Aktuelles

[Kaufberatung] M.2 PCIe 4.0 ssd nvme

Holzmann

The Saint
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
15.824
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 32 GB 3600/3600 cl18 oder G Skill 16GB 3800/3800
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Welche könnt ihr empfehlen für ein x570 Brett ?
Gibt's es was zu beachten?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ceiber3

Well-known member
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
2.714
Bist du echt vom TR 2950X auf den 3900X gegangen. :lol:
 

Holzmann

The Saint
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
15.824
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 32 GB 3600/3600 cl18 oder G Skill 16GB 3800/3800
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Ja weil die neue tr3 Plattform ist mir zu teuer und auf zen2 wollte ich nicht verzichten.
Und 12 Kerne reichen mir aus, downsizing ist das Thema. ;)

Ausserdem kann ich nicht Zen2 predigen und selber zen1 trinken. :xmas:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ceiber3

Well-known member
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
2.714
Nea, ich verstehe dich wirklich 0, mit dem TR wärst du noch min 5 Jahre wenn nicht sogar länger über die Runden gekommen, mit der Option auf den 32 kerner aufzurüsten. Davor hattest du ja schon AM4 und gar Intel 1151v2.
Schon wo du von am AM4 auf Intel gewechselt bist, habe ich dich kaum verstanden. Beispielweise, da dachte ich, es geht dir noch um gute Gaming Perfomance. Auf TR habe ich dich überhaupt 0 verstanden, da du kein Workload für solch eine CPU hast. Und wieder zurück auf AM4 geht mir jetzt auch überhaupt nicht in Kopf. Da hast ne übertriebene Platform die du nicht ausnutzt und noch extrem viele Jahre nutzen könntest und wechselst schon wieder. Du scheinst echt keine beschäftigungen zu haben auser jeder Jahr dein System zu wechseln. Das ist Holzkopf wie er leibt und lebt. :lol::shot:

Sorry ich konnte mir das jetzt nicht verkneifen. :banana:
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Aber Hauptsache man hat eine langlebige Plattform, auch wenn man jährlich Board und CPU wechselt. :shot:
 

Firebl

[online]-Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
1.507
Ort
Hochheim am Main
System
Laptop
DELL Latitude E5400
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen R9-3900X
Mainboard
MSI MEG X570 Godlike
Kühler
Alphacool Eisblock XPX
Speicher
Corsair Vengeance RGB Pro 64 GB DDR4-3600
Grafikprozessor
Zotac GeForce RTX2080TI Arctic Storm
Display
DELL UltraSharp U4919DW+ DELL P2419H
Gehäuse
Corsair Obsidian 1000D
Netzteil
Corsair RM1000i
Keyboard
Cherry G80-3000
Mouse
Logitech MX518 Legendary
Wir sind hier im Luxx und nicht bei PCGH :) Gaming Performance ist nicht alles. Manchmal möchte man auch ein neues System um sich einfach daran zu erfreuen.
Ich bin auch von 7700k->2700X->9600k->3900X gewechselt.
 

Lord Stoffel

Wo kann ich das abholen ?
Mitglied seit
07.12.2006
Beiträge
6.955
Ort
69xxx
System
Desktop System
Schatzi
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3900X
Mainboard
Asus Pro X570 WS-ACE
Kühler
Alphacool Eisbaer 420mm
Speicher
2x 16GB Gskill Trident Z 3600 17-17-19-39
Grafikprozessor
Palit 1080 Ti Super JEtstream
Display
Samsung S34E790C
SSD
Corsair MP600 1Tb, 2x Crucial MX500 2Tb
HDD
Western Digital Red 4Tb
Soundkarte
Onboard Realtec ALC 1220
Gehäuse
BeQuiet Dark Base 900
Netzteil
BeQuiet Dark Power Pro 850
Keyboard
Sharkoon Purewriter Kailh Blue
Mouse
Logitech G402
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Mozilla
Cosair MP600

Gesendet von meinem Mi MIX 2S mit Tapatalk
 

Krustovsky

Member
Mitglied seit
20.06.2005
Beiträge
213
Macht kein Unterschied. Alle aktuell vefügbaren haben den Phison Controller und identische Eckdaten. Ich habe mir die Aorus gegönnt. Funktioniert wie sie soll und liefert die erwartete Leistung. Bin aber nur auf 4.0 umgestiegen weil ein Größenupgrade anstand und die Samsung evo plus in 2Tb aktuell teurer wäre...
 

Mo3Jo3

Well-known member
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.651
Ort
ganz im Westen
Kann Krustovsky nur zustimmen.
ALLE PCIe4.0 SSD welche imo für den ConsumerMarkt verfügbar sind nutzen den Phison E16 und ich glaube auch, dass bei nahezu allen BiCS4-TLC-NAND von Toshiba eingesetzt wird. Technisch hast du also in Wahrheit gar keine Auswahl.
Der einzige Unterschied wird die Optik und evtl. passive Kühlung sein.
 

Micha

Active member
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
4.411
Ort
Würzburg
Bin ebenfalls unschlüssig ob man für das Geld ne 1tb pcie4 nvme holt oder ne 970pro...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Da würde ich lieber die 970 Pro nehmen, denn alle PCIe 4.0 SSDs bisher haben TLC NAND, werden also bei vollem Pseudo-SLC Schreibcache langsamer schreiben als die 970 Pro, die vielleicht die letzte Consumer SSD mit MLC sein wird, denn auch auch Samsung hat schon lange keine Enterprise SSDs mit MLC mehr vorgestellt, allenfalls die nächste Generation der Z-SSDs könnte von dem speziellen SLC auf MLC wechseln. Diese Z-NAND mit geringer Latenz wäre aber eben genau was man als Heimanwender brauchen würde um überhaupt einen Vorteil aus der größere Bandbreite der Anbindung zu ziehen, denn bei den Zugriffen wie Heimanwender sie haben, kommen die SSD in der Praxis ja nicht einmal auf Bandbreiten die dem Limit von PCIe 3.0 x4 entsprechen.

Es wird ja nicht bei jeder Übertragung die maximale Transferrate erreicht, bei 4k QD1 werden ja gerade mal so 50 oder 60MB/s gelesen, was 12.500 bis 15.000 IOPS entspricht. Da kann man sich ausrechnen wie viele parallele Zugriffe nötig sind um auf die maximalen IOPS zu kommen und um auf die volle Tranferraten beim Lesen zu kommen, braucht man viele parallele und lange Zugriffe oder noch mehr parallele kürzere Zugriffe. CDM bencht z.B. in der Version 6 mit 32 parallelen Zugriffen über je 128k, in Version 7 mit 8 parallelen über je 1MB. AS-SSD bencht sequentiell nur mit QD über 16MB und damit schafft so eine PCIe 4.0 SSD meist knapp 4GB/s, aber eben nicht die beworbenen Werte.

Beim Heimanwendern sind schon 4 parallele Zugriffe im Alltag selten, noch mehr mehr dürften nur in Benchmarks vorkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha

Active member
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
4.411
Ort
Würzburg
Nur schade dass es dir nicht als 2tb Variante gibt. Naja was wäre denn die beste pcie3 Variante mit 2tb?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Mo3Jo3

Well-known member
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.651
Ort
ganz im Westen
Du könntest eine Generation zurück gehen.
Die 960Pro gibts als 2Tb und reizt PCIe3 auch schon aus. Ansonsten gibts bei MLC 2Tb glaube ich keine Auswahl mehr.
 

Micha

Active member
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
4.411
Ort
Würzburg
Ja gut die gibt es nicht mehr neu. Denke ich teste mal die wd sn750


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Nimm entweder die WD SN750 oder die 970 Evo oder 970 Evo Plus, je nach Preis.
 

Mo3Jo3

Well-known member
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.651
Ort
ganz im Westen
@Holt
Dann sind wir ja wieder bei TLC und da käme auch PCIe4 wieder ins Spiel. Damit wäre dein Post#11 ja obsolet?!?
 

Micha

Active member
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
4.411
Ort
Würzburg
Sn750 kostet grad 360€ und ne mp600 410€ Euro. Mir kommt es bei dem Build nicht drauf an ob das jetzt paar Euro mehr kostet sondern eher dass ich zufrieden bin.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
@Holt
Dann sind wir ja wieder bei TLC und da käme auch PCIe4 wieder ins Spiel. Damit wäre dein Post#11 ja obsolet?!?
Wieso sollte Post #11 obsulet sein? Die zusätzliche Bandbreite von PCie 4.0 x4 gegenüber PCIe 3.0 x4 kann man als Heimanwender einfach nur nutzen, weil 99% der Heimanwender Anwendungen fehlen die so viele parallele und lange Zugriffe machen, dass die SSD überhaupt auf Transferraten kommen die jenseits der etwa 3,5GB/s liegen, die auch PCIe 3.0 x4 schafft. Das sieht man dich auch in den Praxistests der Reviews solcher PCIe 4.0 SSDs, die lieben bei den synthetischen Banchmarks wie bei ATTO oder CDM vorne, aber bei den anderen oft hinter den PCIe 3.0 SSD und erst recht inter den Optane 900P/905P, obwohl diese Optane sequentiell nur etwa halb so hohe Werte erreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mo3Jo3

Well-known member
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.651
Ort
ganz im Westen
Ja sry, kam falsch rüber. War darauf bezogen, dass TLC bei vollem Cache langsamer wird. Jetzt wird doch TLC vorgeschlagen, aber als PCIe3.
Obwohl die ursprüngliche Frage war, MLC pcie3 oder TLC pcie4
@Micha
Gab es denn einen speziellen Grund warum du MLC im Auge hattest?
 
Zuletzt bearbeitet:

freekymachine

Member
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
164
System
Desktop System
freekymachine
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Xeon E5-2697a v4 / 16 Core
Mainboard
Asus X99A
Kühler
Thermalright Ultra-120 extreme True Copper // 2 KG pures Kupfer
Speicher
128GB Kingston Predator CL12 2400
Grafikprozessor
Asus Geforce 1070
Display
24 Zoll Eizo
SSD
1TB Samsung 970 Pro + 1TB Samsung 850 Pro
Soundkarte
Vincent DAC-1
Gehäuse
IBM AIX RS/6000 Model 260p // https://abload.de/img/frk2u3jvk.png
Netzteil
Bequiet 650 Watt
Keyboard
Corsair K70
Mouse
Loggitech MX518
Betriebssystem
Win X
ich würd ja zurück aufn threadripper 2000 gehen, soviel zu langlebiges ausbaufähiges system - 128gb ram einbauen und einfach ram-drive nutzen, wegen einer pci-e 4.0 reiß ich doch kein computer auseinander.

isja auch nichtso das man sich n m2 raid system basteln könnt, da hat ne einsame pci-e 4.0 m2 dann auch das nachsehn.
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Ja sry, kam falsch rüber. War darauf bezogen, dass TLC bei vollem Cache langsamer wird. Jetzt wird doch TLC vorgeschlagen, aber als PCIe3.
Wenn man 2TB will, muss man eben entweder TLC nehmen oder eine gebrauchte 960 Pro 2TB.
 

Christoph1984

Active member
Mitglied seit
18.02.2008
Beiträge
2.919
Wieso hat Samsung eigentlich noch nichts an m.2 Consumer-SSDs auf dem Markt? Ist da überhaupt schon was angekündigt? Hab nix mitbekommen.
Wahrscheinlich warten sie bis Intel PCIe 4.0 unterstützt.
Nur für AMDs X570 solche Produkte anzubieten lohnt sich vermutlich nicht.
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Wieso hat Samsung eigentlich noch nichts an m.2 Consumer-SSDs auf dem Markt?
Samsung hat doch haufenweise M.2 Consumer SSDs im Programm, sowohl M.2 SATA als auch M.2 NVMe SSDs. PCIe 4.0 macht aber für Consumer einfach zu wenig Sinn, da diese keine Workloads haben bei denen Zugriffe auftreten die reichen um so hohe Transferraten aus den SSDs zu kitzeln, dass diese überhaupt an das Limit von PCIe 3.0 x4 kommen. Dazu müssten die Latenzen der NANDs runter, wie es bei den Intel Optane und Samsung Z-SSDs ist. Die Optane schlagen die PCIe 3.0 und auch die PCIe 4.0 SSDs ja in Praxistests wie dem Laden von Spielen, obwohl sie maximal mit 2,6GB/s lesen, aber dafür schaffen sie bei kurzen Zugriffen und geringer QD eben auch viel höhere Transferraten. Bei nur 4k und QD1 schaffen auch die PCIe 4.0 SSDs mit normalem NAND Flash nur so 50 bis 60MB/s, was 12.5000 bis 15.000 IOPS bedeutet, was zeigt wie viele parallele Zugriffen nötig wären bis man auf die beworbenen IOPS kommt.
 

Christoph1984

Active member
Mitglied seit
18.02.2008
Beiträge
2.919
Sorry, natürlich meinte ich mit PCIe 4.0.
Aber Danke für deine Erklärung. Das bestätigt so in etwa meine Vermutung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mo3Jo3

Well-known member
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.651
Ort
ganz im Westen
@Holt
Sollte deine Erklärung der tatsächliche Grund sein, warum Samsung noch nichts für den Consumer Markt raus gebracht hat, finde ich das von Samsung ziemlich dumm.
Samsung hat einen sehr guten Ruf bei den Nands. Dazu kommt, dass der Gewinn und Umsatz im Jahr 2019 durch die gefallenen Preise stark eingebrochen ist.
PCIe4 NVMes würden die Marktreichweite etwas erhöhen und die eigene NAND Produktion etwas wirtschaftlicher machen.
Der private Kunde hat nicht grade den Ruf sinnvoll einzukaufen. Denn wenn das so wäre, würden nicht so viele NVMes in Gaming-Systeme landen. Wo sie wirklich sehr sinnvoll sind!..... nicht.
Mit der von dir genannten Begründung hätte Samsung also nichtmal bei PCIe3 NVMes für den Consumer Markt so auf das Gaspedal gedrückt. Der tatsächliche Bedarf im privat Bereich ist viel kleiner, als die Verkaufszahlen vermuten lassen würden. Trotzdem ist es der neue Standard geworden. Das Widerspricht deiner Theorie.
Im Moment lassen sie Marktanteile links liegen.
Meine Vermutung ist eher, dass sie die neuen Marktanteile von AMD unterschätzt haben, Intel braucht ja anscheinend noch etwas bis 4.0
Es würde mich nicht überraschen, wenn Samsung PCIe4 NVMes schon auf dem Markt wären, wenn Intel dieses Jahr mit konkurrenzfähigen (PCIe4) CPUs gekommen wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.901
Ort
NRW
Ähm, zum einen muss Samsung erst mal den Controller vernünftig neu anpassen und entwickeln, denn z.B. der PCI 4.0 Phison E16 ist nur ein gepimpter E12, die Schreibrate nach dem SLC Cache ist nicht schneller als bei den PCI 3.0 SDDs, wer die Dinger kauft ist, im Grunde selber schuld.

Zum anderen gibt es für PCI 4.0 SSDs im Consumer Bereich noch so gut wie keinen Markt, denn die X570 Boards verkaufen sich alles andere als gut, um nicht zu sagen grottenschlecht, gemessen an den Verkäufen der CPUs. Mit 4.0 SSDs kann man derzeit daher absolut NULL Marktanteile sichern, weil die installierte Basis ein Witz ist.
 

Mo3Jo3

Well-known member
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.651
Ort
ganz im Westen
@Trill
Bezüglich deines Controller Argumentes.
Samsung hat bereits Controller, welche die maximale Bandbreite von PCIe4 NVme ausreizen. 8Gb/s bei 1,5Mio IOPs random. Das scheint also keine Hürde zu sein.
Samsungs Server-SSD PM1733 reizt PCIe-4.0-Übertragungsrate aus | heise online

Dass der private Kunde dumm ist und sowas kauft, habe ich doch geschrieben! Ist bei PCIe3 NVMes (oft) nicht anders. NVMes für Gaming Systeme lassen Grüßen!

Und ich sagte, dass PCIe4 SSDs nur eine Erweiterung der Marktanteile wären und die NAND Produktion wirtschaftlicher machen könnten. Ob das nun 1Mio oder 10mio verkaufte SSDs sind...... der Umsatz steigt in jedem Fall.

Edit: du Bestätigst mit deinen Argumenten sogar meine Intel Aussage, welche ich im letzten Post gemacht habe.
Samsung bringt PCIe4 NVMes nicht, weil der Kunde es nicht braucht, sondern weil noch nicht genügend Plattformen vorhanden sind! Oder sie den Marktanteil von amd unterschätzt haben
 
Zuletzt bearbeitet:

Trill

Well-known member
Mitglied seit
03.07.2012
Beiträge
2.901
Ort
NRW
Na ja, die Hürde schlecht hin ist der Preis, auch wenn der Controller im Grunde entwickelt ist. Man kann davon ausgehen, dass die erste Consumer Samsung PCIe 4.0 M.2 NVME SSDs in 1TB Größe bestimmt zwischen 300 - 400 Euro kosten wird, ne 2TB dann eben ca. das Doppelte, wer zahlt das? Der typische AMD 3600 Ryzen Käufer? Das Problem ist hier eben, AMD bedient die Kundschauft mit wenig Kaufkraft bzw. Kohle in der Tasche, daher auch die grottigen X570 Verkäufe. Das braucht alles noch Zeit, viel Zeit, von Intel sehen wir ja das ganze nächste Jahr 2020 noch keine Bretter mit PCIe 4.0/5.0, die Schnarchnasen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Mo3Jo3, es zählt ja nur der Marktanteil vom AMD bezogen auf Plattformen die überhaupt PCIe 4.0 unterstützen. Dies ist derzeit neben den X570, der nicht gerade ein Verkaufsschlager (hohe Preise und Lüfter auf den Kühlkörpern des Chipsatzes) sein soll und dann die neuen TR3000, die schon vom Preisniveau her kaum auf gewaltige Stückzahlen kommen dürften. Dafür sind deren Kunden dann wohl nicht so preissensible wie die AM4 Käufer. Groß dürften die Marktanteile die Samsung damit gewinnen könnte, also kaum sein, zumal Samsung so eine SSD kaum so günstig anbieten wird wie die ganze E16 Stangenware.
 

Holzmann

The Saint
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
15.824
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 32 GB 3600/3600 cl18 oder G Skill 16GB 3800/3800
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Oben Unten