[Sammelthread] Intel DDR5 RAM OC Thread

Ich seh mein Speicherkit nur, wenn ich von oben in den PC reinschaue, Von der Seite ist die GPU im weg. ;)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
An die "Superbuy-Profis"...
Welchen Shop (neben Taobao) für Lüfter? Suche einen ganz bestimmten von "AVC"

Evtl bei Ali mit Versand nach China?
+1
Taobao ansich, als halb-gebraucht markt
Aliexpress ist jedoch eher das was man in Taiwan , Korea, Japan benützt
// nur wir, sehen es als "billig markt" , oder zumindest sind es die Antworten welche ich von den Leuten hier in der EU bekomme.
// EDIT: Viele sind zu Temu (EU) bzw Ebuy7 umgestiegen, da es Aufgrund ehmaliger (2023?) Import Richtlinien einiges an Import Probleme gab und die absender nicht mehr nach DE/AT liefern wollten. Ebuy7 wird hier von östlichen Mitbewohnern eher für Kleidung benützt, aber zb finden sich auch (OloY MPOWER) Ram Kits bzw das PTM7950 usw
// Letzteres obendrauf, da China für ihre Einwohner mit Beweis einer Wohnung in CN, gratis shipping zur EU anbietet usw. Politik :-)

JP hat noch deren gutes Amazon, aber eigentlich ja. Ali ist deren Amazon, quasi.
Taobao hat hier oft einen "global user" filter ~ weswegen man viele der Inserate nur über andere "2nd Hand" Seiten sieht
Zb würde ich hier eher zu "Baidu Search" anstelle Google raten.
Das Filtert dann noch die Taobao links mit hinein.

Weißt du den wonach du suchst, oder hast du dazu nur ein Bild bzw das Item vor dir ??

EDIT:
Ich bin kein experte in diesen Shops. Es gibt noch 2-3 weitere Innlands-bekannte, worin mir gerade nicht der Name einfällt.
Wenn du etwas information zu dem hast was du suchst, könnte ich die Frage eventuell weiterleiten oder das Produkt raussuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich könnte mich mit dir Zusammensetzen und über Remote dein Sample durchtesten.
Aber frühestend Dienstag (da im Ausland) und sollte bei dir die selbe Zeit bestehen.
Das ist extrem nett dass du dir die Zeit dafür nehmen würdest.
Ich hatte ehrlich gesagt eher gehofft dass ich bei einem Board welches 8266 packen soll zumindest 8000 hinbekomme ohne jede der Einstellungen fürs Training oder den RAM (außer den Spannungsänderungen) verstehen zu müssen.
Da war ich wohl zu blauäugig nach meinem "Erfolg" mit dem Colorful.
So werde ich mal in mich gehen müssen ob ich das nicht lieber behalte und den 14600KF auf das Z690 Tachyon schnalle.

Hat btw jemand OC Erfahrungen mit dem Strix Z790i?
 
Wenigstens stellt sich der Nachfolger bei den 7600MT nicht so an. Für die 7600MT sind dabei alle nötigen Bios-Einstellungen auf "auto". Nur die Speicherspannung habe ich von 1.45 auf 1.475V angehoben, damit ich die Timings so betreiben kann.

Bei dem Z690, dem Vorgänger, waren bei 7000MT schon etwas mehr Gefummel angesagt. Wenn man da bei 7000MT alles auf "auto" lässt, dann bleibt schon der memtest86 nach 5-10 Sekunden stehen. Der Bären-memtest hatte dafür bei 7000MT nach über 2 Stunden noch keine Beschwerden gehabt.

Bei dem Vorgänger zu meinem neuen Board gibt es bei dem 7200MT XMP-Profil genau nach 3 Stunden und 35 Minuten immer auf die Sekunde genau drei Fehler. Linpak läuft dann nach etwa 8-10 Versuchen vor die Wand. Bei 7000MT kann ich alle Hynix-A Die Einstellungen unter dem Himmel einstellen, da geht alles.
Mit memtest86 komme ich zwar ins windows, aber der Bären-memtest sagt dann, dass man den Speicher bitte nicht so auf Dauer betreiben sollte. Trotzdem ein voller Erfolg, da 7000MT immernoch sehr deutlich über dem vorausgesagtem Maximum von 6200MT liegen.

Anmerkung:
Ich habe meine Einstellungen sehr an die Einstellungen von "buildzoid" angelehnt, da dieser auf seinem YouTube-Kanal oft die Bios-Einstellungen von Gigabyte Boards zeigt. Diese sind oft von Gigabyte gesponsort. Vielleicht kennt der ein oder andere hier den Kanal. Der macht auch amd-Geschichten.

Mit dem Z790 Aorus X Pro Wifi 7 dagegen fliegt mir schon der memtest86 um die Ohren, wenn ich versuche, die 7600MT zu überschreiten. Der Süßwarenwert wird da leider nur mit 88.760 angegeben (CPU Biskuits). Bei meinen ersten Versuchen waren schon 7733MT zu viel.
Mit aktiver Kühlung des Speichers wurde bei hwinfo nach über 5 Stunden Linpak und karhu eine Speicher-SPD hub Temperatur von 36,5 °C als Maximalwert angezeigt. Daran scheint es nicht zu liegen.

Es kann jetzt durchaus sein, dass das Speicherkit bei 7600MT sein Oberlimit erreicht hat oder der MC nicht höher gehen will, aber ich habe erstmal keine weiteren 300 Euro, um das 8000MT Kit zu bestellen. Wenn nicht noch mehr Erdbeben kommen, gehen die Speicherpreise ja hoffentlich mal nach unten, statt nach oben.
Es hat sich außer dem Motherboard nichts an den anderen Komponenten geändert, die sind immer noch dieselben, die schon auf meinem Z690 Aorus Pro drauf waren.

Wenn ich mit dem Kit dann bei den 7600MT bleibe, kann man das dann so durchgehen lassen?
 

Anhänge

  • cachemem14_MT7600-38-44-44-38-1.475v_5.5_4.4_23032024_1235.png
    cachemem14_MT7600-38-44-44-38-1.475v_5.5_4.4_23032024_1235.png
    41,3 KB · Aufrufe: 46
  • Screenshot 2024-03-23 115851.jpg
    Screenshot 2024-03-23 115851.jpg
    347,8 KB · Aufrufe: 46
Wenigstens stellt sich der Nachfolger bei den 7600MT nicht so an. Für die 7600MT sind dabei alle nötigen Bios-Einstellungen auf "auto". Nur die Speicherspannung habe ich von 1.45 auf 1.475V angehoben, damit ich die Timings so betreiben kann.

Bei dem Z690, dem Vorgänger, waren bei 7000MT schon etwas mehr Gefummel angesagt. Wenn man da bei 7000MT alles auf "auto" lässt, dann bleibt schon der memtest86 nach 5-10 Sekunden stehen. Der Bären-memtest hatte dafür bei 7000MT nach über 2 Stunden noch keine Beschwerden gehabt.

Bei dem Vorgänger zu meinem neuen Board gibt es bei dem 7200MT XMP-Profil genau nach 3 Stunden und 35 Minuten immer auf die Sekunde genau drei Fehler. Linpak läuft dann nach etwa 8-10 Versuchen vor die Wand. Bei 7000MT kann ich alle Hynix-A Die Einstellungen unter dem Himmel einstellen, da geht alles.
Mit memtest86 komme ich zwar ins windows, aber der Bären-memtest sagt dann, dass man den Speicher bitte nicht so auf Dauer betreiben sollte. Trotzdem ein voller Erfolg, da 7000MT immernoch sehr deutlich über dem vorausgesagtem Maximum von 6200MT liegen.

Anmerkung:
Ich habe meine Einstellungen sehr an die Einstellungen von "buildzoid" angelehnt, da dieser auf seinem YouTube-Kanal oft die Bios-Einstellungen von Gigabyte Boards zeigt. Diese sind oft von Gigabyte gesponsort. Vielleicht kennt der ein oder andere hier den Kanal. Der macht auch amd-Geschichten.

Mit dem Z790 Aorus X Pro Wifi 7 dagegen fliegt mir schon der memtest86 um die Ohren, wenn ich versuche, die 7600MT zu überschreiten. Der Süßwarenwert wird da leider nur mit 88.760 angegeben (CPU Biskuits). Bei meinen ersten Versuchen waren schon 7733MT zu viel.
Mit aktiver Kühlung des Speichers wurde bei hwinfo nach über 5 Stunden Linpak und karhu eine Speicher-SPD hub Temperatur von 36,5 °C als Maximalwert angezeigt. Daran scheint es nicht zu liegen.

Es kann jetzt durchaus sein, dass das Speicherkit bei 7600MT sein Oberlimit erreicht hat oder der MC nicht höher gehen will, aber ich habe erstmal keine weiteren 300 Euro, um das 8000MT Kit zu bestellen. Wenn nicht noch mehr Erdbeben kommen, gehen die Speicherpreise ja hoffentlich mal nach unten, statt nach oben.
Es hat sich außer dem Motherboard nichts an den anderen Komponenten geändert, die sind immer noch dieselben, die schon auf meinem Z690 Aorus Pro drauf waren.

Wenn ich mit dem Kit dann bei den 7600MT bleibe, kann man das dann so durchgehen lassen?
Hänge auch bei 7600 fest. Gleiches Board, aber ein 14600KF mit 96,3 Biscuits der mit richtiger Kühlung wohl über 6Ghz rennt.
Schnelleres Kit (7800) hat bei mir nichts gebracht. Beide Kits laufen 8000 auf einem B760i Board.
Habe heute morgen ein bisschen Zeit gefunden und nochmal mit den Spannungen experimentiert, aber da ist nix zu holen.
Solltest du die Zaubereinstellung finden bei der was über 7600 läuft, gerne hier posten.
An den Timings scheint es nicht zu liegen, selbst mit Cl40 XMP Profil vom Board wird's nicht stabil.
 
Zuletzt bearbeitet:
So werde ich mal in mich gehen müssen ob ich das nicht lieber behalte und den 14600KF auf das Z690 Tachyon schnalle.
Ich möchte kein Spielverderber sein, aber weit kommst du mit dem anfangs gigabyte layout nicht
Da war im 2DPC Berreich bei 7200MT/s Schluss.
Manche sogar nur auf 6800MT/s.

Dass das Board es schaffst, heißt bloß nicht dass es auch jede CPU oder der Nutzer hinbekommt.
Jedoch wurde 8267MT/s nirgendwo empfohlen.
Weder von Madness noch von mir.

Wir beide wissen dass das ein unrealistisches Ergebniss ist welches perfektion erwartet.

Dass du bei 7600-7800MT/s festhängst, liegt an der CPU.
Auf AUTO Spannungen läuft jedoch garnichts.
Dafür besteht die beste Chance auf ASUS Boards.
// selbst dort sind die Auto-Werte zu hoch.

Das Strix I kommt nicht besonders weit.
Habe heute morgen ein bisschen Zeit gefunden und nochmal mit den Spannungen experimentiert, aber da ist nix zu holen.
Ich kann nicht darüber Urteilen wie du daran rangehst oder seit wann du in dem Berreich bist.
Ich wünschte ich könnte mehr mitlesen als "es läuft nicht". Mehr Daten.

Aber sich Madness Ergebnisse als Ziel zu setzen, wäre ein deprimierendes Ziel.
Bei etwas worin er 3-4 Stunden max sitzt braucht man ein Paar Tage ~ im Durchschnitt (realistisch)

Bei dem 8266 minmaxing mit dem Godlike sample worin er 30 Stunden brauchte (ohne schlaf wie es im Textdokument steht)
Wirst du es niemals innerhalb 1-2 Tagen (12+12h) hinbekommen,abseits davon dass man deine CPU nicht kennt.
Ein monat rumprobieren wäre realistisch, als vergleich;

Wenn du dir 8000MT/s als Ziel setzt und es innerhlab 7-8 Tagen hinbekommst,
wäre das ein solides Ergebniss :-)


EDIT:
Die Training und Spannungsempfehlungen welche ich für Gigabyte durchgab sollten mehr als genug sein
Du müsstest einfach nur an der CVDDQ Pfeilen bis du einen Boot schaffst und +/- 5 bis 10mV bis es stabil ist
Mehr delta, desto besser. Keine SA Änderung, ansonnsten ist die delta kleiner
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

habe mir diesen RAM gekauft (laut Reviews Hynix M Die)


Habe ihn auf 6800MT/s laufen, da mein Board nicht mehr macht. Soll dann mit Arrow Lake auf 7600 oder mehr gebracht werden.

Jedenfalls ging ich davon aus, dass ich auch mit 32-39-39-80 Timings nur 1.35v geben muss. Jedoch stürzt alles unter 1.425 regelmäßig ab.

Gibt es für den RAM irgendwie sichere Timings, die ich da nehmen könnte? Kenne mich mit den Subtimings so gar nicht aus und einfach nur die 7600er Werte (38-48-48-121) wollte ich jetzt auch nicht nehmen. Ich frage deswegen, weil die Module @ 7600MT/s mit 1.35v gelistet sind. Sorgen die geringfügig niedrigeren Timings dann alleine für den erhöhten Spannungsbedarf?
 
Mit dem neusten B760M Riptide Bios gibt es neue Mem Optionen. Beispielsweise "DCC Optimize".

240405233400.jpg
 
Duty Cycle Correction ~ ON
Without access to slopes, this can be ON
With TX-DFE disabled
1712359417125.png
brave_go2Q93XLgd.png

But DCC appears sensitive to noise and likely will be messed up with training inconsistency
There are already write and read leveling. This here shifts rising edge of signal and falling edge , individually.
 
Zuletzt bearbeitet:
Warum bekommt der Phantom Gaming Pleb neue Schmankerl und ich als Tachi Lover BIOS Varianten mit (Beta) Namenszusatz @Digg ?
 
Warum bekommt der Phantom Gaming Pleb neue Schmankerl und ich als Tachi Lover BIOS Varianten mit (Beta) Namenszusatz @Digg ?
Ach eben erst richtig gelesen lol... hmmm

240406040251.jpg

Die CEP Settings sind auch neu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hoffe das Riptide bios zickt nicht. Habs meiner Frau direkt drauf und DCC aktiviert. Wenn da was faild dann gibbet Mecker :ROFLMAO:
 
Gibt's eigentlich inzwischen Langzeiterfahrungen zu degrading bei reichlich VCCSA? Mit reichlich meine ich nicht so richtig viel... ehr 1.25V Bereich.

Ich hab drei Varianten hier zur Auswahl, 8400 mit sehr niedrigen Spannungen (VCCSA 1.125V), 8600er setup mit gleichen Timings und auch okay Spannungen, werd aber 1.25V VCCSA brauchen. Frag mich gerade obs das wert ist für die Optik. Performance wird sich sicher kaum was nehmen. Oder halt 8533 machen.
 
@X909

Lohnt doch eh nicht, Performance-Unterschied zwischen 8400 und 8600 ist quasi nicht vorhanden.

Meinst du könntest mal das SPD deiner 8200er G.SKILL dumpen und irgendwo hoch laden ? 8-)

Würde mir das gerne mal auf meine 7200er Review Samples klatschen.
 
Taugt das im Anhang? Einfach save as dump aus Typhoon.
 

Anhänge

  • 8200GSKill.zip
    423 Bytes · Aufrufe: 13
Ich habe gestern die „neue“ CPU eingebaut. Es entspricht meinen Erwartungen, es gefällt mir.
Das war zu erwarten, es lief nicht ganz fehlerfrei und stabil.

TM5 ist fehlerfrei, aber interessanterweise stürzte Y Cruncher nicht sofort ab, sondern innerhalb von 15-20 Minuten.
Meiner Meinung nach ist die Montage und das Anziehen der Schrauben gut, der Sockel ist sauber, auch die Unterseite der CPU ist sauber.
Ich war naiv und dachte, dass bei einer anderen CPU nur die VDD2-Spannung korrigiert werden müsste. Nun nein.

Das CPU-Silizium ist von besserer Qualität (deswegen habe ich es gekauft), dafür reicht viel weniger Spannung. Vcore.
Natürlich habe ich es mit AUTO-Werten versucht, aber Y lief auch bei diesen falsch.
Dabei ist es völlig unerheblich, ob es sich um den werksseitigen 57x / 1,26V oder Custom Curve und 54x handelt.

Die VDD2-Spannung war also gut und nicht diejenige, die die Instabilität verursachte.
Die TX-Spannung verzögerte die Laufzeit, lief aber durchschnittlich 25 bis 30 Minuten, bevor es abstürzte. So habe ich im BIOS die VDD/Q-Spannungen statt 1,47/1,41 V auf 1,48/1,42 V erhöht, was sich tatsächlich als 1,485/1,425 V herausstellte.

Ich habe ein paar Coldboots ausprobiert, sie scheinen gut zu sein.
Interessant, ich habe über die MC-Spannung nachgedacht, aber am Ende war es nicht diejenige, die korrigiert werden musste.

Hat Jemand ein schönes, normales 8200- oder 8400-MHz OC Profil? Excel will jetzt nicht funktionieren. Die Werte für tXSR, PRPDEN usw. sollten korrekt sein. Ich habe einen kurzen Test gemacht (8400), der aber total schlecht war. Überall Fehler. Chance hab ich nicht viel, ich weiss.
Danke

Ich habe es fast vergessen. AUTO ODT/RTTs funktionieren nicht. Ich muss zugeben, es hat nichts mit der CPU zu tun.

TM5 ist noch mit alte Einstellungen, 1.47/1.41V, aber Y Cruncher ist schon mit neuen Spannungen. Plus einen "ocn standard" Cb R23 57p 44e 48r 1.14V Load Vcore. 50mV besser jetzt.
 

Anhänge

  • 90Min_VST-VT3_14900KF.png
    90Min_VST-VT3_14900KF.png
    311,1 KB · Aufrufe: 54
  • TM5.png
    TM5.png
    356,9 KB · Aufrufe: 53
  • CbR23_10min_57p44e48r.png
    CbR23_10min_57p44e48r.png
    388,6 KB · Aufrufe: 53
Wenn 8200 auf Auto nicht läuft (ggf. VCCSA reduzieren wenn die CPU niedrige VIDs hat), dann seh ich für 8400 schwarz. ODT/RDT gefummel muss bei solchen Taktraten doch noch nicht sein.

Deine Spannungen sehe ok aus. Ich würde mal MC auf 1.35 oder 1.375V probieren.

Bzw. gerade gesehen, deine tREFI ist viel zu hoch. Die Fehler kommen wenn die DIMMs warm werden. Mach mal 32767, dann wirds vermutlich schon laufen.
 
Meinst du könntest mal das SPD deiner 8200er G.SKILL dumpen und irgendwo hoch laden ? 8-)

Würde mir das gerne mal auf meine 7200er Review Samples klatschen.
Hardware (soft read) & Write Protect
Ich emfehle es ohne korrekt designtem flasher nicht.
 
Müsste ich daheim noch mal schauen... bin gerade unterwegs.
 
Dump ~ empty:
1712412479430.png

The smallest dump you need without factoring in EC, is 400h big.
Every dump is CRC checked.
1712412552584.png


Every XMP/EXPO/JEDEC Profile is CRC checked.
EDIT: ~ broken crc between profiles may boot, broken crc on DIMM (due to corruption or user-error) will not init.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hat btw jemand OC Erfahrungen mit dem Strix Z790i?

8000 nicht stabil, ich glaube das MSI Z790i Edge ist besser bzw. das neue ASRock Z790i Lightning sowieso.

@Veii

Ich würde auch eher OC Tool nutzen, allerdings habe ich es bisher noch nicht auf Z790 probiert, auf Z690 hat es funktioniert.
Die ursprüngliche Taiphoon Burner Site ist sowieso platt, wusste gar nicht dass sich jemand dessen angenommen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
8000 nicht stabil, ich glaube das MSI Z790i Edge ist besser bzw. das neue ASRock Z790i Lightning sowieso.

@Veii

Ich würde auch eher OC Tool nutzen, allerdings habe ich es bisher noch nicht auf Z790 probiert, auf Z690 hat es funktioniert.
Die ursprüngliche Taiphoon Burner Site ist sowieso platt, wusste gar nicht dass sich jemand dessen angenommen hat.
Ich warne dich aus gutem Grund :)
Mache es nicht. (HW write protect, nicht nur vom Bios)
Peter's Tool erwartet ein SPD + PMIC (EC) dump.

IMG_20240406_183430.jpg
On holiday atm, i cant emergency help you with on the caused downtime :-)
Far away :giggle:
 
Zuletzt bearbeitet:
Viel Spaß
 
PMIC stimmt überein, ich habe selbst ja auch G.SKILL Module, nur geringer getaktet. Selbstverständlich müsste er es auch mit OCTool dumpen.
 
Dankee~ !
PMIC stimmt überein, ich habe selbst ja auch G.SKILL Module, nur geringer getaktet. Selbstverständlich müsste er es auch mit OCTool dumpen.
Der EC dump ist ein Runtime-Unikat.
Das HW write protect bekommst du nicht weg :-)
Da sich nicht jeder Sektor flashen wird & man einen CRC error bekommt [fals überhaupt], ah viel Glück.

EDIT:
Es gibt 3 Versionen von dem Richtek PMIC, welchw zwischen ende 2022-2024 getauscht wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe gestern die „neue“ CPU eingebaut. Es entspricht meinen Erwartungen, es gefällt mir.
Das war zu erwarten, es lief nicht ganz fehlerfrei und stabil.

TM5 ist fehlerfrei, aber interessanterweise stürzte Y Cruncher nicht sofort ab, sondern innerhalb von 15-20 Minuten.
Meiner Meinung nach ist die Montage und das Anziehen der Schrauben gut, der Sockel ist sauber, auch die Unterseite der CPU ist sauber.
Ich war naiv und dachte, dass bei einer anderen CPU nur die VDD2-Spannung korrigiert werden müsste. Nun nein.

Das CPU-Silizium ist von besserer Qualität (deswegen habe ich es gekauft), dafür reicht viel weniger Spannung. Vcore.
Natürlich habe ich es mit AUTO-Werten versucht, aber Y lief auch bei diesen falsch.
Dabei ist es völlig unerheblich, ob es sich um den werksseitigen 57x / 1,26V oder Custom Curve und 54x handelt.

Die VDD2-Spannung war also gut und nicht diejenige, die die Instabilität verursachte.
Die TX-Spannung verzögerte die Laufzeit, lief aber durchschnittlich 25 bis 30 Minuten, bevor es abstürzte. So habe ich im BIOS die VDD/Q-Spannungen statt 1,47/1,41 V auf 1,48/1,42 V erhöht, was sich tatsächlich als 1,485/1,425 V herausstellte.

Ich habe ein paar Coldboots ausprobiert, sie scheinen gut zu sein.
Interessant, ich habe über die MC-Spannung nachgedacht, aber am Ende war es nicht diejenige, die korrigiert werden musste.

Hat Jemand ein schönes, normales 8200- oder 8400-MHz OC Profil? Excel will jetzt nicht funktionieren. Die Werte für tXSR, PRPDEN usw. sollten korrekt sein. Ich habe einen kurzen Test gemacht (8400), der aber total schlecht war. Überall Fehler. Chance hab ich nicht viel, ich weiss.
Danke

Ich habe es fast vergessen. AUTO ODT/RTTs funktionieren nicht. Ich muss zugeben, es hat nichts mit der CPU zu tun.

TM5 ist noch mit alte Einstellungen, 1.47/1.41V, aber Y Cruncher ist schon mit neuen Spannungen. Plus einen "ocn standard" Cb R23 57p 44e 48r 1.14V Load Vcore. 50mV besser jetzt.
Hey! How have you been? What a good result with the new CPU. I can't contribute much from the CPU side, and I never had Klevv, but with my Gskill A-Die I achieved a MVDDQ connection in 1.38v to CVDDQ1.18v, but with 38-48 and SA 1.14. Now I am at 8200 C38-48, let's say without OC, but with good timings and thanks to the help of @Veii with everything published here, I would say that it is my stable profile, with everything that it implies. But they are Mdies, 8200, MVDDQ 1.35 to CVDDQ 1.2v and SA 1.15. I achieved 8266 by raising VDD and C36, but I didn't achieve good stability, YC crashes in +45min, so I think I have a CPU configuration error. I can run 8400 or even 8600 with Auto mode but that's worthless, just passing a PI 2.5b.

What is your new VF like? I would like to know how you configured your VF points, maybe it can help me with my CPU. I confess that it is the point that I know the least. I would love a CPU UV guide like the one Roberto Sampaio put together at the time, but it's old. If you follow the OC Raptor Lake thread on OCN, you'll see anything they do to try to stabilize the KS.

Congratulations on your new CPU! :)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ahhh Pentagon's PC , haha
Das letzte ist sehr weit entfernt von "möglich"

Weswegen ich 7800-8200MT/s schrieb.
Das Board kann es. Was den Rest angeht , nun ja 🤭
2DPC ist nun mal eine Limitierung. Selbst 8000 auf 2DPC sind weit von einer Selbstverständlichkeit entfernt.

7800MT/s ist realistisch, solltest du Zeit darin investieren wollen.
Wenn du Madness777's Hilfe brauchst, er ist in etwa so hilfsbereit wie ich ~ sollte man auf seine Wortwahl achten.
Ich würde sagen, schaue bei seinen Stream vorbei wenn du Rat brauchst. Oder auf Eigeninitiative seine VODs.

Abseits seinen ~15 Jahren Erfahrung, testet er jede CPU vorher.
Du hingegen arbeitest hier Blind.
Mich wundert es nicht dass man leichte Schwierigkeiten hat die 7800 zu erreichen :-)

Von meiner Seite aus kann ich dir nur so sehr entgegen kommen.
Einfacher wäre es, deine CPU auf einem (Kollegen?) APEX Board zu testen (Bios 1102/2102)
Dir die V/F Kurve zu notieren, die MC SP und danach kann man mit den Daten weiterarbeiten.
Einfacher für mich ebenso, da ich meine Zeit anders verwenden kann.

Aber es ist wie es nun mal ist.
Viel Glück ~ schaue bis dahin mal die VODs durch.
Vlt findest du deinen Nutzerfehler ja selbstständig.

Hi @Veii, how have you been? I hope that very good :) You know that the other day the YouTube algorithm suggested a madness video to me and I thought it was excellent. Do you know where I can follow it? I mean, Discord, twitch? I'd love to know more about the CPU side, in fact I tried to limit the TVB boost as he indicated in the video but it didn't work for me either. Today I am running my CPU just as he suggested and it matches what you always say.

Madness777 Video

What a good contribution you make here.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh