Meldungen und Kritik reißen nicht ab: Hat Intel ein Problem mit degradierenden Prozessoren?

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Was machen jetzt die betroffenen ? Regelmäßig abspeichern ? Auf bezahlte Leistung verzichten ? Die online games deinstallieren? Sich mit dem Risiko abfinden ? Preisnachlass?

Was ist die Lösung rma ?
 
Zuletzt bearbeitet:
nun einen Unterschied kann ich nicht wirklich im Game erkennen , nicht mal wesentlich an der FPS - allerdings gefühlt bzw overlay in Game , aber nicht getrackt oder gemessen (average). Achso der In Game overlay, steam oder auch von GPU Tweak 3 verursacht den Fehler auch nicht.
Keine Ahnung warum aber viele Games haben Bugs oder Probleme mit DX12, die nie gefixt werden. Hatte nur im Kopf das damals jeder mit Vulkan bei RDR2 gezockt hat. Weiteres Beispiel ist Battlefield oder Battlefront, da zocken auch alle mit DX11 weil DX12 nur am ruckeln ist. Sowas nervt mich schon seit Jahren aber anscheinend haben die Leute die sowas programmieren keinen Anspruch mehr an ihre Games.
 
Speziell RDR 2 läuft auf DX12 aber sehr gut.

glaube ich nicht.... aber mal abwarten.
Heute oder gestern kam nochn Patch für RDR 2 der könnte dass Problem ebenfalls gelöst haben.
Wie mehrfach erwähnt, viele Spiele triggern AVX Workloads unter anderem beim shadercaching(DX und Nvidiashadercache), das donnert kurzzeitig deutlich mehr rein als Benchmarks und genau dieser Fehler kommt dann. Nvidia verweist mit dieser "Fehlerangabe" auf Intel, das sollte mittlerweile eigentlich klar geworden sein.

Dazu kommt noch das du laut Sysprofile auch Allcore fährst usw., du musst natürlich nicht in Panik geraten den "degrading" Nonsens hat Sven Banduin von CB bzw. leider mittlerweile auch bei PCGH dazugedichtet,
aber wenn du etwas mehr Spannung gibst oder evtl. 100mhz runter gehst bzw. kurz den Allcore wegnimmst wirst du feststellen das es die CPU ist welche nicht stabil genug scheint.
Ob Time Spy Extreme usw. durchläuft ist dabei unerheblich.

Groteskerweise hat RDR 2 auch Reflex Support, ich geh aber stark davon aus das haste nicht aktiv. Auch ein Feature was evtl. Instabilität auslösen kann und dann diesen Fehler ausgibt. Per se kann auch fast jeder Intel Nutzer wahrscheinlich diesen Fehler provozieren.
 
@Don
Bzgl. des Artikelupdates zu MSI-Boards: Habe genau das Board aus den Screenshots und mit dem UEFI-Bios 7D91vHB3 auch schon die Option "Intel Defaults".
Vllt meinte MSI, dass die Option in Final-Biosen noch nicht erhältlich ist?
Das 7D91vHB3 ist zwar ne Beta, aber öffentlich erhältlich, und für 14900KS-Nutzer sogar Pflicht.

Muss aber dazu sagen, dass im CB23 damit die CPU um 5-6k wärmer wird als wenn ich - wie bisher - CPU Lite Load auf "Normal" betreibe und das ganze mit Lite Load Level 3.
Ich finde die Option "Intel Defaults" daher für mich eher suboptimal, händisch das Lite Load Level ausloten bringt da eher mehr.
Natürlich hängt das auch von der CPU ab, wie tief man stabil kommt, aber mit Deaktivieren von "CEP Support/CEP Support 14th" kann man ja noch etwas nachhelfen.

Ändert sich übrigens auch nix an den 253/253/307.

@Nuestrass
So zielführende Beiträge zur Sache sind nicht so Dein Ding, oder? :angel:
 
Zuletzt bearbeitet:
Nach der Lösung wird im Werk gesucht
 

Anhänge

  • Screenshot_20240423_173942_Chrome.jpg
    Screenshot_20240423_173942_Chrome.jpg
    140,4 KB · Aufrufe: 106
Speziell RDR 2 läuft auf DX12 aber sehr gut.


Heute oder gestern kam nochn Patch für RDR 2 der könnte dass Problem ebenfalls gelöst haben.
Wie mehrfach erwähnt, viele Spiele triggern AVX Workloads unter anderem beim shadercaching(DX und Nvidiashadercache), das donnert kurzzeitig deutlich mehr rein als Benchmarks und genau dieser Fehler kommt dann. Nvidia verweist mit dieser "Fehlerangabe" auf Intel, das sollte mittlerweile eigentlich klar geworden sein.

Dazu kommt noch das du laut Sysprofile auch Allcore fährst usw., du musst natürlich nicht in Panik geraten den "degrading" Nonsens hat Sven Banduin von CB bzw. leider mittlerweile auch bei PCGH dazugedichtet,
aber wenn du etwas mehr Spannung gibst oder evtl. 100mhz runter gehst bzw. kurz den Allcore wegnimmst wirst du feststellen das es die CPU ist welche nicht stabil genug scheint.
Ob Time Spy Extreme usw. durchläuft ist dabei unerheblich.

Groteskerweise hat RDR 2 auch Reflex Support, ich geh aber stark davon aus das haste nicht aktiv. Auch ein Feature was evtl. Instabilität auslösen kann und dann diesen Fehler ausgibt. Per se kann auch fast jeder Intel Nutzer wahrscheinlich diesen Fehler provozieren.
ich kanns ja mal beobachten . Nvidia Reflex irgendwas ? Das ist, glaube ich, ausgegraut...
 
Nach der Lösung wird im Werk gesucht

Das würde mich wundern wenn das bei Intel in der Prosessorfertigung ist.
Wer in dem Halbleiterbetrieb den ich kenne so im Reinraum herumläuft fliegt hochkant raus. Der Rüssel hat gefälligst hinter dem Vorhang zu bleiben, so atmet man auf alles drauf was man vor sich hat.
 
Das würde mich wundern wenn das bei Intel in der Prosessorfertigung ist.
Wer in dem Halbleiterbetrieb den ich kenne so im Reinraum herumläuft fliegt hochkant raus. Der Rüssel hat gefälligst hinter dem Vorhang zu bleiben, so atmet man auf alles drauf was man vor sich hat.
Die Lösung ist unter uns
 
Last doch bitte Nuestrass am leben, er tut euch doch nichts. :giggle:
 
ja da wundert mich sowieso, dass er noch kein Enthüllungsvideo oder so was gebracht hat, also Garnichts bisher :unsure:
Ja Videos gibt es noch wenige aber ich melde mich gerne sobald es etwas neues gibt jungs :)


 
Zuletzt bearbeitet:
Leider ist dieses Problem keine gute Werbung für die i9. Der i9 bei mf kommt ins stocken bei unter 2k Verkäufen
 
Leider ist dieses Problem keine gute Werbung für die i9. Der i9 bei mf kommt ins stocken bei unter 2k Verkäufen
Ja, du hast Recht. Damit ist es beschlossene Sache. Deshalb wird Intel untergehen. Ganz klar.

Ernsthaft jetzt: können wir mal das ganze Irrelefante Zeug weglassen? Die echten Meldungen werden damit komplett überlagert. Ist zwar heutzutage ganz normal geworden, aber man muss die Hoffnung ja nicht aufgeben.
 
Ja, du hast Recht. Damit ist es beschlossene Sache. Deshalb wird Intel untergehen. Ganz klar.

Ernsthaft jetzt: können wir mal das ganze Irrelefante Zeug weglassen? Die echten Meldungen werden damit komplett überlagert. Ist zwar heutzutage ganz normal geworden, aber man muss die Hoffnung ja nicht aufgeben.
Betrifft ja nur den i9. Das Thema ist eben sehr weitläufig und betrifft viele Bereiche. Die Verkäufe sind natürlich sehr wichtig
 
Klar. Intel verkauft NUR über Mindfactory. Wenn du schon mit "weitläufig" und "viele Bereiche" anfängst bräuchte man andere Quellen. Ich will nicht sagen dass das Thema kein Problem für Intel ist. Aber nur Mindfactory ist einfach ein wenig dünn.

Außerdem hilft es den Leuten einfach nicht beim eigentlichen Thema. Wie äußert sich das? Wie kann ich eingrenzen dass es die CPU ist? Und was mache ich dann?



Wer Interesse am Eingrenzen / Testen hat ob er betroffen ist oder nicht, kann sich den jungen Herrn hier mal ansehen:
Einiges davon kann ich insofern bestätigen als dass das Verhalten bei meinem defekten 13700K ganz ähnlich war als es dahin ging. Auch die Beschreibung was Intel so alles im RMA Fall wissen will und vorschlägt, wenn du keine stichhaltigen Beweise hast wie z.B. andere CPU gekauft und eingebaut; diese zeigt das Verhalten nicht, also muss etwas mit der alten CPU nicht stimmen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Da diese Probleme offenbar vor allem im Zusammenspiel mit der Grafik-API DirectX 12 in der Unreal Engine 5 auf zu treten scheinen, könnte sich die Lösung auch im Bereich der Software verstecken.
Möglicherweise muss daher Microsoft auch noch was tun, jedenfalls wird das alles nicht so schnell gehen können und wir brauchen noch etwas Geduld.
 
