[Übersicht] PGA AM4 Mainboard VRM Liste

timOC

Enthusiast
Mitglied seit
10.07.2008
Beiträge
312
Alles klar, übernehme ich gleich.
Danke für die weiteren Bilder. :)

Könntest du die Bezeichnungen von diesen ICs nochmal ablesen?

Und nach Möglichkeit vielleicht die Rückseite einsehen?
Ist noch ein Foto mit etwas mehr Abstand drin, wo man alle Phasen sieht (horizontal und vertikal angeordnete)?

Hier der IC bei den Kondensatoren, auf dem anderen steht das gleiche drauf.

board_ic_kondensatoren.jpg

Der IC unter den Chokes

board_ic_choke.jpg

Board Vorderseite

board_vorne.jpg

Board Rückseite

board_hinten.jpg

Nahaufnahme kleiner Chip rechte Seite:

board_chip_hinten.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Dulcissima

Experte
Mitglied seit
21.05.2014
Beiträge
1.214
Ort
NRW
Das ist meines Wissen falsch! Ob Beidseitig oder nicht kann zwar ein Indiz auf Dual oder Single Rank sein aber nicht mehr als ein Indiz. Rank beschreibt am Ende nur den Inneren Aufbau.
1+
 

br0da

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
Grundsätzlich hast du da Recht, ja.
ASUS genießt aber dahingehend von mir ein gewisses Vertrauen, aufgebaut dadurch, dass in der Vergangenheit offensichtlich nie Schrott umgelabelt und scheinbar stets auch sehr sinnvoll implementiert wurde.
Dass ASUS hier umlabelt und ggf. tatsächlich noch Modifikationen durch den Hersteller anordnen lässt, zeigt, dass sich deren Ingenieure durchaus mehr mit den VRMs auseinander setzen, als Standardkomponenten einzukaufen und nur deren Typical Application Curcuit aus dem Datenblatt nachbauen.
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.713
Ort
Nehr'esham
Sind die umgelabelten nicht eine ziemliche Wundertüte? Irgendwie hat das umlabeln bei mir so den Beigeschmack als ob ASUS da Schrott verbergen will :(.
Von offizieller Seite beharrt man darauf, dass dies eigens für ASUS angepasste Designs sind. Wenn das stimmen sollte, dann wäre der Begriff "umgelabelt" nicht zutreffend. Grundsätzlich würde ich mir aber wünschen, dass es für diese "Custom" Controller wenigstens öffentlich einsehbare Spezifikationen oder auch Datenblätter geben würde. Diese müssten nicht mal die Informationen über die ASUS spezifischen und möglicherweise urheberrechtlich geschützten Zusatzfunktionen beinhalten, sondern nur die rohen Eck- und Leistungsdaten.
 

GodForsaken

Enthusiast
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
813
Ort
Düsseldorf
Was ist eigentlich ne kritische VRM Temperatur? Hier läuft gerade prime als test und ich bin bei 88°C auf dem Aorus X370 Gaming 5

Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk
 

br0da

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
88°C sind's bei deinem Board auf jeden Fall noch nicht. ;)
Eine allgemeingültige Regel gibt's dafür aber nicht.
 

slammerjam

Enthusiast
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
141
Mal ne blöde Frage: hab das Gigabyte Gaming 3 auf Vorbestellung, habe nicht vor zu übertakten, sondern möchte lediglich alles auf Standardtakt laufen lassen, genauso den Arbeitsspeicher nur innerhalb der Spezifikationen laufen lassen. Spricht irgendwas dagegen, sollte man vllt doch eher ein anderes Board in Betracht ziehen? Wollte das Gigabyte lediglich wegen dem integrierten Headphone Amp haben, aber sowas sollte bei nem Board eher sekundär sein. Hauptsache Support/Stabilität passt. Betreibe das Teil dann mit nem 1700X, der war ja bei amazon.fr im Angebot.

Edit: Ansonsten scheint mir das Asus B350-PLUS auch recht gut zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

hammelgammler

Experte
Mitglied seit
28.04.2013
Beiträge
893
Ich bin aktuell ebenfalls auf der Suche nach einem B350 Board, da sich X370 nicht so wirklich für mich lohnt.

Einzige Bedingungen sind folgende:
- Bestes Overclocking bei ca. 1.4V (24/7)
- 16GB TridentZ 3200 CL14 (wenn möglich mit OC noch höher)
- Noctua D15
- Nvidia 1070
- (SMT off)

Ich habe bisher das Asus B350-PLUS bestellt, habe allerdings gelesen das es keine Option für SMT gibt. Was IO, PCIe, M.2 und SATA Anschlüsse betrifft bin ich mit jedem Board eigentlich bedient.
 

immortuos

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
4.204
Ort
München
Ich bin aktuell ebenfalls auf der Suche nach einem B350 Board, da sich X370 nicht so wirklich für mich lohnt.

- Bestes Overclocking bei ca. 1.4V (24/7)

Das widerspricht sich, die X370 Boards sind derzeit deutlich besser für OC ausgestattet und das wird vermutlich auch so bleiben. 1,4V sind im Übrigen mehr als von AMD als 24/7 tauglich bezeichnet wurde, man sollte eher unter 1,35V bleiben.
 

foenfrisur

Neuling
Mitglied seit
22.01.2004
Beiträge
175
Ort
zu hus
Habe mir gestern das Gigabyte k7 gegönnt und kann gerne morgen oder übermorgen was zum Aufbau fotografieren, Wenn noch gewünscht :)

Mfg
 

br0da

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
Mal ne blöde Frage: hab das Gigabyte Gaming 3 auf Vorbestellung, habe nicht vor zu übertakten, sondern möchte lediglich alles auf Standardtakt laufen lassen, genauso den Arbeitsspeicher nur innerhalb der Spezifikationen laufen lassen.

Für Betrieb @Stock würde ich nahezu alle B350 VRMs als unproblematisch erachten - einschließlich die des Gaming 3.

Ich bin aktuell ebenfalls auf der Suche nach einem B350 Board, da sich X370 nicht so wirklich für mich lohnt.

Wenn's dir sonst auch gut in den Kram passt würde ich mit Hinsicht auf die VRMs auch beim B350-Plus bleiben.

Zum Gaming 3: Damit arbeitet ein User im overclock.net Forum, seine Eindrücke:
Nighthog schrieb:
BuZADAM schrieb:
Do you have any fps drop issue , caused by high temp vrm ?

Don't know yet. I have no idea what the throttling temperature is yet. Just stress testing and it seemed to do well so far even with the temps that high thus far.
Nighthog schrieb:
Well I was testing 16threads prime95 "SMALL FFT" for 3+ hours.
[...]
VRM MOS: 74C
Nighthog schrieb:
Well if you don't mind 70-80C+ VRM temperatures under stress tests with your OC B350 can work... Though I wonder how long the board might last with the high voltages and temps when you crank above 3.8Ghz.
Verluste in den FETs werden für Gaming 3 und B350-Plus annährend gleich sein.

Habe mir gestern das Gigabyte k7 gegönnt und kann gerne morgen oder übermorgen was zum Aufbau fotografieren, Wenn noch gewünscht :)

Danke, aber die Mühe musst du dir für die VRM Liste nicht machen - der Eintrag ist komplett. :)
 

hammelgammler

Experte
Mitglied seit
28.04.2013
Beiträge
893
Das widerspricht sich, die X370 Boards sind derzeit deutlich besser für OC ausgestattet und das wird vermutlich auch so bleiben. 1,4V sind im Übrigen mehr als von AMD als 24/7 tauglich bezeichnet wurde, man sollte eher unter 1,35V bleiben.

Das war eher bezogen auf das bestmoegliche Overclocking mit einem B350 Board. Mag sein das mit einem X370 ein klein wenig mehr Spielraum ist, vor allem mit BCLK Generator, aber sofern man sich im Bereich 1.35V bewegt sollte ein B350 denke ich fuer mich reichen.

Wenn's dir sonst auch gut in den Kram passt würde ich mit Hinsicht auf die VRMs auch beim B350-Plus bleiben.

Dann bleibe ich dabei erstmal, danke dir.
 
Zuletzt bearbeitet:

SSJ

Semiprofi
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
1.184
Was ist das qualitativ beste µATX Board momentan?
 

br0da

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
Bezogen auf VRMs würde ich zu einem der MSI Boards greifen, die da wären B350M Gaming Pro und B350M Mortar (Arctic).
Ein Fehlkauf ist ein Gigabyte GA-AB350M-Gaming 3 aber sicherlich auch nicht.

Zum Biostar Board fehlen Infos und positive Berichte über das BIOS, ASRock disqualifiziert sich mit Ineffizienz und nur drei echten Phasen und ASUS kühlt die FETs leider nicht.
Das Gigabyte Design hat sich - siehe oben - bereits erprobt, die MSI Boards sind rechnerisch noch ein gutes Stück effizienter. Außerdem sitzt auf denen eben dieser interessante, digitale Controller, mit dem MSI auch was anfangen zu wissen scheint.

- - - Updated - - -

Ich plane auch einen Thread, der das VRM Thema etwas mehr hinterleuchtet, damit mehr Leute mit den Listen auch was anfangen können - der wird aber noch ein Weilchen auf sich warten lassen.

Der ist nun fertig:
https://www.hardwareluxx.de/community/f12/mainboard-vrm-guide-1158162.html#post25417545
 

Saladin1981

Enthusiast
Mitglied seit
16.11.2008
Beiträge
955
Ort
Berlin
Ach Mensch, ich bins wieder :d

ASUS ist bei mir erstmal raus, hier im Forum häufen sich die Meldungen über Ausfälle des X370 Prime. Nach dem Debakel mit dem C6H ist ASUS erstmal gestorben. Hab das MSI X370 Carbon Pro im Visier, gibt da ne Einschätzung zu ? Wie gesagt, ich will das B oard auch über die Zen Zeit hinaus behalten (Zen+) und moechte den R7 1700 auf 3,8 Ghz 24/7 betreiben.

So um die +- 200 Euro hätte ich aktuell für ein Board, gibt da wirklich empfehlenswerte Alternativen ? Soll halt robust sein ;)
 

br0da

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
Da würde ich dann das Aorus GA-AX370-Gaming 5 wählen. Dessen VRMs sind einfach hochwertiger als die eines MSI X370 Gaming Pro Carbon.
 

br0da

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
Das Problem ist, dass keiner die Stabilität / Ausgereiftheit der EFI riechen kann. :(
Mehr als ein Stück Hardware bewerten, was ohne diese Software nutzlos ist, kann ich leider auch nicht.
 

br0da

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
Keine Bange, den Smiley habe ich schon zu verstehen gewusst. ;)
Nur sage ich so etwas trotzdem gern dazu, bevor ein Mitlesender denkt, ich sitze hier vor einer allwissenden Glaßkugel, und ganz enttäuscht ist, dass meine Auslegungen nicht allesamt zu 100% stimmig sind. :)
 

Dulcissima

Experte
Mitglied seit
21.05.2014
Beiträge
1.214
Ort
NRW
Vielen Dank für den Mainboard VRM Guide. Wer soviel Ahnung davon hat, darf Glaskugel auch mit "ß" schreiben ;).
 

br0da

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
O Gott o Gott, Schande über mein Haupt! :eek: :d
 

Bart2K

Neuling
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
208
Hier gibt es Infos zu dem ASRock Fatal1ty X370 Gaming K4:
https://nl.hardware.info/reviews/7269/asrock-fatal1ty-x370-gaming-k4-review-eerste-am4-van-asrock

ASRock has twelve phases for the CPU power supply. These are controlled by the IR35201 digital PWM controller from International Rectifier, a controller with a very good reputation. This is a change from the other mid-range ASRock ATX motherboards we tested, as they always were equipped with an Intersil PWM controller. Generally IR controllers are considered better. The MOSFETs are well identical to that of motherboards with the series-200 chip set, namely NIKO-SEM PK618BA + PZ0903BK.
 

br0da

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
Danke, hatte ich das Review gesehen, keine VRM Fotos gefunden und schon wieder geschlossen - gut dass du es auch gelesen hast. :d
Damit steht dann wohl entgültig fest, dass ASRock auf diesen Designs gerade das an FETs verlötet, was da ist... Mal sehen, wie ich das in die Liste bekomme.
 

DerVengeance

Neuling
Mitglied seit
10.10.2014
Beiträge
224
Ort
Bayern
Würdet ihr das asrock x370 k4 dem Asus x370 Pro vorziehen? Asrock hat leider keine NextFets, dafür aber 2 Phasen mehr(?).

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 

br0da

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2016
Beiträge
455
Nein, das würde ich nicht.
Speziell diese zwei Phasen mehr bringen dem Übertakter ohne LN2 o.ä. praktisch gesehen nichts.
 

Fusseltuch

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2008
Beiträge
1.316
Ich bringe das hier im Thread auch noch kurz an. Ich stehe etwas zwischen den Stühlen. Hab ein ASUS PRIME X370-PRO und ein Gigabyte GA-AX370 Gaming K7 hier liegen, letzteres noch nicht ausgepackt. Ich bin mit dem Asus nicht 100% zufrieden, will das Gigabyte aber nur auspacken, wenn es sich lohnt, alles andere wäre dem Händler gegenüber unfair.

Reich von der Technik betrachtet, was haltet ihr für sinnvoller? Preislich unterscheiden sich die Boards ja durchaus, aber ich würde den Aufschlag für's Gigabyte einfach in Kauf nehmen, wenn es am Ende besser ist als das ASUS.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten