10 Dezember 2020).png
 

Anarchist

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
2.425
Vor allem mit deinem 500DX sollte ja genug Airflow da sein. Hab heut mehrere Stunden Cyberpunk gezockt. CPU zeigt Ingame max 65 Grad an, eher noch einiges weniger..
@stock ohne PBO. Boost meistens bei 4650.

Hab bei meinem Dark Base 700 aber nur die Front offen. Sonst ist es ein Backofen.
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.032
Ort
Erde
65 Grad? Mit Wasserkühlung vielleicht sonst schwer zu glauben. Sehe aber du hast einen Dark Rock 4 Pro der in etwa meinen Noctua NH-D 15 entspricht. Von daher sehr strange.
Im Prime95 Small FFTs erreicht der 5600x um die 70 Grad laut CB Test welche ich auch erreiche. Im Siel Cyberpunk komme ich aber auf bis zu 76 Grad was ich extrem heftig finde. Wie kann das sein? Vielleicht hat mein 5600x was oder aber vielleicht liegt es an der MX-4 WLP die ich zum ersten mal nutze denn vorher hatte ich immer nur die WLP von Noctua oder aber ich habe zu wenig drauf gemacht?

Allerdings im Prime95 Test erreiche ich ja genau die Temperatur die auch CB ermittelt hat. Spielt hier noch wer Cyberpunk 2077 und kann mal auf Ultra Settings schauen wie hoch seine Temp geht bitte mit dem 5600x und auch mal Prime 95 mit Small FFTs laufen lassen?

Hier mal ein Screenshot während Prime95 mit Small FFTs lief (Warum die CPU hier nur bis 3,9Gz taktet statt weit über 4 Ghz wie im Cyberpunk verstehe ich nicht):

1607755684150.png

Und hier ein Screenshot während Cyberpunk 2077 lief:

unknown (2).png
 
Zuletzt bearbeitet:

Anarchist

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
2.425
Ich hab jetzt keinen Vergleich mit Prime aber was sagt denn der Effective Clock im HWInfo bei dir während CB20 läuft?
Das würde mich mal interessieren.

Die Taktraten und Spannung während Prime sehen mir etwas sehr niedrig aus, kann aber sein dass man es nicht mit CB20 vergleichen kann.

So sieht dass bei mir während eines CB20 Runs aus, 5600x@Stock ohne PBO:


hwinfo.JPG


Hier mal während Cyberpunk, unter 60 Grad ist fast wie immer und nicht gleich beim Start die Grafikkarte hat ihre ~70 Grad erreicht, mehr als 72 sehe ich auch nie.

Die drei Temperaturen für CPU sind aus HWINFO:
CPU (Tctl/Tdie) 59°
CPU (Die average) 57°
CPU CCD1 (Tdie) 58°

Settings allex komplett maxed bzw. psycho, nur die Filmkörnung ist aus.
DLSS Qality



Das ist so gut wie das maximum was ich eigentlich immer sehe egal wie lang ich zocke:
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.032
Ort
Erde
Die 4.65Ghz in Cyberpunk habe ich auch aber nicht permanent. Schwankt immer wieder mal bis 3Ghz im Spiel was etwas komisch ist und auch ein Anzeigefehler sein kann. Ich lasse alle 12 Kerne anzeigen immer. In CB23, CB20 und CB15 taktet die CPU normal wobei im CB15 etwas höher nochmals. Bei dir taktet die CPU aber höher, PBO habe ich aus im Bios. Im CB20 fing sie mit 4.3Ghz and und ging dann auf 4,2Ghz runter.

1607790873543.png
1607790487463.png
1607790626983.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
19.017
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Ist doch laut AMD so gewollt das die so hoch takten bis sie an irgend nen Limit stoßen. Sei es Temp oder Current...

Ich hab mit nem L9a ohne PBO so max 77-80°C und mit PBO rennt der schon Mal in seine 90°C rein.

Stört mich nicht besonders. :wink:
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.032
Ort
Erde
Laut AMD sollte die CPU aber nicht drosseln bis 90 Grad. Warum ich dann 200 Mhz weniger habe als @Anarchist weiß ich nicht. Vielleicht liegt es am Beta Bios oder das MSI es anders ansteuert als sein Asus Board. Vielleicht hat er auch eine bessere CPU erwischt. Meine ist aber nicht schlecht denn wenn ich die Combuterbase Tests nehme oder von hwluxx sind meine Werte fast ident.

Hmm hab jetzt paar andere Tests gemacht und nur im Spiel sehe ich mal einen Max Boost von 4.65 sonst nirgends. Selbst im Bench von CPU-Z erreiche ich keine 4.6Ghz sondern nur 4.4Ghz. Mir fehlen Quasi außer im Spiel überall 200Mhz. Kapier ich nicht. CPU-Z ohne AVX getestet und muss die CPU auf 4,6Ghz eigentlich takten denn Temps sehen sehr gut aus.

Edit: Hab mal Bios auf Default gestellt und neu eingestellt zumindest das meiste und ich sehe wieder 4.65Ghz, zwar nicht in Benchmarks aber im CB20 etwa habe ich jetzt mehr und auch die Spannug sieht besser aus finde ich. Ka was da war im Bios vorher das die Spannung etwas weniger war und darum auch die CPU nicht so getaktet hat wie sie hätte sollen. Sind zwar noch immer 100Mhz weniger als bei @Anarchist aber zumindest schon mal besser. Das er im Cyberpunk aber nur bis 60 Grad erreicht will mir nicht einleuchten denn sein CPU Kühler ist nicht besser als meiner. Also irgendwo muss was komplett anders sein bei ihm. Vielleicht laufen seine Lüfter alle auf max oder hat viel mehr verbaut denn sonst kann das nicht sein. Das zeigen auch alle Tests zu dem Spiel. Alleine das er bei CPU minimum nur 2,1Ghz hat kann schon nicht Stock sein denn da habe ich 3.1Ghz was Stock wäre.

1607795017120.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Anarchist

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
2.425
Alles @Stock
Ich hab sonst nichts aktiv was die CPU betrifft. Windows 10 Energieplan einfach auf Default Ausgeglichen.

Die CPU Fans sind die vom Dark Rock Pro 4, laufen einfach auf PWM.

Vorne 2x140mm im Gehäuse, hinten einer, oben einer. Laufen nur mit 1000 RPM

Nach mehreren Stunden Cyberpunk jetzt, extra den Raum mal richtig aufwärmen lassen 23-24 Grad hatte ich auf der CPU Ingame keine 70Grad. Eher 66-69 schwankend.

Wärmeleitpaste die MX 4

Knapp über 2ghz ist aber schon normal als minimum
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.032
Ort
Erde
2.1ghz ist eben nicht normal als Minimum. Hab ich bei keinen gesehen bis jetzt. Um die 70 Grad ist ok das habe ich auch normal. Bei mir heizt die 3060 Ti FE die CPU extra auf weil die Abluft genau auf die CPU blasen tut. Da ist dein GPU Kühler anderst. Nur unter 60 Grad bei Cyberpunk kann nicht sein was du erst geschrieben hast. Hab auch die MX4 WLP drauf. Windows 10 Energieplan Ausgeglichen hab ich ebenfalls.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anarchist

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
2.425
Das kommt halt auch auf die Raumtemperatur an. Wenn ich meine normalen 18 Grad im Büro habe weil ich es kühler lieber hab, dann steigt auch die CPU Temp nicht so an. Rechne von den 69 grad gut mal 6 weg oder so ☺️

Aber über 70 komm ich nicht.

Auf Reddit finde ich aber auch Beiträge die die 2,2Ghz zeigen als Minimum was aus dem Energieplan mit minimum 5% resultiert
 

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.032
Ort
Erde
Ich habe um die 21 Grad im Zimmer und bei CPU Benchs komme ich auch nicht über 70 das passt ja. Wie erwähnt bei mir heizt die Grafikkarte die CPU extra auf.
 

Eric009

Neuling
Mitglied seit
25.10.2020
Beiträge
22
Laut AMD sollte die CPU aber nicht drosseln bis 90 Grad. Warum ich dann 200 Mhz weniger habe als @Anarchist weiß ich nicht. Vielleicht liegt es am Beta Bios oder das MSI es anders ansteuert als sein Asus Board. Vielleicht hat er auch eine bessere CPU erwischt. Meine ist aber nicht schlecht denn wenn ich die Combuterbase Tests nehme oder von hwluxx sind meine Werte fast ident.

Hmm hab jetzt paar andere Tests gemacht und nur im Spiel sehe ich mal einen Max Boost von 4.65 sonst nirgends. Selbst im Bench von CPU-Z erreiche ich keine 4.6Ghz sondern nur 4.4Ghz. Mir fehlen Quasi außer im Spiel überall 200Mhz. Kapier ich nicht. CPU-Z ohne AVX getestet und muss die CPU auf 4,6Ghz eigentlich takten denn Temps sehen sehr gut aus.

Edit: Hab mal Bios auf Default gestellt und neu eingestellt zumindest das meiste und ich sehe wieder 4.65Ghz, zwar nicht in Benchmarks aber im CB20 etwa habe ich jetzt mehr und auch die Spannug sieht besser aus finde ich. Ka was da war im Bios vorher das die Spannung etwas weniger war und darum auch die CPU nicht so getaktet hat wie sie hätte sollen. Sind zwar noch immer 100Mhz weniger als bei @Anarchist aber zumindest schon mal besser. Das er im Cyberpunk aber nur bis 60 Grad erreicht will mir nicht einleuchten denn sein CPU Kühler ist nicht besser als meiner. Also irgendwo muss was komplett anders sein bei ihm. Vielleicht laufen seine Lüfter alle auf max oder hat viel mehr verbaut denn sonst kann das nicht sein. Das zeigen auch alle Tests zu dem Spiel. Alleine das er bei CPU minimum nur 2,1Ghz hat kann schon nicht Stock sein denn da habe ich 3.1Ghz was Stock wäre.

Anhang anzeigen 560559

Mir fällt auf, dass ich einen viel höheren Wert bei der SoC Power habe (geht bei max bis an 23W). Hast du ne Ahnung woran das liegt? Ich hab die Vermutung das hier das Problem meines schlechten Boosts liegt. Die CPU bekommt nicht genug Power, da mein SoC sehr viel zu ziehen scheint. Ist aber nur meine laienhafte Vermutung, um ehrlich zu sein.
 

gjn

Semiprofi
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
158
Ist normal.

Die Kerne boosten je nach Lastverteilung sehr hoch und das Power Target (65W) verschiebt sich von 6 Kernen auf einzelne (z.B. bei Cyberpunk). Dadurch haben einzelne Kerne mehr Leistung als bei einer All-Core Load (z.B. Cinebench) zur Verfügung und die Spannung (....und damit auch die Temperatur) auf einzelnen Kernen steigt. Dazu kommt, dass immer die Maximaltemperatur auf allen kernen (pro Die) zurückgegeben wird. Diese kann bei einer hohen Single (...oder zumindest wenige) Core Load extrem hoch sein.
Ich gehe davon aus, dass AMD dieses Boostverhalten nicht implementiert hätte, sofern es schädlich für die CPUs wäre.

Das einzige Problem dabei sind meiner Meinung nach tatsächlich Lüfter für CPU Kühler, die im Regelfall nach CPU Temperatur hochdrehen. Dies führt ggf. dazu, dass der Lüfter aufgrund eines lokalen Hotspots hochdreht, obwohl der Die & Heatspreader ansonsten eiskalt ist.
 

Sevenlions

Neuling
Mitglied seit
27.11.2020
Beiträge
2
Habe seit einer Woche auch den 5600x und dazu eine NZXT z73. GPU ist eine 2070 (nicht super). Spiele auf einem 1440p 170hz Monitor. In Spielen habe ich ca 45-50 Grad bei der CPU und 80 bei der GPU. Bei WoW zB habe ich das "Problem", dass alles butterweiche läuft, aber Youtube und Twitch etc im Hintergrund nicht. Alles hängt leicht, stelle ich die Grafikeinstellungen in WoW runter, klappt wieder alles einwandfrei im Hintergrund. Ton zB von Liedern funktioniert, da hängt nichts, ist einfach scrollen und die Videos sind alle leicht laggy. Habe mal die GPU auf 75 Grad eingestellt, aber hat auch nichts gebracht. Finde es ansich nicht schlimm, dass die GPU am Limit ist, habe dafür ein richtig gutes Gamingerlebnis, dass der Hintergrund aber so darunter leidet, hätte ich bei so einem System nicht gedacht.
Sind die Temperaturen evtl zu hoch/niedrig? Oder ist die GPU einfach durch das Spiel komplett am Limit und das ist normal? Hatte die GPU schon in meinem alten Rechner und da ist das erst nach Anschliessen eines 2. Monitors passiert. Irgendwie finde ich es seltsam, dass hier alle so um 60 Grad haben, hatte noch nie mehr als 55 :d Rest vom PC ist x570-f 32gb Corsair und 750W Be Quiet
 

Arcaine84

Neuling
Mitglied seit
07.01.2021
Beiträge
1
Also ich hab den 5600X seit heute im PC und gerade mal diverse Tests gemacht, bei mir heizt sich das Monster in Cyberpunk auf 83 Grad hoch, wobei eine Menge an Hitze durch die 3080 direkt in Richtung CPU geblasen wird und die Karte bringt ja mal auch eben die 80 Grad. Gekühlt wird derzeit mit dem Cooler Master MasterAir MA410M und der MX4, nicht das nonplusultra für die CPU, aber alles in allem noch im gelbgrünen Bereich
 

alpinlol

Experte
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.085
Habe seit einer Woche auch den 5600x und dazu eine NZXT z73. GPU ist eine 2070 (nicht super). Spiele auf einem 1440p 170hz Monitor. In Spielen habe ich ca 45-50 Grad bei der CPU und 80 bei der GPU. Bei WoW zB habe ich das "Problem", dass alles butterweiche läuft, aber Youtube und Twitch etc im Hintergrund nicht. Alles hängt leicht, stelle ich die Grafikeinstellungen in WoW runter, klappt wieder alles einwandfrei im Hintergrund. Ton zB von Liedern funktioniert, da hängt nichts, ist einfach scrollen und die Videos sind alle leicht laggy. Habe mal die GPU auf 75 Grad eingestellt, aber hat auch nichts gebracht. Finde es ansich nicht schlimm, dass die GPU am Limit ist, habe dafür ein richtig gutes Gamingerlebnis, dass der Hintergrund aber so darunter leidet, hätte ich bei so einem System nicht gedacht.
Sind die Temperaturen evtl zu hoch/niedrig? Oder ist die GPU einfach durch das Spiel komplett am Limit und das ist normal? Hatte die GPU schon in meinem alten Rechner und da ist das erst nach Anschliessen eines 2. Monitors passiert. Irgendwie finde ich es seltsam, dass hier alle so um 60 Grad haben, hatte noch nie mehr als 55 :d Rest vom PC ist x570-f 32gb Corsair und 750W Be Quiet

Das scheint mit einem Windows Update gekommen zu sein, denn gleiches Phänomen habe ich aktuell auch seit einigen Monaten.

Triple Monitor Setup mit 1080p@240Hz/ 2x1440p@144Hz und da liefen früher alle Videos(Twitch, Youtube, whatever) absolut flüssig und mittlerweile ist das ein einziges Rumgehake.
3700x + 1080ti und mittlerweile 3700x + 3070

Sobald ich ein Spiel Starte und die GPU Auslastung über ~80% geht sagt Windows mittlerweile nein Danke ... war Anfang 2020 noch nicht so.

Hoffe, dass bis zum Wochenende meine ganzen neuen Spielsachen ankommen, dann wird Windows neu installiert mit 10700k + 3070

Bei den Temps muss ich mich enthalten, da Custom Loop demnach ist mein 3700x bei 55-60°C egal ob Bench oder Spielelast und die Grafikkarte war meist nicht weit über 50°C (1080ti) wurde aber auch beides mit UV betrieben, was natürlich auch einiges an der Temp ausmacht.
 

ToPPi99197

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
2.334
Ort
Hannover
Bei den ruckelnden Videos auf Zweit- bzw. Drittmonitoren soll es wohl helfen, wenn man diese mit der igpu oder ner kleinen Zweitgrafikkarte verbindet. Hab ich persönlich noch nicht getestet, aber falls wer von euch was rumliegen hat, probierts mal aus.

Hab seit heute auch nen 5600X und habe mit meiner WaKü durchgehend 60 Grad beim Zocken, da aber noch nix eingestellt, alles auf Standard. Kommt mir gefühlt recht hoch vor im Vergleich zum vorigen R5 2600, aber scheint ja relativ normal zu sein, wenn ich das hier alles richtig lese.
 

alpinlol

Experte
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.085
Bei den ruckelnden Videos auf Zweit- bzw. Drittmonitoren soll es wohl helfen, wenn man diese mit der igpu oder ner kleinen Zweitgrafikkarte verbindet. Hab ich persönlich noch nicht getestet, aber falls wer von euch was rumliegen hat, probierts mal aus.

Hab seit heute auch nen 5600X und habe mit meiner WaKü durchgehend 60 Grad beim Zocken, da aber noch nix eingestellt, alles auf Standard. Kommt mir gefühlt recht hoch vor im Vergleich zum vorigen R5 2600, aber scheint ja relativ normal zu sein, wenn ich das hier alles richtig lese.

Hab keine zweite GPU mehr rumliegen und iGPU kann ich erst mit dem 10700k testen, sofern da das Problem noch besteht.

Temps waren bei meinem 2700 auch um Welten besser und das sogar mit OC, deshalb läuft der jetzt in meinem Homelab fürs virtualisieren mit UV und 3GHz All-Core... kleiner top Blower drauf von Be Quiet und verbraucht nahezu nichts.
 

McQu

Experte
Mitglied seit
16.02.2013
Beiträge
46
Eben mal getestet: nach 10 Minuten CB23 CPU @ 65 Grad eingependelt, wärmer wird die CPU nicht. Alle Cores @ 1,15V und 4,25GHz. Kühler: Noctua NH-U14S mit Low-Noise Adapter.
 

Phantomias88

Urgestein
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.446
Ort
StuggiTown

Scoty

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.032
Ort
Erde
Mein 5600x macht im CB20 nach 3 läufen um die 65 Grad. Im Cyberpunk sehe ich auch schon mal 76 Grad wobei die 3070 auch etwas einheizen tut.
 

alpinlol

Experte
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.085
Das scheint mit einem Windows Update gekommen zu sein, denn gleiches Phänomen habe ich aktuell auch seit einigen Monaten.

Triple Monitor Setup mit 1080p@240Hz/ 2x1440p@144Hz und da liefen früher alle Videos(Twitch, Youtube, whatever) absolut flüssig und mittlerweile ist das ein einziges Rumgehake.
3700x + 1080ti und mittlerweile 3700x + 3070

Sobald ich ein Spiel Starte und die GPU Auslastung über ~80% geht sagt Windows mittlerweile nein Danke ... war Anfang 2020 noch nicht so.

Hoffe, dass bis zum Wochenende meine ganzen neuen Spielsachen ankommen, dann wird Windows neu installiert mit 10700k + 3070

Bei den Temps muss ich mich enthalten, da Custom Loop demnach ist mein 3700x bei 55-60°C egal ob Bench oder Spielelast und die Grafikkarte war meist nicht weit über 50°C (1080ti) wurde aber auch beides mit UV betrieben, was natürlich auch einiges an der Temp ausmacht.
@ToPPi99197
Neues System steht.

Abgesehen von zwei defekten RAM-Slots, weshalb ich aktuell nur 8GB RAM habe läuft das System nun top.
Wieder aktuellste Windows Version drauf etc. und während dem spielen von WoW, Warzone usw. laufen nun auch wieder Videos auf einem anderen Monitor ohne Hängern.
Monitore sind jedoch an der GPU angeschlossen, sobald ich versuche die iGPU zu verwenden und dann Fenster herumziehe brauch das System gefühlt immer eine Gedenksekunde sobald es von dem Monitorder an der GPU angeschlossen ist zum Monitor der an der iGPU angeschlossen ist.

Ist also ein sehr komisches Phänomen, da Windows Version die selbe ist und die ganzen Programme die im Hintergrund laufen auch unverändert sind.
 

Der_Bo

Neuling
Mitglied seit
28.12.2020
Beiträge
2
Mal eine Frage. Habe mein neues System jetzt auch komplett am laufen, würde gerne meine Werte teilen aber das ist ja sinnlos, wenn es keine identischen Testszenarien gibt. Was muss ich also bei Prime95 genau einstellen und/oder muss ich sonst noch was laufen lassen?

Momentan läuft Prime 95 unter der Option "Torture Test" in "Blend (all above)" mit 12 Test threads. Das geht so schon einige Minuten (ca. 20 Minuten). Zu Beginn war die Taktung bei 4650 Mhz lt. Dragon Center. Jetzt ist sie bei 4.200 Mhz. Die Temperatur war konstant bei 56 Grad. Inzwischen läuft auch HWMonitor und ich bin bei maximal 64 Grad gewesen. CPU Auslastung ist 100%. Irgendwie kann ich mir die niedrigen Temperaturen nicht vorstellen, da der CPU Lüfter gerade mal bei 67% läuft (eSports 34 DUO). Gehäuse ist ein Pure Base 500DX. GPU ist bis sich die Preise beruhigt haben noch eine alte Palit GTX960 4G drin. 16GB RAM mit 300Mhz (die aber nicht genutzt werden. Im DrageonCenter steht 2667 Mhz).

Edit: Also wie ein Stresstest wirkt das ganze definititv nicht auf mich. Ich arbeite gerade nebenher weiter und öffne PowerPoint etc und dann fährt der Lüfter auf 80% und die CPU auf 4600 Mhz. Ich kenne diese Test nur von mienem ganz alten Rechner und da lief es so, dass ich die Maus nicht mehr richtig bewegen konnte beim Stresstest... Was mache ich falsch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Noir

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
594
Sofern niemand sagt, was er einstellt, sind solche Vergleiche sinnlos, das stimmt. Das Ding wird warm, wenn Du Primemit AVX betreibst. Ich perönlich nehme mittlerweile nur noch Cinebench, den R23 kann man auch ganz prima im Loop laufen lassen. Aber: 64°C sind schon ohne weiteres möglich, wenn Du die CPU ganz normal laufen lässt mit den Standardwerten und ihren 65W.

Wenn er mit 4600 Mhz anfängt und dann den Takt auf 4200 senkt, liegt das a) an der Temperatur oder (was ich in deinem Fall vermute) b) daran, das Prime dann bei den Tests ankommt, die deutlich mehr Last erzeugen und die CPU mit ihren 65W einfach keine 4600 Mhz mehr macht sondern nur mehr 4200 packt. Also PPT max ausgereizt. Das ist vollkommen normal.

Du machst da gar nichts falsch, die Temperaturen sind ok, auch das dein Rechner sich dabei noch bedienen lässt ist vollkomen ok und richtig. Wenn Du das Retrofeeling haben willst das dabei nichts mehr geht, setze die Priorität von Prime und Co auf "hoch" oder sogar "Echtzeit", dann klappts auch mit dem hängenden Rechner :d

Wenn Du aber den Takt richtig auslesen willst taugt das Dragon Center nicht wirklich was (im Grunde taugt es eh nicht so viel, das betrifft aber 90% aller Herstellertools) , HWInfo64 kann das mit dem effektiven Takt und einer Abfragerate von ~500ms deutlich besser.

Aber das wäre wie gesagt Löcher im ganzen suchen. Für die Standardeinstellungen fürs PPT macht die CPU alles genau wie sie soll, da ist nichts falsch,
 

brockb6

Enthusiast
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
295
Ort
Köln
Anbei ein paar Temperaturen von meinem 5600X:

  1. Prime 95 small FFT, PBO an plus 150mhz, CO -25 all core.
  2. CB23 4750 mhz all core mit fixed multi und Vcore 1.294
  3. Cb23 4825 mhz all core mit fixed mutli und Vcore 1.306 (Gehäuse offen)
  4. CB23 Ergebnis mit 4825mhz
Stock out of the Box lief die CPU mit 55°C in CB23. Ergebnis war aber auch "nur" um die 11k Punkte wenn ich mich recht erinnere.
 

Anhänge

  • PrimeSmallAVXon100min.PNG
    PrimeSmallAVXon100min.PNG
    205,8 KB · Aufrufe: 61
  • Passb.PNG
    Passb.PNG
    223,1 KB · Aufrufe: 56
  • LastPass.PNG
    LastPass.PNG
    207,6 KB · Aufrufe: 36
  • Fertig4825.PNG
    Fertig4825.PNG
    251,9 KB · Aufrufe: 57
Oben Unten