Betrifft ja nur den i9. Das Thema ist eben sehr weitläufig und betrifft viele Bereiche.
Betrifft nur nerds. Das Geschäft wird mit fertigen Rechnern von Dell, Fujitsu,... gemacht. Primär Laptops.

Wenn DA die CPUs innerhalb von 2 Jahren den Löffel abgeben, dann ist die Kacke am dampfen. Vorher nicht.
 
Zusammenspiel mit der Grafik-API DirectX 12 in der Unreal Engine 5 auf zu treten scheinen, könnte sich die Lösung auch im Bereich der Software verstecken.
DirectX 12 nutzt AVX2, die neueren NV Treiber erhöhen eventuell die Last, also AVX2 Offset um 1-2 Stufen erhöhen könnte das Thema beseitigen, müsste halt mal jemand testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
@IronAge das ist bestimmt etwas das helfen könnte. ABER wir können ja immer wieder lesen, dass es Menschen gibt die sich zwar einen PC zusammenbauen, aber dann nichts im BIOS verändern können. Da wirds dann halt schwierig.

Ich meine, ich habe selbst einen guten Bekannten, der zwar EDV technisch sehr fit ist, aber PC baut er nicht zusammen und im BIOS fasst er auch nicht hin. Solche Leute vertrauen darauf, dass ihr konfiguriertes und komplett geliefertes System problemfrei läuft. Da kannst nur hoffen, dass der Anbieter das alles durchblickt und die richtigen Einstellungen setzt.
 
Speziell RDR 2 läuft auf DX12 aber sehr gut.
Mit 1.32? Ja. Natürlich. Das tut es tatsächlich (y) Warte mal, was hat er nochmal gesagt?... "Hatte nur im Kopf das damals jeder mit Vulkan bei RDR2 gezockt hat."

Deine Aussage bringts voll :sneaky:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mal was substantielles hier:

Gigabyte hat uns gesagt, dass es am Freitag neue Beta-BIOS-Versionen geben soll, dies ich dem Problem annehmen. Ob man es wie ASUS macht und hier ein Profil anbietet oder wie MSI und einfach ein paar Einstellungen nennt, wollte man nicht sagen. Wir haben nachgefragt, mal schauen.
 
Da diese Probleme offenbar vor allem im Zusammenspiel mit der Grafik-API DirectX 12 in der Unreal Engine 5 auf zu treten scheinen, könnte sich die Lösung auch im Bereich der Software verstecken.
Möglicherweise muss daher Microsoft auch noch was tun, jedenfalls wird das alles nicht so schnell gehen können und wir brauchen noch etwas Geduld.

Wenn du Hogwarts Legacy startest läd dieses die shader. Dies ist etwa eine Last wie Cinebench R23. Bei mir war dann das PL dann auch auf Anschlag. Wenn du da natürlich ein instabiles System hast kackt das natürlich ab. Hat nichts mit der Software zu tun, dass diese Probleme hat.

Wo sind eigentlich die Beweise, dass die I9 CPUs kaputt oder fehlerhaft sind ?
Ich hab das nicht und sonst keiner. Selbst du hast diesbezüglich nichts berichtest, dass deine ganzen Raptors die du hattest instabil waren. Ist schon komisch .

Was ist nur aus diesem Forum geworden…:(


Und ehrlich finde es ein Witz, dass das Thema jetzt erst aufkommt das Boardhersteller ihre Default Einstellungen nicht
Intel Stock fahren und das PL offener voreingestellt haben. Darüber habe ich schon vor ewigkeiten geschrieben und gefragt in Threads wie es bei den anderen Boardhersteller ist und habe beschrieben wie es bei Asus ist.
Anscheinend haben manche hier die Scheuklappen auf. Jetzt wird hier rumdinskutiert, weil paar Gurken in der USA instabil sind :lol:

Intel hat jetzt wegen den Pressemitteilungen die Boardpartner dazu aufgerufen Baseline Profile rein zu patchen damit ihre
letzten Gurken aus der 14. Gen auch noch rennen. Können sie ja machen. Wen interessiert es.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oh wenn jetzt schon mehr Mainboard Producer ein Bios update für die im Verhältnis kaum verkaufte Speerspitze i9 bringen wird es noch interessanter
 
Also hab das jetzt bissel mitverfolgt, und hab paar fragen die mich verunsichern
Ich hoffe ihr könnt mir die beantworten, ich habe 2 PCs mit einem 14900K und 13900K
Beides sind PCs von HP (Omen)

Jetzt meine frage im BIOS konnte ich noch nie ein Intel Profil einstellen hab die neuste BIOS Firmware
Wie läuft da der Prozessor auf den Standart Einstellungen oder ist der auch offen ?

Wie genau macht sich das bemerkbar, das der Prozessor an Leistung verliert ? (Performance Verlust konnte ich bis jetzt nicht feststellen außer ab und zu mal bei einem Windows Update)

Kommt das nur vor wenn man den Prozessor Übertaktet bzw. Die volle Leistung zulässt ?

Haben die CPUs nicht Übertaktet bzw auch nicht an irgendwelchen Einstellung rum gespielt
 
Zu hohe Spannungen, Hardware bis an die Grenze getrieben – damit ist Intel aber natürlich nicht alleine. Im Frühjahr 2023 machten Meldungen die Runde, in der AMD-Prozessoren und AM5-Mainboards durch zu hohe SoC-Spannungen mit aktivierten EXPO-Profilen beschädigt wurden. AMD ist dem Thema damals auf den Grund gegangen und hat die Mainboardhersteller entsprechend angewiesen die SoC-Spannung zu limitieren.

Im Service Fall wurden alle Beschädigten Teile gemäß in der Gewährleistungszeit ausgetauscht. Bei Intel hätte man die Anweisung gegeben das nicht zu tun. Auch damals wie bei Meltown,Spectre und Co, tauschte Intel die CPU Modelle nicht gegen verbesserte aus sondern verwies auf Patches die die Entwickler dazu beisteuern mussten. Was daraus wurde , wissen wir ja. Leistungsverluste ( je nach Anwendung) von bis zu 50% waren die Folge. Aber nein kein großartiges gejammer bei den Intel Jüngern, Sie nahmen es hin, it´s not a bug ,it´s a feature. Intel ist kein Unbescholtener Konzern. In der Vergangenheit Probleme mit diversen Speicherriegeln, dann mit Kondensatoren auf den Mainboards (siehe Dell) von den vielen Problemen mit den Chipsätzen , schreibe ich mal nix. Zwar hat AMD auch so seine Problemchen aber diese waren weitaus Harmloser als die Pleiten ,Pech & Pannen von Intel.
Wenn man beide streng Vergleicht so liegt Intel deutlich schwerer als AMD. Wobei ich selbst heute immer noch AMD Favorisiere.

Update: NVIDIA verweist an Intel​


Selbst Nvidia verweist an Intel bei den Aktuellen Problemen die Existieren.
Daher kann ich nur Kopfschütteln was sich so Intel leistet.

Wird dieses geladen, verwendet Intel für die Core-Prozessoren der 13. und 14. Generation ein absolutes Basisprofil, welches sich an alle von Intel vorgegebenen Limits hält. HXL hat auf X entsprechende Screenshots veröffentlicht und verweist auch auf erste Ergebnisse, in denen ein Core i9-14900KS auf eine deutlich geringere Multi-Threaded-Leistung kommt, wenn die Limits aktiv sind.
Intel hat in der Vergangeheit auch AMD mehrfach an seinen aktivitäten behindert bzw. auch durch gefakte Benchmarks das Leben schwer gemacht.
Daher hatte Intel seinerzeit auch eine strafzahlung per Anordung /Gericht dafür zahlen müssen. Daher einen einheitlichen Basistest mit Basis Werten wäre auch der richtige und faire art.
Tim Sweeney, CEO von Epic und immer wieder ein Kritiker der Entscheidungen diverser Technologieunternehmen, äußerte sich positiv zur Entscheidung die Baseline-Profile einzuführen.

Siehe Text weiter oben.

Zu hohe Spannungen, Hardware bis an die Grenze getrieben

Seit die Zen Generation von AMD existiert versucht Intel aufzuholen. Dies aber hat bis heute nicht zu 100% geklappt.
Momentan ständig die zweite Geige auf dem Markt zu spielen ,hat sich Intel ein wenig dran gewöhnt ,aber nicht ganz.
Sie Versuchen es mit der Brechstange und scheitern immer wieder. Dazu kommen noch die Probleme die sie selbst Fabrizieren.

Meine Meinung zu Intel aktuell.

FINGER WEG !
 
Intel hat jetzt wegen den Pressemitteilungen die Boardpartner dazu aufgerufen Baseline Profile rein zu patchen damit ihre
letzten Gurken aus der 14. Gen auch noch rennen. Können sie ja machen. Wen interessiert es.
Da wird immernoch weit mehr Blau verkauft (%) als im Land der Denker und Dichter. Es scheint die haben auch mehr als nur eine Handvoll Gurken, weil das sonst halt wie vieles anderes im gewöhnlichen Rauschen untergehen würde. Scheint es aber nicht getan zu haben. Oder wolltest du paar Aluhüte verteilen?

Was ist nur aus diesem Forum geworden... :poop:

@Don
für sowas braucht es erstmal eine Betaversion?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh